Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Komplizierter Fall zwischen Betreuten und ihrem Lebensgefährten

Dies ist ein Beitrag zum Thema Komplizierter Fall zwischen Betreuten und ihrem Lebensgefährten im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, ich möchte euch um euren Rat bzw. Meinung bitten wie man in meiner Situation vorgehen kann, soll... Ich bin ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 17.02.2022, 20:36   #1
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 16.02.2022
Beiträge: 9
Standard Komplizierter Fall zwischen Betreuten und ihrem Lebensgefährten

Hallo,


ich möchte euch um euren Rat bzw. Meinung bitten wie man in meiner Situation vorgehen kann, soll...
Ich bin Betreuer von meiner Mutter für alle Belange. Sie wohnt in einer Doppelhaushälfte die ihr gehört. Sie hat einen Lebensgefährten (ich taufe den als Toto). Ihre Krankheit ist Anfangsstadium von Demenz / Alzheimer. Toto hat Betreuung für die Gesundheitsfürsorge.


Ich bin dabei das Haus zu verkaufen, damit sie die Nähe von meiner Familie ziehen und weil das Haus alt ist, kein Geld für Erhaltung der Substanz gibt und nicht altersgerecht ist. Genehmigung vom Gericht liegt vor.


Nun zum Toto. Eigentlich ist es gut, dass er da ist. Er lebt mit ihr, sorgt, dass meine Mutter ist, Medikamente einnimmt, Spazieren geht, Gesellschaft hat und begleitet sie zur Ärzten. So die Theorie. Wie da tatsächlich läuft, kann ich nicht kontrollieren.
Aber Toto ist auch das Problem. Ein Mensch der früher Alkoholiker und verschuldet war (jetzt aber lange trocken ist), keine Kinder hat und nicht verheiratet war. Nichts auf die Reihe kriegt (habe seine Schulde geregelt, seine Anträge auf Harz IV und danach für die Erwerbsminderungsrente gemacht). Gerne Honig ums Maul schmiert und lügt wenn es darum geht eigene Unzulänglichkeiten zu verbergen. Er kümmert sich auch um diese Sachen nicht, bis die Hütte brennt und dann muss ich wieder alles löschen.


Nun habe ich eine Wohnung gefunden und war heute bei Toto und meiner Mutter wegen den Unterschriften. Und da offenbarte sich so nebenbei, dass er wohl plant wieder arbeiten zu gehen (obwohl er ja so viele Wehwehchen hat) und meine Mutter in die Tagespflege abzugeben möchte. Außerdem auf meine Nachfrage, was nun mit der Erwerbsminderungsrente ist, ob er da angerufen hat, fing er zu lügen, dass alles läuft und es wird geprüft. Und ich kann mittlerweile erkennen wann Toto Unwahrheit sagt.
Vereinbart war aber, dass sie beide als Rentner leben, ich sie öfters besuche, warmes Essen bringe und zu Entlastung etwas mit Pflegedienst vereinbare.


Nun sieht es für mich so, dass sein Ziel ist, eine Wohnung zu kriegen (seine Schufa ist im Ar....), die durch das Geld meiner Mutter möbliert wird und meine Mutter mit der Zeit ins Altersheim abzuschieben. Und ich sehe das so nicht ein...
Jetzt habe ich in der Hand unterschriebenen Mietvertrag, aber bin nicht mehr sicher ob ich den abgeben soll.


Was meint ihr?


PS: Da meine Mutter mittlerweile wie ein großer Kind ist, hängt sie natürlich an seiner Gesellschaft. Obwohl als sie noch beim Verstand war, hat sie meiner Frau verraten, dass sie Toto gerne los werden würde, aber es nicht macht, da er auf der zu einem Obdachlosen wird.
Freddie ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2022, 22:34   #2
Einsteiger
 
Registriert seit: 19.11.2021
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 12
Standard

Hallo Freddie,


ich bin selbst noch unerfahrene Betreuerin - aber versuche es mal mit einer Anregung (Man möge mich korrigieren, falls ich hier unprofessionelle Ratschläge von mir gebe.)


