Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Keine Reaktion vom Betreuer

Dies ist ein Beitrag zum Thema Keine Reaktion vom Betreuer im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin ganz neu hier,ich hoffe das ich hier drüber eventuell antworten oder hilfe bekomme. Ende Januar,habe ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 19.05.2020, 16:58   #1
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 12.05.2020
Beiträge: 3
Standard Keine Reaktion vom Betreuer

Hallo liebe Forumsmitglieder,


ich bin ganz neu hier,ich hoffe das ich hier drüber eventuell antworten oder hilfe bekomme.


Ende Januar,habe ich (53j.)meinen Geistig Behinderten Bruder(50j.)von meinen Stiefvater weg geholt,ich habe ihn dort raus geholt weil er dort vernachlässigt wurde und es ihm dort auch nicht gut ging.Ich habe anfang Feburar am Fam.gericht die Gesetzliche betreuung für meinen Bruder beantragt.Als mein Bruder noch bei meinen Stiefvater lebte,hatten sie einen Betreuer,der allerdings nur fürs Schriftliche zuständig war,seit dem mein Bruder bei mir lebt,hat er aufeinmal alles übernommen.Seit 4monaten Renne ich hinter den Betreuer hinterher,um für meinen Bruder seine Persönlichen sachen(anziehsachen,Bett,Schränke) zu bekommen,da er nur mit den sachen kam die er an hatte.Mein Bruder hatte bis vor 3 wochen auf ein Bett meiner Enkelin Geschlafen,ich muss dazu sagen,mein Bruder wiegt über 200KG,Das Bett ist vor 3 wochen durchgebrochen,ich habe sofort den Betreuer gefragt was ich machen kann.Er sagte (was er schon seit 4monaten sagt)er würde sich darum Kümmern,das mein Bruder seine sachen von meinen Stiefvater bekommt.(mein Stiefvater weigert sich die Persönlichen sachen meines Bruders auszuhändigen,auch weigert er sich von meinen Bruder die Kontokarte auszuhändigen,wo Rente,und Pflegegeld drauf was ja meinen Bruder gehört)wodrauf ich jetzt hinaus möchte,ist der Betreuer vertröstet uns jetzt seit 4Monaten das er sich Kümmern würde,um die persönlichen sachen und auch um die Rente,und das Pflegegeld (was mein Bruder bis heute nicht bekommt)er hat immer eine andere ausrede Z.B.sagte er uns die ganze zeit ,er hätte nicht die alleinige Betreuung,sondern mein Stiefvater auch noch,was nicht stimmt,da mir letzte woche vom Gericht bestätigt wurde das er seit März der alleinige Betreuer ist.Jetzt seit 3Wochen Reagiert er überhaupt nicht mehr,er liest meine Nachrichten über Whatsapp aber es kommt keinerlei Reaktion von ihm.Wir sind hier verzweifelt,und wissen nicht mehr weiter,da mein Bruder seine sachen braucht,vorallem sein Bett.


Wie lange dauert es,bis man vom Gericht bescheid bekommt,für die Gesetzliche Betreuung?und was kann ich wegen den Betreuer machen?
über eine Antwort würde ich mich sehr freuen
Lg Lynchen
Lynchen ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 19:54   #2
Routinier
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 1,595
Standard

Leider alles ziemlich durcheinander. Ein rechtlicher Betreuer ist, um es mit ihren Worten zu sagen, immer „nur für das Schriftliche“ zuständig. Wofür dachten Sie denn? Für alles andere gibt es Hauspflegekräfte, soziale Dienste usw. Das mit der Bekleidung verstehe ich auch nicht, die hat der Betreuer doch nicht in seinem Büro in Verwahrung. Sondern die werden doch da sein, wo der Betreute zuvor gelebt hat.

Wie lange das Gericht (Betreuungsgericht, nicht Familiengericht, letzteres ist für Scheidungen und Sorgerechtsentzüge bei Kindern zuständig), braucht, kann man so nicht sagen. Würde empfehlen, erst mal mit der kommunalen Betreuungsbehörde (Landkreis/kreisfreie Stadt) zu sprechen.
__________________
Mit vielen Grüßen
Horst Deinert

