Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Freiheitsberaubung durch stationäre Pflegeeinrichtung

Dies ist ein Beitrag zum Thema Freiheitsberaubung durch stationäre Pflegeeinrichtung im Unterforum Aufenthalt - Freiheitsentziehung , Teil der Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts
Zitat: Zitat von michaela mohr Ich war auch nicht davon ausgegangen dass es sich bei der Durchsuchung nur um gesetzliche ...


Zurck   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts > Aufenthalt - Freiheitsentziehung

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitrge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 11.01.2021, 14:02   #31
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: RLP
Beitrge: 782
Standard

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
Ich war auch nicht davon ausgegangen dass es sich bei der Durchsuchung nur um gesetzliche Betreuer handelt. Wobei mir nicht klar geworden ist was da gesucht werden sollte?

Nein, das ging aus dem Beitrag von Florian, s. o., hervor, der schrieb, es seien Dutzende Bros von Kolleg*innen durchsucht worden. Das war ganz offensichtlich nicht der Fall. Das erinnert mich an einen Thread vor einiger Zeit, in dem Bevollmchtigte und Berufsbetreuer durcheinander geworfen wurden. Womglich wurde danach gesucht, ob Antrge auf freiheitsentziehende Manahmen gestellt wurden oder ob aus Schriftverkehr hervorgeht, dass sie Kenntnis von solchen Manahmen hatten.


....Irgendwo im Artikel steht auch, dass man in den jhrlichen Berichten der Betreuer (wie gesagt offensichtlich berwiegend Angehrige) ans Gericht htte lesen mssen, wie die Betreuten behandelt wurden....???
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 14:46   #32
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 20.12.2018
Ort: NRW - im schnen Weserbergland
Beitrge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von mimi91 Beitrag anzeigen
Nein, das ging aus dem Beitrag von Florian, s. o., hervor, der schrieb, es seien Dutzende Bros von Kolleg*innen durchsucht worden. Das war ganz offensichtlich nicht der Fall. Das erinnert mich an einen Thread vor einiger Zeit, in dem Bevollmchtigte und Berufsbetreuer durcheinander geworfen wurden.
Hallo mimi91,

es ist richtig, dass dutzende Bros durchsucht wurden. Bei vielen davon handelte es sich tatschlich um die von Angehrigen (ehrenamtlichen Betreuern). Es sind allerdings auch einige Betreuungsbros von Berufsbetreuern darunter.

"Durcheinander geraten" (Bevollmchtigte - Betreuer) wird dort nichts sein, man ist da pressemig seit lngerem recht intensiv und fachkundig dran. Die ersten Berichte (zum Initialfall) gab es schon im Herbst 2019. Hufig sind es ja Angehrige als Betreuer in Behinderteneinrichtungen; allerdings auch nicht wenige Berufsbetreuer sind dort ttig.


Zitat:
....Irgendwo im Artikel steht auch, dass man in den jhrlichen Berichten der Betreuer (wie gesagt offensichtlich berwiegend Angehrige) ans Gericht htte lesen mssen, wie die Betreuten behandelt wurden....???
Das ist ja so falsch nun nicht, 1908i, 1839 BGB. Der Bericht ber die "Fhrung der Betreuung" enthlt doch mitunter mglicherweise durchaus Hinweise fr weitere Ermittlungen.


Naja, wie auch immer. Unschne Sache.


Gru Florian

Gendert von Florian (11.01.2021 um 15:13 Uhr)
Florian ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2021, 14:54   #33
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 20.12.2018
Ort: NRW - im schnen Weserbergland
Beitrge: 283
Rotes Gesicht

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
Wobei mir nicht klar geworden ist was da gesucht werden sollte

Naja, dem kundigen Kriminalbeamten oder StA fllt da eine Menge zu ein...