Ich frage mich nämlich was deine alternative Handlungsmöglichkeit wäre.

Du schreibst:

Zitat:
Zitat von Freddie Beitrag anzeigen
Ich bin dabei das Haus zu verkaufen, damit sie die Nähe von meiner Familie ziehen und weil das Haus alt ist, kein Geld für Erhaltung der Substanz gibt und nicht altersgerecht ist.
All diese Argumente sind doch unabhängig vom Lebensgefährten, oder?


Ich verstehe schon, dass du einen Plan "im Kopf" hattest in dem auch der Lebensgefährte involviert war und jetzt eben bemerkt hast, dass der Lebensgefährte eventuell nicht so mitspielen wird, wie es angedacht war.


Ohne die beteiligten Personen zu kennen, würde ich mich nach der Mutter richten. Denn der Lebensgefährte kann "heute so - morgen so" entscheiden - das hört man aus deinem Beitrag deutlich heraus. Daher würde ich versuchen die Betreute nicht in zu große Abhängigkeit des Lebensgefährten zu bringen.
Bombi ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 07:17   #3
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 16.02.2022
Beiträge: 9
Standard

Hallo Bombi,
danke für deine Antwort. Im Grunde hast du Recht mit deiner Sichtweise.
Das Problem ist, ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Mutter alleine wohnen kann. Sie braucht schon Gesellschaft nicht nur um alleine nicht verrückt zu werden, aber auch für den Alltag. Klar für Sachen wie Essenseinnahme, Hilfe im Haushalt kann man Pflegedienst organisieren, aber sie würde extrem leiden, wenn sie alleine Zuhause rum sitzt. Ich arbeite und habe selber eine Familie - sie oft Besuchen ja, aber nicht für sie permanent da sein. Das will erwarte ich auch nicht von meinen Kinder, wenn ich mal alt werde!

Daher gibt es für mich momentan, so wie ich sehe drei Möglichkeiten:
1. Meine Mutter bleibt mit dem Toto da wo sie sind. Dann habe ich den Toto an der kurzen Leine, denn alleine packt es nichts und hat auch den Antrieb nicht. Kurz gesagt, er ist an mich angewiesen. Nicht optimal.
2. Ich riskiere, lasse die beiden in die Wohnung ziehen und habe dann weniger Kontrollmöglichkeiten. Das Risiko ist da, dass er, als Mieter versuchen wird meine Mutter los zu werden. Er kann meckern, dass er mit meiner Mutter nicht schafft, (was er jetzt schon regelmäßig andeutet). Oder arbeiten gehen und dann ist meine Mutter alleine und keine Ahnung was anrichten kann...

3. Pflegeheim, aber das kann ich meiner Mutter nicht antun. Das wäre gegen ihren Willen und ich könnte das weder moralisch noch rechtlich vertreten.


Ich weiß nicht, ob es noch andere Varianten gibt. Ich dachte eventuell an Tagespflege, für ca, zwei Tage in der Woche um den Toto zu entlasten.
Und bei der Wohnung habe ich die beiden als Suchende eingetragen, daher müssen auch beide unterschreiben und wären beide Mieter. Wie gesagt, ich würde das Geld meiner Mutter investieren um die Wohnung zu möblieren, und meinen Fleiß um es aufzubauen, Umzug zu bewerkstelligen und das Haus zu entrümpeln. Das würde ich alles auch gerne tun für meine Mutter, habe aber die Angst, dass dieses Anhängsel Toto davon zu sehr profitiert und am Ende wir halt die dummen sind.
Aber welches Recht habe ich sie zu trennen, wenn in jetzigem Zustand meine Mutter es nicht mehr durchblickt und an ihm hängt?


Welche Möglichkeiten habe ich noch? Sowohl rechtliche aber auch organisatorische. Ich habe da auch sehr wenig Erfahrung und weiß vielleicht vieles nicht, was man als Betreuer und Angehöriger tun kann um das Leben, Pflege so einer Person zu bewerkstelligen.


