Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Betreuuerwechsel kurz nach bzw vor Bennenung möglich?

Dies ist ein Beitrag zum Thema Betreuuerwechsel kurz nach bzw vor Bennenung möglich? im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Guten Tag, ein paar Frgaen zur Betrreuung 1. Obwohl die Betreute es nicht will informiert der Betreuer ihre Eltern über ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 25.03.2020, 17:42   #1
Einsteiger
 
Registriert seit: 24.01.2020
Beiträge: 17
Standard Betreuuerwechsel kurz nach bzw vor Bennenung möglich?

Guten Tag,


ein paar Frgaen zur Betrreuung


1. Obwohl die Betreute es nicht will informiert der Betreuer ihre Eltern über viele Dinge, meiner Meinung sogar über alles. Das wurde ihm schon mehrfach , auch schriftlich verboten. Ist das erlaubt? Hat die Betreute kein Recht zu bestimmen, wer EInblick in die Betreeuung hat?


2. Der neue Betreuer ist er kurz im "Amt" und war wohl auch übergangsweise bis zur neuen Betreuung ihr BEtreuuer. So hat sich herausgesetllt, das er ihre Post empfäng, öffnet und liest. Sogar anfänglich Anschreiben udn Briefumschlag nicht weitergeleitet hat.Wohl um zu verschleiern, das die Post bei ihm generell ankommt. Er hat am Anfang alles geleugnet. Er wisse von nichts. Es wäre beim Betreuerwechsel normal, das Post umgeleitet würde u.s.w. u.sw.. Das Betreuungsgericht hat auf Anfrage keien Postumleitung erlassen. Erst durch NAchfragen bei Post , ist erst bekannt geworden, dass so eine EIngerichtet wurde. Laut Auskunft von der Betreuten. Aber zum dem Zeitpunkt war si eim Krankenhaus, konnte nicht raus und hatte auch keinen Onlinezugang und streitet alles ab und sagt, dass sie von nichts wüsste. Nachdem der BEtreuer mitbekommen hat, das wir bscheid wissen, kam auf einmal die Post im Originalumschlag, zwar geöffnet aber mit der deutlich erkennbaren Umleitung Tage später an. Einen Brief , der schon aussen privat aussah, hat er sogar aufgeknibbelt und dann versucht ihn halbwegs wieder zuzuknibbeln. Er hat sich PIN un PUKS zu einem neuen Handy besorgt u.v.m. Ist das im Rahmen erlaubt. Von dem Betreeuungsgericht gibt es ja, wie gesagt , keinen Erlass zur Postkontrolle oder wie sich das nennt. Es wurde ihm mehrfach untersagt, auch schriftlich.


Nun die eigentliche Frage. Da er erst kürzlich Betreueer ist, wie sind die Aussichten, dass wir einen Betreuuerwechsel durvchbekommen. Beschwerde wurde kurz vor Eingang des Betreuungsbescheids im Betreuungsgericht gemacht
smmobilemail ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23