Wie wre es mit betreuerseitigen Einwilligungserklrungen in rztliche Behandlungen, (potenziell sedierende) Psychopharmakagaben, in die zwar eingewilligt wurde, aber die richterliche Genehmigung nicht eingeholt wurde. Oder Vermerke in der Betreuer-Doku, "das Heim habe angerufen, wieder aggressiv, jetzt seit gestern im 'Time-off-Raum'" bei fehlender gerichtl. Genehmigung u.v.m.
Ideen kann man da schon haben


Gre Florian
Florian ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 12:28   #34
Moderator
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg, Ruhrgebiet, NRW
Beitrge: 2,415
Standard

Hier der Text des Schreibens, das die Einrichtung allen Betreuern gesandt hat (natrlich anonymisiert):

Betreff: Informationen zum Ermittlungsverfahren
Sehr geehrte(r) Damen und Herren ,
die gestern am 11.01.2021 durch die Polizei und Staatsanwaltschaft bekannt gewordenen Details zum laufenden Ermittlungsverfahren im bereits aufgelsten xxx Geschftsbereich xxx, einem von zehn Wohnbereichen xxx, machen uns alle sehr betroffen. Wir versprechen Ihnen: Der Stiftungsrat und der Vorstand werden alles daran setzen, um diese Anschuldigungen schonungslos aufzuklren.
Damit wir auch zuknftig unseren Auftrag im Sinne unseres Leitbildes erfllen knnen, untersttzen wir die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft voll und ganz. Der Vorstand tut dies
nach bestem Wissen und Gewissen.
Wie Sie vielleicht wissen, und das ganz unabhngig von den Ermittlungen, hat der xxx bereits umfangreiche Manahmen getroffen. Der besagte Geschftsbereich xxx wurde aufgelst. Der betroffene Geschftsbereichsleiter ist freigestellt und die Verantwortung fr die Heilpdagogische Intensivbetreuung wurde auf mehrere Schultern verteilt.

Unsere Mitarbeitenden arbeiten alle sehr engagiert im Sinne der Menschen, die wir tagtglich an 100 Standorten untersttzen. Alle internen Prozesse und Standards zur Gewaltprvention und zu Freiheitsentziehenden Manahmen wurden grndlich berprft, berarbeitet und mit den zustndigen Behrden einvernehmlich abgestimmt und in Kraft gesetzt. Zustzlich wurden die Mitarbeitenden in diesen neuen Vorgaben geschult.
Wir werden im Verlauf dieser Umstrukturierung noch weitere strukturelle und personelle Manahmen prfen und durchfhren. Es ist unser Bestreben diese Vorwrfe restlos aufzuklren. Xxx
Wir danken Ihnen auch ausdrcklich im Namen des Vorstandes fr Ihre Untersttzung und Ihr Vertrauen. Bitte bleiben Sie uns in diesen schwierigen Zeiten gewogen.
Sie knnen sicher sein, dass wir auch in Zukunft weiterhin ein verlsslicher Partner fr Sie sind.
__________________
Mit vielen Gren
Horst Deinert

Weitere Infos:
http://www.bundesanzeiger-verlag.de/...iki/Hauptseite
HorstD ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 13:25   #35
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beitrge: 12,369
Standard

Zitat:
Alle internen Prozesse und Standards zur Gewaltprvention und zu Freiheitsentziehenden Manahmen wurden grndlich berprft, berarbeitet und mit den zustndigen Behrden einvernehmlich abgestimmt und in Kraft gesetzt. Zustzlich wurden die Mitarbeitenden in diesen neuen Vorgaben geschult.
Entschuldigung.... fr noch mehr Bla war wohl kein Platz mehr?
Was ist an den gesetzlichen Vorgaben wegen einer evtl. Freiheitsberaubung neu?

Zitat:
Unsere Mitarbeitenden arbeiten alle sehr engagiert im Sinne der Menschen, die wir tagtglich an 100 Standorten untersttzen.
Wenn alle Mitarbeiter sehr engagiert arbeiten bleibt die Frage wer denn dann die Bewohner regelrecht geqult hat.

Mir geht echt gerade der Hut hoch.

Was ist so schwer daran ohne berflssigen Schmu zu sagen: da ist grndlich was daneben gegangen, es tut uns unendlich leid.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der berwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke fr ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 15:10   #36
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 20.12.2018
Ort: NRW - im schnen Weserbergland
Beitrge: 283
Standard

Die Auflsung des GB und die Umverteilung der Verantwortlichkeit in dem Bereich hatte, wenn ich mich recht entsinne, allerdings vor diesen aktuellen (neuen) Vorwrfen bereits stattgehabt. Und zwar nach dem Initialfall im Herbst 2019, der erst zu den Ermittlungen fhrte. Damals war ein Bewohner ber lange Zeit ohne wirksame Rechtfertigung in einem verriegelten Raum eingesperrt und sollte u.a. geschlagen worden sein. Damals hie es, der GB sei aufgelst worden und der Verantwortliche sei entlassen worden.