Wäre über eure Vorschläge, Anregungen und Meinungen sehr dankbar.


Freddie
Freddie ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 07:46   #4
Admin/ Berufsbetreuerin, Dipl.Pädagogin,
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 13,726
Standard

Dein Beitrag ist ein Problem zwischen Vermutung und Tatsache.
Einerseits schreibst du, dass du Toto als Entlastung für deine Muter benötigst (absolut verständlich), andererseits befürchtest du Mehrabeit durch Toto und unterstellst eher unlautere Absichten.

Auch die Position deiner Mutter in dem Ganzen ist eher unklar
Zitat:
wenn in jetzigem Zustand meine Mutter es nicht mehr durchblickt und an ihm hängt?
Zitat:
dass sie Toto gerne los werden würde, aber es nicht macht, da er auf der zu einem Obdachlosen wird.
Deine Idee, das Haus auf jeden Fall zu verkaufen und beide in eure Nähe zu holen scheint vernünftig.
Lasse sie zusammen in eine Wohnung ziehen, die Mutter geht 2 Tage die Woche in die Tagespflege (vielleicht klärt sich dadurch evtl. das scheinbar unausgegorene Verhältnis gegenüber Toto). Ihm bliebe Zeit sich evtl. eine Arbeit zu suchen wennn er denn wollte und du siehst aus der Distanz zu wie sich alles entwickelt.

Zitat:
Ich habe da auch sehr wenig Erfahrung und weiß vielleicht vieles nicht, was man als Betreuer und Angehöriger tun kann um das Leben, Pflege so einer Person zu bewerkstelligen.
Meinst du mit "so einer Person" deine Mutter oder Toto?
Letztlich auch egal, es scheinen sich gegenseitige Abhängigkeiten entwickelt zu haben mit denen nur die beiden zurechtkommen können/müssen.
Du als Betreuer deiner Mutter kannst dich am neuen Wohnort erst einmal wegen einer Beratung an einen Pflegestützpunkt und einen Pflegedienst wenden. Beide werden sich ein Bild von der vorgefundenen Sitaution machen können und sicherlich Vorschläge zur Pflege und Versorgung deiner Mutter haben. Dann siehst du weiter, was davon, und wie umsetzbar ist.

Letztlich muss dir bei allem klar sein, dass es dabei um das Wohlergehen deiner Mutter geht/gehen sollte solange nichts krankheitsbedingt dagegen spricht.

Mit Toto musst du dich absprechen denn nachdem was du sagst hast du nur fast alle Angelegenheiten aber Toto hat die Gesundheitssorge. Also fälllt es auch in seinen Aufgabenbereich die Kontakte im Rahmen der Gesundheitssorge anzuleieren und wahrzunehmen und die nötigen Entscheidungen zu treffen.


PS: ein Tip noch, wenn du beim Anmelden hier das Kästchen mit "angemeldet bleiben" anklickst, dann verschwinden die Umlaute in debnem Beitrag und alles wird lesbarer
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 08:04   #5
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 16.02.2022
Beiträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
Mit Toto musst du dich absprechen denn nachdem was du sagst hast du nur fast alle Angelegenheiten aber Toto hat die Gesundheitssorge. Wieso eigentlich?

Ich habe tatsächlich für alle Angelegenheiten Befugnisse. Der Toto wollte am liebsten auch alles haben, aber da war ich dagegen und habe ich klar gemacht, dass entweder er alles bekommt, ich ihm dann aber nicht helfe und er die Buchführung machen muss, oder ich alles bekomme. Da war er am Ende ruhig. Die Gesundheitssorge hat er am Ende bekommen (die habe ich auch), damit er mit meiner Mutter einfacher mit ihren Ärzten sprechen kann.


Aber danke für deinen Beitrag. Momentan sehe ich mangels Alternativen tatsächlich den gemeinsamen Einzug als den Weg, den ich riskieren muss.


Die Äußerung mit Toto los werden fiel vor ca zwei Jahren, da war meine Mutter noch um einiges Mehr beim klaren Verstand. Jetzt ist sie viel mehr von ihm abhängig. Bei Ihrer jetzigen Lage ist ihr Urteil der Situation, vor allem Menschenblick auf den Toto nicht mehr der selber wie früher...