Weitere Infos:
http://www.bundesanzeiger-verlag.de/...iki/Hauptseite
HorstD ist gerade online  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 20:12   #3
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 12.05.2020
Beiträge: 3
Standard

vielen lieben dank für die Antwort,ja ich weiss,leider etwas durcheinander,ich aber nicht die richtige erklärung dafür finde.Der Betreuer ist für Angelegenheiten betr,Arbeitstätigkeit,Beruf/Aufenthaltsbestimmung/Befugnis zum Empfang,Öffnen,Anhalten von Post im Rahmen der Aufgabenkreise/Behörden-Ämter-Gerichts-Versicherungs-Krankenkassen-Heimvertragsangelegenheiten/Gesundheitsfürsorge/Sorge für Pflege,Hilfen,Versorgung,Lebendsbedarf/und Vermögensangelegenheiten .Für dieses ist der Betreuer zuständig,ich weiss das er nicht einfach die sachen nicht in seinen Büro haben kann,schon klar.Es geht mir darum das er,sich in keinsterweise um irgend etwas Kümmert,und seit 3 wochen garnicht mehr reagiert.Und da ich kompletter Laie bin,ich auch nicht weis was ich da machen kann.
Lg Lynchen
Lynchen ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 21:39   #4
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: Südwesten
Beiträge: 599
Standard

Da stellen sich mir einige Fragen:


  • Ihr Bruder ist geistig behindert, hat einen Betreuer, Sie selbst haben offensichtlich keinen - zumindest keinen guten - Kontakt zu Ihrem Stiefvater : wie hat er Ihnen gegenüber seinen Wunsch geäußert, dass er zu Ihnen ziehen will?
  • Ist der Stiefvater Ihrer beider Stiefvater?
  • Wie haben Sie Ihren Bruder dort "herausgeholt", so dass er nur die Sachen besaß, die er anhatte?
  • Woraus schließen Sie, dass er vernachlässigt wurde und es ihm nicht gut ging?
  • Was sagte sein Betreuer, der offensichtlich das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, zu dem Umzug? Hatten Sie das mit ihm besprochen?
  • Der Betreuer hat den Aufgabenkreis Heimangelegenheiten. Kann es sein, dass beabsichtigt war, dass Ihr Bruder in ein Heim zieht?
  • Mit welcher Berechtigung möchten Sie die Kontokarte Ihres Bruders haben?
  • Hat ihr Bruder den Wunsch geäußert, dass sie seine Betreuung übernehmen?
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 23:35   #5
Stammgastanwärter
 
Registriert seit: 29.10.2018
Beiträge: 492
Standard

Zitat:
Zitat von mimi91 Beitrag anzeigen
Woraus schließen Sie, dass er vernachlässigt wurde und es ihm nicht gut ging?
Ohne jetzt irgendwie übergriffig gegenüber dem TE sein zu wollen (ich entschuldige mich im Voraus, falls das so verstanden werden sollte) reicht mir das Körpergewicht für diese Feststellung bereits aus. Der Bruder wird sich ja mit seiner geistigen Behinderung sicher nicht aus freien Stücken für ein solches Gewicht entschieden haben.
Pichilemu ist gerade online  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2020, 23:44   #6
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 12.05.2020
Beiträge: 3
Standard

Hallo mimi91

Gerne würrde ich ihre Fragen beantworten.
Ja mein Bruder ist geistig behindert,aber beim vollen Bewusstsein und kann sich äussern, und seine Wünsche und Rechte äussern,
Er spricht anders wie ein normaler Mensch, sie würden ihnen z. B. Nicht verstehen.
Nein ich habe und brauche auch keine Betreuung.

Nein ich habe keinen guten Kontakt zu meinen Stiefvater, und auch mein Bruder hat zu meinen stiefvater(sein leiblicher Vater)kein guten kontakt.

Mein Bruder und ich standen Monate lang telefonisch im Kontakt, und er hat am Telefon oft geäussert das es ihm nicht gut geht.

Er war den ganzen Tag alleine, mein Stiefvater war den ganzen Tag weg, in spielhallen usw.

Es sind auch noch andere Sachen passiert die ich aber hier nicht äussern will da es zu privat ist.

Es ist mein Stiefvater und von mein Bruder der leibliche Vater.

