Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

24-Stunden-Pflegekraft aus Polen-Wer hat Erfahrungen?

Dies ist ein Beitrag zum Thema 24-Stunden-Pflegekraft aus Polen-Wer hat Erfahrungen? im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo zusammen, über Erfahrungsaustausch oder Anregungen zum Thema 24-Stunden-Pflegekräfte bin ich dankbar: Ich habe eine Betreuung neu übernommen. Meine Betreute ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 29.04.2011, 23:51   #1
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 24.03.2011
Beiträge: 143
Standard 24-Stunden-Pflegekraft aus Polen-Wer hat Erfahrungen?

Hallo zusammen, über Erfahrungsaustausch oder Anregungen zum Thema 24-Stunden-Pflegekräfte bin ich dankbar:
Ich habe eine Betreuung neu übernommen. Meine Betreute möchte aus dem Pflegeheim wieder zurück in ihr Haus ziehen. Da sie nicht mehr alleine sein kann, benötigt sie eine 24-Std-Betreuung (Demenz, eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit etc). Obwohl sie über 300.000 EUR auf dem Sparkonto hat, kommt aus finanzieller Sicht nur eine Kraft aus Polen in Betracht. Damit ist sie auch einverstanden.
Hat jemand Tipps aus der Praxis für mich?
Des Weiteren benötigt sie ein Pflegebett und einen Rollstuhl. Kann mir jemand etwas zu den Wartezeiten oder Ablauf sagen, ab Verordnung vom Arzt?
Was ist hinsichtlich der 300.000 EUR als Geldanlage zu empfehlen, auf dem Sparkonto werde ich das Geld ja wohl nicht lassen können (0,8 %)? Eventuell benötigt sie aber demnächst monatliche Überweisungen von diesem Konto zur Deckung des Lebensbedarfs?
Danke für euren Rat!
kath ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 07:42   #2
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 8,291
Standard

Hallo Kath,

mit Pflegekräften aus Polen habe ich keine Erfahrung.

Was die Geldanlagen betrifft, das Geld kann natürlich nicht auf dem Sparkonto blieben. Lass Dir von der/einigen Banken Anlegevorschläge machen und achte darauf, dass diese mündelsicher sein müssen.

Diese Anlage muss gerichtlich genehmigt werden, ebenso ein evtl. monatlicher Entnahmeplan zur Deckung der laufenden Kosten.

Gruss Michaela
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 08:53   #3
"Nervensäge" vom Dienst
 
Benutzerbild von MurphysLaw
 
Registriert seit: 08.12.2008
Beiträge: 562
Standard

Hallo!

Weiss zwar nicht, ob das mündelsicher ist, aber die Bank of Scotland bietet ein Tagesgeldkonto mit aktuell 2,3% Zinsen an, die Norisbank mit 2,11%.
Soll keine Werbung sein (nein, ich krieg auch nix dafür ;-), sondern spiegeln nur meine (positiven) Erfahrungen mit beiden Banken bislang wieder.

Ob es Anlagen mit noch mehr Zinsen gibt, keine Ahnung. Der Vorteil beim Tagesgeld ist halt, dass es immer verfügbar ist.
Wobei, bei 300.000 € (mei, die hätt ich gern! ) lassen sich z.B. die Hälfte sicherlich auch für 1-2 Jahre fest anlegen. Aber da hab ich keine Ahnung über aktuelle Zinsen.

Gruss,
MurphysLaw
MurphysLaw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 10:13   #4
Stammgast
 
Registriert seit: 29.12.2010
Ort: OWL
Beiträge: 588
Standard

Moin,

was die polnischen Pflegekräfte angeht habe ich bisher nur private Erfahrungen die aber durchweg positiv sind.
Diese Pflegeform wurde vor 6 Jahren auf Grund von fortgeschrittener vaskuläre Demenz bei meiner, sonst ansich noch fitten, aber hin und wieder wehrigen 92 jährigen Omi gewählt, um sie ihn ihrer vertrauten Umgebung zu lassen. Ergänzend kommt wegen Medigabe der Pfelgedienst.
Die Pflegekraft spricht und versteht deutsch und wohnt kostenlos in der 60m2 Wohnung im Obergeschoss, kümmert sich um alles bis auf Einkauf und Garten und wird alle 6 Wochen von einer anderen Kraft abgelösten. Tagsüber ist sie unten in der Wohnung und nachts über Babyphone erreichbar, falls etwas schief läuft.
Das Ganze läuft über eine Agentur und die Kraft wird von dort entsendet, den Rest findest Du im Internet.


