Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

wie verhalten

Dies ist ein Beitrag zum Thema wie verhalten im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo ich brauche sehrviel rat Mich drücken sehr viele fragen Mein fall ( als angehöriger) Eine person im hospitz seit ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 22.11.2022, 12:10   #1
Einsteiger
 
Registriert seit: 20.11.2022
Beiträge: 20
Standard wie verhalten

Hallo ich brauche sehrviel rat

Mich drücken sehr viele fragen


Mein fall ( als angehöriger)
Eine person im hospitz seit 6 wochen(nach krankenhausaufenthalt von 4 wochen)
person 2 nach 4 wochen krankenhaus seit 5 wochen im pflegeheim

in beiden fällen hat sich der berufsbetreuer noch nicht einmal in den ej richtungen sehen gelassen geht nichts an telefon und ruft auch nicht zurück nach infos auf ab
auf nachfrage emails von mir 2 stück in 3 wochen antwortet er er sehr patzig und drohend
(schieb unter anderen das er nicht da ist mich zu bespassen u d ich solle ihm gefähligs seine arbeit machen lassen ansonsten macht er mir das leben sehr schwer



Wie gesagt das hospitz versucht ihn seit 6 wochen zu kontaktieren ( keine reaktion
das pflegeheimdas selbe spielchen keine reaktion

das einzige was der fuzzi bis jetzt gemacht hat sind verträge zu kündigen

Wobei ich zweifel das er das darf

aufgabengebiet person 1 gesundheitsvorge vertretung gegebüber behörden

Wohnungsangelegenheiten vermögemssorge (bestellter betreuer)

person 2 nur vorläufiger betreuer (beschluss? Keine infos darüber)
wo er schon verträge gekündigt hat


bewerde läuft schon
betreuerwechsel in arbeit


Thema wohnung
bei person 1 hat er ja wohnungsangelegenheiten
ist aber NICHT hauptmieter

person 2 keine infos über aufgabengebiet ( ich weiss nicht welche er da hat)
kündigt verträge
will die wohnung kündigen (obwohl person2 wieder aus den heim entlassen werden kann )

wie kann verhindert werden das er die wohnung kündigt
vor dem betreuerwechsel

betreuer soll angehöriger werdenn der mit in die besagte woh ungbziehen würde




Danke erstmal
ichdannmal ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 13:16   #2
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 21.12.2018
Ort: Nördliches Niedersachsen
Beiträge: 218
Standard

Moin, in welchem Verwandtschaftsverhältnis stehst du zu dem jeweiligen Angehörigen?
MfG
Susi K ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 13:31   #3
Einsteiger
 
Registriert seit: 20.11.2022
Beiträge: 20
Standard

Zu person 1 er ist mein onkel
zu person 2 ist meine grossmutter


zu mit ich habe zwar meine eigende wohnung aber wohne auch in der wohnung von den angehörigen
ichdannmal ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 14:17   #4
agw
Admin/ Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von agw
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Mitten in Hessen
Beiträge: 4,623
Standard

Zitat:
Zitat von ichdannmal Beitrag anzeigen
zu mit ich habe zwar meine eigende wohnung aber wohne auch in der wohnung von den angehörigen

Ob du mit den betreuten Personen zusammen wohnst spielt erst mal keine große Rolle.
Was mich wundert ist die Bestellung eines Berufsbetreuers wenn es doch angeblich Angehörige gibt welche die Betreuung übernehmen wollen.
Ist dies dem Gericht denn bekannt gegeben worden?

Eine ehrenamtliche Betreuung geht ja einer Brufsbetreuung vor.




Zu den Wohnungskündigungen ist es so das der Betreuer grundsätzlich dazu die (vorherige) Genehmigung des Betreuungsgerichts benötigt.
__________________
----------------
agw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 14:37   #5
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: RLP
Beiträge: 984
Standard

Wenn ich es richtig verstehe, haben Person 1 (Onkel) und Person 2 (Großmutter) zusammen in einer Mietwohnung gewohnt.


Was sind konkret deine Fragen?