Ich habe mich mit dem Gericht in Verbindung gesetzt, die haben mir gesagt ich soll mich mit dem Betreuer in Verbindung setzen, das habe ich dann getan, er kam dann zu mir nach Hause, habe ihn die Sachlage erklärt, und auch Beweise vorgelegt, daraufhin hat er sich das selber mal angeschaut, mein Bruder sollte ein Wochenende bei mir übernachten, und der Betreuer meinte wenn er nicht zurück will bräuchte er das nicht mehr, man achte darauf was der betreute gerne möchte.
Mein Bruder kam dann zum Wochenende zu mir, eben nur mit den Sachen die er an hatte, Schlafanzug, Unterhosen, und Socken, halt wechsel wäsche für das Wochenende.
Als er Sonntags wieder nach Hause sollte, hat er gesagt er will nicht mehr nach Hause, und will bei mir bleiben. Darauf hin habe ich montags den Betreuer angerufen, der kam dann den Dienstag und hat mein Bruder persönlich gefragt ob er nicht mehr nach Hause will, und hier bleiben möchte, das hat mein Bruder bestätigt das er hier bleiben möchte.
Woraus ich schließen kann, ist sehr privat und will ich nicht an die große Glocke hängen, er wurde vernachlässigt, das weiß auch der Betreuer und das Gericht.
Ja ich habe vorher mit dem Betreuer gesprochen, habe ihn in allem einbezogen, und er sagte, er richte sich nach den betreuten was er gerne möchte, ich muss dazu sagen das der Betreuer diese Aufgaben Bereiche erst am 22.3.2020 bekommen hat, vorher hatte er nur die schriftliche Betreuung, halt für alles schriftliche.
Nein es war niemals beabsichtigt, meinen Bruder ins Heim zu geben, es war auch als meine Mutter noch lebte immer so geregelt das wenn was mit meiner Mutter passiert, mein Bruder zu mir kommt, leider konnte man das nicht mehr schriftlich fest halten, da meine Mutter sehr plötzlich verstorben ist
Soll die kontokarte bei meinen Stiefvater bleiben der das komplette Geld von meinen Bruder bekommt, obwohl es meinen Bruder gehört!? Wir wollen meinen Bruder davon neue Möbel, anhiehsachen usw kaufen,und mein Bruder muss von diesen Geld 1/3 Miete bezahlen, die frage finde ich grade nicht so angemessen.
Ja natürlich hat mein Bruder den Wunsch geäussert, das ich die Betreuung übernehme, dieses hat er auch selber den Betreuer gesagt.
Ich wollte einfach nur wissen was ich machen kann, weil der Betreuer auf nichts mehr reagiert, und wie lange so eine Beantragung beim Gericht dauert.

Geändert von Lynchen (19.05.2020 um 23:57 Uhr)
Lynchen ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 07:19   #7
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 11,375
Standard

Wenn ich das alles richtig verstanden habe dann hat dein Bruder seit dem 22.3. 20202 einen neuen Betreuer mit umfassenden Aufgabenkreisen. Vorher gab es auch jemand der sich um schriftliches gekümmert hat.
Dazu gibt es wohl Streitigkeiten innerhalb der Familie und der Stiefvater/leibliche Vater hatte anscheinend die Betreuung seit dem 18 Lebensjahr für seinen Sohn übernommen.


Ziemlich genau am 22.3. diesen Jahres begann gleichzeitig das Corona Theater mit allen Kontaktverboten und sonstigen Einschränkungen im Alltag.


Zitat:
wodrauf ich jetzt hinaus möchte,ist der Betreuer vertröstet uns jetzt seit 4Monaten das er sich Kümmern würde,um die persönlichen sachen und auch um die Rente,und das Pflegegeld (was mein Bruder bis heute nicht bekommt)er hat immer eine andere ausrede
Zitat:
ich muss dazu sagen das der Betreuer diese Aufgaben Bereiche erst am 22.3.2020 bekommen hat,
Der neue Betreuer vertröstet dich nicht seit 4 Monaten wenn er die Betreuung, nachdem was du selbst schreibst, erst seit dem 22.3. vollständig hat.
Der Stiefvater scheint mit dem Wechsel oder insgesamt der neuen Betreuungssituation so gar nicht einverstanden zu sein und will die ganze Situation wieder zurückdrehen.


Zitat:
Soll die kontokarte bei meinen Stiefvater bleiben der das komplette Geld von meinen Bruder bekommt, obwohl es meinen Bruder gehört!?
Der Besitz der Kontokarte spielt erst mal gar keine Rolle, es ist völlig egal wer die aktuell hat. Das Konto ist mit absoluter Sicherheit seit dem 22.3. bereits für den Stiefvater gesperrt- das nur zu allgemeinen Beruhigung.


Die persönlichen Dinge die jemandem gehören einem anderen aus der Wohnung zu holen ist nicht gerade einfach- zumal wenn der andere sich weigert diese herauszugeben. Das geht nicht einfach mit einem Fingerschnippen. Das gilt in der derzeitigen Situation vor allem auch für Möbel wie das Bett usw.
Also mal bißchen Geduld bitte auch wenn es schwerfällt.