Also danach ist vermutlich das aktuelle, von HorstD eingestellte, Schreiben (liegt mir auch vor) einfach nur eine Beruhigungspille fr die vielen verunsicherten Eltern gehandicapter Kinder, Jugendlicher und auch Erwachsener...

Totale Institutionen (Alten- Behindertenheime usw.) sind wohl nie ganz transparent gestaltbar, auch heute nicht. berlegt man, was die "Stiftung Anerkennung und Hilfe" gerade entschdigt hat und dies auch noch tut ("Unrecht" aus der Nachkriegszeit bis in die spten 1970er Jahre, in der damaligen DDR bis zur Wendezeit), fragt man sich manchmal, was sich wirklich ernstgemeint getan hat und was uns tatschlich unterscheidet von den Zustnden damals...

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
[...]da ist grndlich was daneben gegangen, es tut uns unendlich leid.
Du solltest Pressesprecherin des Wittekindshofes werden, klar und prgnant!

Aber man muss sagen, die haben schon echte "Klopper" da. Dann vielleicht unterbesetzt, keinen Bock auf den Job, schlecht bezahlt, keine Ahnung. Naja, keine Rechtfertigung, das ist vllig klar! Kam grad kurz der Kriminalsoziologe durch


Gre Florian
Florian ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 18:49   #37
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beitrge: 7,170
Standard

Moin moin



Zitat:
Zitat von Florian Beitrag anzeigen
Totale Institutionen (Alten- Behindertenheime usw.) sind wohl nie ganz transparent gestaltbar, auch heute nicht...

Das ist leider sehr wahr. auch der Verein "Beten & Poppen" ist gerade auf Woelki 7 und hat immer noch ganz eigene Vorstellungen davon, wie Aufklrung zu laufen hat.


MfG


Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2021, 19:31   #38
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 20.12.2018
Ort: NRW - im schnen Weserbergland
Beitrge: 283
Standard

Meinst Du etwa die kath. Kirche? Die sind doch nun wirklich transparent ...Paradebeispiel fr eine "totale Institution", stimmt!

MfG Florian
Florian ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2021, 08:16   #39
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beitrge: 12,369
Standard

Guten Morgen zusammen. Das abgebildete Statement hat mich wirklich emprt im Duktus.
Ich weiss nicht ob es an der Stelle Sinn
macht auf andere- ebenfalls fehlgeleitete- Institutionen "auszuweichen".

Fr ein Problem mangelnder Transparenz kann ich das nicht halten. Das klingt so schn neutral.
Es handelte sich um mehrere Vorflle.
Jeder der daran beteiligt war hat Kollegen und mittelbare Vorgesetzte. Es liegt nicht an mangelnder Transparenz sondern daran, dass keiner den A..... in der Hose hatte wenigstens zu sagen: so geht man mit anderen und zudem Kranken nicht um! Das wrde ich Zivilcourage nennen.

Wre das in meinem Sprengel wrde ich mglichst breit allen Betroffenen raten die Einrichtung zu verlassen. Von ehrlicher Erkenntnis scheint man dort weit entfernt.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der berwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke fr ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2021, 14:44   #40
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 20.12.2018
Ort: NRW - im schnen Weserbergland
Beitrge: 283
Standard

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
Fr ein Problem mangelnder Transparenz kann ich das nicht halten. Das klingt so schn neutral. [...] Das wrde ich Zivilcourage nennen.

Wre das in meinem Sprengel wrde ich mglichst breit allen Betroffenen raten die Einrichtung zu verlassen. Von ehrlicher Erkenntnis scheint man dort weit entfernt.
Da stimme ich Dir zu, das nennt sich mangelnde Zivilcourage!

Aber: Begleitet von ganz viel Drumherum. Stichworte: kulturelle und strukturelle Gewalt. Da wchst man teilweise in die Gewalt hinein, denke ich.

Ich habe dort glcklicherweise niemanden mehr. Ein Wechsel wrde sich wohl fr viele schwierig gestalten. Der Wittekindshof ist in NRW keine kleine Einrichtung "unter ferner liefen..." und es muss ja zunchst eine neue da sein.

Und auerdem: Es wird dort ja jetzt alles gut, haben die ja geschrieben


Gru von Florian
Florian ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitrge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhnge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitrge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36