Auch wenn du Neffe und Enkel bist: es ist nicht "dein Fall". Es wurde ein Betreuer bestellt und das sicher nicht ohne Grund und Knall auf Fall. Wenn du mit in der Wohnung gelebt hast, müsstest du das doch mitbekommen haben.


Was gibt dir die Gewissheit, dass die Großmutter in die wohnung zurückkehren kann. Warum ist sie im Pflegeheim.


So wie ich es lese, ist der Betreuer erst wenige Wochen im Amt und hat wohl jede Menge vordrinlgiche Dinge zu erledigen, insbesondere finanzielle.


Falls die Wohnung gekündigt werden soll, kann das entweder der Mieter (die Oma?) oder der Betreuer mit gerichtlicher Genehmigung. Dabei wird dann auch geprüft, ob eine Rückkehr möglich ist.



Warum wohnst du mit in der Wohnung, wenn du eine eigene hast? Stehst du im Mietvertrag? Wer würde die Oma pflegen, falls sie zurückkehrt? Wer würde die Miete zahlen, zu der bislang wohl der Onkel beigetragen hat?
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 15:21   #6
Moderator
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg, Ruhrgebiet, NRW
Beiträge: 4,293
Standard

Hallo, habs mal an die richtige Stelle verschoben.

Zunächst mal: vielleicht begeht der Betreuer Nachlässigkeiten, dann wäre der beantragte Betreuerwechsel schon das richtige.

Ansonsten: der Betreuer ist nicht für dich, sondern deine Angehörigen bestellt und nicht, um dir jeden einzelnen Arbeitsschritt zu erklären. Üblicherweise sind in solchen Situationen alle möglichen rechtlichen und Finanzierungsfragen zu klären. Das ist nichts, was bei dir ankommt. Die Pflege und Versorgung ist Sache der Einrichtungsmitarbeiter, nicht des Betreuers. Der kommt erst ins Spiel, wenn die Erstgenannten ihre Pflichten nicht erfüllen.

Zum Thema Heimbesuch: ja, der Betreuer sollte sich einmal selbst davon überzeugen, dass die betreute Person gut angekommen ist. Ich gehe davon aus, dass das auch stattgefunden hat. Aber 95 % des Heimpersonals werden davon nichts mitbekommen haben (man trägt ja auch kein Schild „Betreuer“ auf dem Kopf). Wenn du also irgendwen im Heim fragst, würden die meisten sagen, sie hätten den Betreuer noch nie gesehen. Ich habe ehrlich gesagt, eigentlich auch nur zur Pflegedienstleitung Kontakt gehabt und den Subalternen, wenn sie da rumliefen, auch nur guten Tag gesagt.

Der Betreueralltag besteht in Fällen wie diesem darin, alle möglichen Fragen, besonders bei Behörden usw zu klären. Wenn man da hingeschrieben hat, dauert es eh Wochen bis zur Antwort. Wenn mich dann ständig ein Neffe/Enkel antextet, würde ich auch irgendwann nur noch genervt antworten.
__________________
Mit vielen Grüßen
Horst Deinert

Weitere Infos:

https://www.lexikon-betreuungsrecht.de
HorstD ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 15:28   #7
Einsteiger
 
Registriert seit: 20.11.2022
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von agw Beitrag anzeigen
Ob du mit den betreuten Personen zusammen wohnst spielt erst mal keine große Rolle.
Was mich wundert ist die Bestellung eines Berufsbetreuers wenn es doch angeblich Angehörige gibt welche die Betreuung übernehmen wollen.
Ist dies dem Gericht denn bekannt gegeben worden?

Eine ehrenamtliche Betreuung geht ja einer Brufsbetreuung vor.




Zu den Wohnungskündigungen ist es so das der Betreuer grundsätzlich dazu die (vorherige) Genehmigung des Betreuungsgerichts benötigt.