Was muss ich rechtlich beachten? Momentan läuft es so, dass alle Fix-Kosten um das Haus vom Konto meiner Mutter abgebucht und Toto die Lebensmittel und Tabak (meine Mutter raucht leider extrem viel) finanziert. Diese Modell wollte ich auch für die Mietwohnung übernehmen. Was ist dann aber wenn sie doch in den Heim ziehen muss. Wie regelt man es mit dem Vermieter (es wird in Hamburg die SAGA sein). Schreibe ich dann eine Teilkündigung und stelle die Abbuchungen ein?
Freddie ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 08:29   #6
Admin/ Berufsbetreuerin, Dipl.Pädagogin,
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 13,726
Standard

Zitat:
Momentan läuft es so, dass alle Fix-Kosten um das Haus vom Konto meiner Mutter abgebucht und Toto die Lebensmittel und Tabak (meine Mutter raucht leider extrem viel) finanziert.
Na immerhin mal etwas


Zitat:
Diese Modell wollte ich auch für die Mietwohnung übernehmen.
Völlig in Ordnung.


Zitat:
Was ist dann aber wenn sie doch in den Heim ziehen muss. Wie regelt man es mit dem Vermieter
Nicht so weit in die Zukunft denken bitte. Wenn es so kommen sollte und wirklich konkret wird dann fragst du hier wieder nach.



Bei solchen Dingen hängt wirklich immer viel vom Einzelfall ab.
Wenn du es schaffen könntest, dass deine Mutter Hauptmieterin mit Untermietgenehmigung wird, wäre das sicher vorteilhaft für den Fall der Fälle. Toto bekommt dann einen möblierten Untermietvertrag wenn das machbar wäre.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 10:18   #7
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: RLP
Beiträge: 924
Standard

Ich hab die Beiträge jetzt nur überflogen, falls ich jetzt etwas wiederhole bitte ich um Nachsicht:



  • Toto kommt nicht an das Geld der Mutter, auch nicht an das aus dem Hausverkauf, sehe ich das richtig? Dann wäre da ja kein Problem
  • ist es wirklich ausgeschlossen, dass die Mutter respektive du, allein den Mietvertrag unterzeichnet?
  • Falls Toto mit unterzeichnen muss, würde ich ihn darauf hinweisen, dass er seine Einkommensnachweise vorlegen muss; er wäre schließlich mit in der Mietzahlungspflicht; dann würdest du sehen, wie weit es mit der Rente ist
  • Vielleicht ist Toto kein "böswilliger" Lügner, sondern er kann nicht zu seinen Fehlern und Unzulänglickeiten stehen und möchte diese gern verbergen; vielleicht schafft er es mit der Mutter auch nicht mehr rund um die Uhr und mag es nicht zugeben; vielleicht sollte die Mutter daher auf jeden Fall an einigen Tagen in der Woche in die Tagespflege und das Ganze entspannt sich
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 10:31   #8
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 16.02.2022
Beiträge: 9
Standard

  • Also an das Geld kommt er nicht ran, ich werde meine Mutter zu der Sparkasse bringen und werde ihm keine EC-Karte mehr geben. Momentan hat er ihre EC-Karte von der PostBank, aber ich sehe alles und bisher gab es keine Probleme.
  • Ich warte auf dem Anruf von dem Vermieter um zu klären ob es möglich ist meine Mutter als Hauptmieter einzutragen
  • vielleicht ist er nicht böswillig, aber ich darf da nicht zu sehr blauäugig ran gehen.
Wenn nur meine Mutter unterzeichnet, dann ist doch Toto fein aus der Sache raus, er ist nicht verpflichtet zu zahlen, oder sehe ich das falsch?