Eine andere Sache ist die mit dem vorhandenen Geld, der Betreuer hätte allerdings Zeit gehabt finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen damit der Bruder nicht alleine auf deine Kosten leben muss seit Ende März. Hat er euch wirklich überhaupt kein Geld dafür zukommen lassen?
Verständlich für mich wäre es wenn er nicht jetzt alles hoffentlich noch vorhandene Geld auf einmal euch beiden selbst überlässt aber so gar keines für die Lebenshaltung? Das wäre ungewöhnlich und nicht ganz nachvollziehbar.Weisst du denn sicher das überhaupt Geld da ist?



Insgesamt ist alles eine ungute und schwierige Situation deren Lösung mit Sicherheit nicht darin bestehen kann dass du selbst jetzt die Betreuung deines Bruders übernimmst.


Zitat:
Ich wollte einfach nur wissen was ich machen kann, weil der Betreuer auf nichts mehr reagiert, und wie lange so eine Beantragung beim Gericht dauert.
Deine Ungeduld dass es trotz Betreuerwechsel nicht mit Volldampf jetzt weitergeht ist einerseits verständlich aber andererseits auch nicht besonders hilfreich.
Wenn ich z.B. versuche mich in einem neuen Fall, unter erschwerten Bedingungen, zurecht zu finden und ich bekomme gleichzeit ständig SMS von anderen denen es nicht schnell genug geht dann gehe ich wohl auch mal für eine bestimmte Zeit eher auf Tauchstation.


Ich rate jetzt erst mal dringlich dazu dem Betreuer Zeit zu geben in dieser vertrackten Situation sich zurecht zu finden, ihn aber gleichzeitig schriftlich dazu aufzufordern zumindest ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen damit der tägliche Lebensunterhalt des Bruders sicher gestellt ist. Regelmässige Mietzahlungen zum derzeitigen Zeitpunkt gehörten z.B. für mich (noch) nicht dazu.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 08:18   #8
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: Südwesten
Beiträge: 599
Standard

Zitat:
Zitat von Pichilemu Beitrag anzeigen
Ohne jetzt irgendwie übergriffig gegenüber dem TE sein zu wollen (ich entschuldige mich im Voraus, falls das so verstanden werden sollte) reicht mir das Körpergewicht für diese Feststellung bereits aus. Der Bruder wird sich ja mit seiner geistigen Behinderung sicher nicht aus freien Stücken für ein solches Gewicht entschieden haben.

Das Gewicht muss nicht zwingend die Folge einer Vernachlässigung sein.
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 08:23   #9
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: Südwesten
Beiträge: 599
Standard

Zitat:
Zitat von Lynchen Beitrag anzeigen
Hallo mimi91

Soll die kontokarte bei meinen Stiefvater bleiben der das komplette Geld von meinen Bruder bekommt, obwohl es meinen Bruder gehört!? Wir wollen meinen Bruder davon neue Möbel, anhiehsachen usw kaufen,und mein Bruder muss von diesen Geld 1/3 Miete bezahlen, die frage finde ich grade nicht so angemessen.
Ja natürlich hat mein Bruder den Wunsch geäussert, das ich die Betreuung übernehme, dieses hat er auch selber den Betreuer gesagt.

Vielleicht war meine Frage missverständlich. Ich meinte, mit welcher Berechtigung Sie die Kontokarte beanspruchen. Es ist die Karte Ihres Bruders und entweder verwaltet er sein Geld selbst oder sein Betreuer tut dies.
Wer hat entschieden, dass er 1/3 Miete zahlen muss? Gibt es einen Mietvertrag und wer hat den unterschrieben?
Sie schreiben, ich/wir würden Ihren Bruder nicht verstehen, wenn er zu uns sprechen würde. Wie konnte er seinen Wunsch nach einem Betreuerwechsel dann seinem Betreuer mitteilen?
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2020, 22:47   #10
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 183
Standard

Hallo Lynchen,

Geld für Lebenshaltungskosten würde ich beim Betreuer anfragen. Das ist ja schon dringend und sollte auch schnell möglich sein.

Bei den Sachen musst Du allerdings Geduld aufbringen. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber wenn der Stiefvater sich weigert, muss er vielleicht erst verklagt werden, die Sachen rauszurücken. Und sowas dauert. Und bei den Möbeln sagt er evtl., sie gehören ihm? Das ist alles kompliziert, da man ja leider nicht einfach bei ihm klingeln kann und die Sachen holen.

Ich hoffe, die Kontokarte wurde gesperrt. Da wär mir auch mulmig, wenn so ein Vater - ein Spieler? Du erwähnst Spielhallen- die Karte und PIN hätte. Ein "Monatsgehalt" kann schnell verzockt sein.

LG
Stefanie78 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23