Die bestellung ist daher gekommen

Meine grossmutter war der betreuer von ihrem sohn
der sohn (mein onkel ist)ist ins krankenhaus gekommen
und da wurde ein betreuerwechsel angeregt
angeblich währe die jetzige (grossmutter übervordert damit)
was aber nicht stimmte

und wegen des krankheitsbildes des sohnes
bekamm die mutter einen schock und wurde auch in das krankenhaus gebracht
und der neue betreuer wurde von den ärtzen gebeten auch sie in betreuung zu nehmen
wir wurden garnicht erst gefragt ob wir es übernehmen wollen/können
ichdannmal ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 15:35   #8
Einsteiger
 
Registriert seit: 20.11.2022
Beiträge: 20
Standard

Zitat:
Zitat von HorstD Beitrag anzeigen
Hallo, habs mal an die richtige Stelle verschoben.

Zunächst mal: vielleicht begeht der Betreuer Nachlässigkeiten, dann wäre der beantragte Betreuerwechsel schon das richtige.

Ansonsten: der Betreuer ist nicht für dich, sondern deine Angehörigen bestellt und nicht, um dir jeden einzelnen Arbeitsschritt zu erklären. Üblicherweise sind in solchen Situationen alle möglichen rechtlichen und Finanzierungsfragen zu klären. Das ist nichts, was bei dir ankommt. Die Pflege und Versorgung ist Sache der Einrichtungsmitarbeiter, nicht des Betreuers. Der kommt erst ins Spiel, wenn die Erstgenannten ihre Pflichten nicht erfüllen.

Zum Thema Heimbesuch: ja, der Betreuer sollte sich einmal selbst davon überzeugen, dass die betreute Person gut angekommen ist. Ich gehe davon aus, dass das auch stattgefunden hat. Aber 95 % des Heimpersonals werden davon nichts mitbekommen haben (man trägt ja auch kein Schild „Betreuer“ auf dem Kopf). Wenn du also irgendwen im Heim fragst, würden die meisten sagen, sie hätten den Betreuer noch nie gesehen. Ich habe ehrlich gesagt, eigentlich auch nur zur Pflegedienstleitung Kontakt gehabt und den Subalternen, wenn sie da rumliefen, auch nur guten Tag gesagt.

Der Betreueralltag besteht in Fällen wie diesem darin, alle möglichen Fragen, besonders bei Behörden usw zu klären. Wenn man da hingeschrieben hat, dauert es eh Wochen bis zur Antwort. Wenn mich dann ständig ein Neffe/Enkel antextet, würde ich auch irgendwann nur noch genervt antworten.



Sicherlich ist er für meine angehörigen da klaro

aber er ist einfach nicht erreichbar wedee für das hospitz noch für das pflegeheim

das heim tritt schon an uns herran und bittet uns verschiedene dinge zu organisieren und zu besorgen
wofür eigentlich laut heim der betreuer zuständig ist
ichdannmal ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 16:11   #9
Moderator
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg, Ruhrgebiet, NRW
Beiträge: 4,293
Standard

Zitat:
Zitat von ichdannmal Beitrag anzeigen

das heim tritt schon an uns heran und bittet uns verschiedene dinge zu organisieren und zu besorgen
wofür eigentlich laut heim der betreuer zuständig ist
Könntest du dabei bitte etwas konkreter werden?
__________________
Mit vielen Grüßen
Horst Deinert

Weitere Infos:

https://www.lexikon-betreuungsrecht.de
HorstD ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2022, 16:40   #10
Einsteiger
 
Registriert seit: 20.11.2022
Beiträge: 20
Standard

Das heim tritt an uns herran wie sollen rea artikel besorgen
Krücken gehbock rollstuhl
samitnsie nach 5 wochen liegen wieder laufen lernen kann

Das ist doch nicht meine aufgabe soeas zu organieren
es doch achon genug wenn auf dem weg vom krankenhaus zum heim die brille abhanden gekommen ist
Die ichndann von meinem wenigen geld neu machen lassen habe
daa währe eigentlichndie aufgabe des betreuers

aber wie gesagt der ist für keinen zu erreichen
aber verträge kündigen kaann kann er
ichdannmal ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38