Bei der der Anlage des Geldes musst Du bei ausländischen Banken schauen wie hoch die Einlagensicherung ist (Island hats ja gezeigt).
In der Regel sind 300T nicht abgedeckt, so dass sich eine Mischform der Anlage empfiehlt. Auf Grund der schnellen Verfügbarkeit und der noch netten Zinsen empfiehlt sich ein Teil in Tagesfestgeld, Monatsfestgeld usw anzulegen so dass Deine Betreute felxibel bleibt wenn es mal notwendig ist.


Je nach Zustand der Betreuten kommt die KK für das Pflegebett und die anderen Hilfsmittel auf, wenn der Hausarzt diese verordent.
Hab hier noch was nettes im Netz gefunden http://www.nvzmv.de/Beratung/Flyer_N...ilfsmittel.pdf

Viele Grüße!
gonzo ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 11:24   #5
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 24.03.2011
Beiträge: 143
Standard

Moin, Moin!
Danke für die vielen Tipps und den tollen Link - sehr hilfreich für mich als Berufsfrischling!

Habe nur noch das Problem zu lösen, dass die Pflegekraft schon in einer Woche anreist, ich aber noch kein Pflegebett oder Rollstuhl habe. Habt Ihr Tipps, um dies zu beschleunigen? Stellt die Pflegekasse kurzfristig Leihbett- und Rollstuhl zur Verfügung?
kath ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 12:20   #6
agw
Admin/ Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von agw
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 3,710
Standard

Hallo Kath,

so ganz verstehe ich das nicht bei dir. Zuerst hatte ich verstanden das du Tips zur Beauftragung polnischer Pflegekräfte suchst, dann schreibst du das diese wohl schon beauftragt ist und in einer Woche anreist.?? Was möchtest du denn genau wissen.

Zu deinen Pflegeutensilien kann ich dir nur raten dich am Montag mit der Krankenkasse in Verbindung zu setzen. Falls du noch zusätzlich zur polnischen Haushaltshilfe einen Pflegedienst beauftragt hast kannst du das natürlich auch an diesen übertragen.

Gruß,
Andreas
__________________
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
(Albert Einstein)


agw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 13:01   #7
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 24.03.2011
Beiträge: 143
Standard

Hallo Andreas, ich habe diese Woche eine Agentur beauftragt, bin aber trotzdem oder gerade deswegen dankbar für Praxistipps. Es geht mir nicht um Hilfestellung bei der Suche, sondern Tipps aus der Praxis für die kommenden Wochen bzgl. Ablauf etc. Danke für den Hinweis mit dem Pflegedienst, der kommt auch zusätzlich 2 x tgl. Wusste noch nicht, dass die sich auch um Hilfsmittel kümmern, ich wollte dies selbst erledigen.
kath ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 18:10   #8
"Nervensäge" vom Dienst
 
Benutzerbild von MurphysLaw
 
Registriert seit: 08.12.2008
Beiträge: 562
Standard

Hallo kath,

grad folgendes gefunden, zum Thema polnische Arbeitskräfte :

Polnische Haushaltshilfen und Pflegekräfte Arbeitsrecht 123recht.net

Vielleicht bringts dich ja voran.

Gruss,
MurphysLaw
MurphysLaw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2011, 19:39   #9
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 22.01.2011
Ort: Niederbayern
Beiträge: 221
Standard

Hallo,

auf die Schnelle finde auch diesen Link ganz hilfreich:

Hilfe rund um die Uhr – (l)egal durch wen?: Artikel der Verbraucherzentrale Berlin zu Gesundheit, Pflege

Viele Grüße

Ingrid
BB-Interessentin ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 09:59   #10
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.04.2012
Beiträge: 3
Standard Polnische Pflege

Hallo,

also wir haben eine Kraft ( Bitte keine Werbung!)
Die sind hammer gut, wir sind vollstens zufrieden und würden uns immer wieder genauso entscheiden.



VLG
Marianni ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23