Zitat:
Zitat von mimi91 Beitrag anzeigen
Falls Toto mit unterzeichnen muss, würde ich ihn darauf hinweisen, dass er seine Einkommensnachweise vorlegen muss; er wäre schließlich mit in der Mietzahlungspflicht; dann würdest du sehen, wie weit es mit der Rente ist
Bzw ich verstehe nicht was das genau bewirken soll.



Ich habe heute bei der Rentenversicherung angerufen und erfahren, dass die dem Toto am 3.2.2022 Unterlagen geschickt haben und bisher keine Antwort haben... Ich frage ihn regelmäßig nach der Post um eben sofort die Sache anzugehen . Aber er verschweigt mir, nicht zum ersten mal, dass da was ist (lügt mir direkt an). Und rückt mit der Sprache erst raus, wenn die Kacke bereits am dampfen ist.
Freddie ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 17:35   #9
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 7,761
Standard

Moin moin


Zu den meisten Sachen ist ja schon was geschrieben worden. Daher hier nur den zu Teilaspekten Mietverhältnis und Rente/Arbeit.


Erst mal Rente/ Arbeit. Kannst Du Toto verklickern, dass er auch dann noch arbeiten darf, wenn er Rente bekommt? Zumindest die 450,00 € Jobs sind für ihn drin. Das wäre doch auch schon mal was - und als Ex-Alki kann er sich sicherlich prima selbstüberschätzen, aber Vollzeitarbeiten eher nicht.


Wenn die beiden in eine Wohnung ziehen, bist Du den Streß mit dem Haus los. Verkaufen und gut.

Bzgl. der Mietverhältnisse gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:


Beide schließen je einen MV ab. Dann ist jeder für sein Mietverhältnis und insbesondere die Mietzahlungen selber zuständig.


Beide schließen gemeinsam einen MV ab, dann sind beide gesamtschuldnerisch für die Miete haftbar. Wenn Du das mit dem Mietanteil von Toto weiter über Lebensmittel und Tabak regeln willst: Warum nicht?


Deine Mutter mietet die Wohnung an und macht einen Untermietvertrag mit Toto. Dann kannst Du das mit der Miete im Prinzip ebenfalls über lebensmittel und Tabak regeln. Spannend wird es allerdings dann, wenn Deine Mutter mal ins Heim gehen muss. Dann muss sie die Wohnung kündigen und Toto muß raus, falls der Vermieter ihn nicht in das Mietverhältnis einsteigen lassen will.


Toto schließt den MV ab und Deine Mutter wird die Untermieterin - Das würde ich mal besser vergessen. Dennfalls es so ist, wie Du vermutest, könnte er sie vor die Tür setzen, wenn die Bude erst mal da ist und er keinen Bock mehr hat.



Und dann noch unabhängig von den anderen Sachen:
Wenn Du schreibst, dass Toto seinen eigenen Kram kam noch voreinander bekommt - wäre eine rechtliche Betreuung nicht eigentlich auch etwas für ihn??? (Ich meine jetzt nicht als Betreuer...)



MfG
Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2022, 17:41   #10
Admin/ Berufsbetreuerin, Dipl.Pädagogin,
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 13,726
Standard

Zitat:
Wenn nur meine Mutter unterzeichnet, dann ist doch Toto fein aus der Sache raus, er ist nicht verpflichtet zu zahlen, oder sehe ich das falsch?
Nein, das siehst du richtig.


Lasse doch die alte Lösung einfach weiter bestehen und sieh zu, dass er "nur" Untermieter wird. Das reicht aus. Anmelden können muss er sich ja auch irgendwie.


Zitat:
werde ihm keine EC-Karte mehr geben. Momentan hat er ihre EC-Karte von der PostBank, aber ich sehe alles und bisher gab es keine Probleme.
So ganz kann ich dein unschlüssiges und widersprüchliches Verhalten nicht mehr verstehen.

Wenn bisher alles in Ordnung war ist es doch gut. Misstrauisch zu sein nur weil irgendwann einmal etwas schief gehen könnte bringt auch keinen Frieden.
Jemand etwas nicht mehr zu geben was er vorher hatte könnte ein Anlass zu ..... was auch immer werden. Denk da vielleicht nochmal drüber nach.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37