Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Abzocke? Ich brauche Hilfe! Sehr lang!

Dies ist ein Beitrag zum Thema Abzocke? Ich brauche Hilfe! Sehr lang! im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Zitat: Zitat von nura1 Vor ca. 5 Jahren lag sein Vater im Krankenhaus und eine Krankenschwester hat sich angeboten ihn ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 26.06.2009, 21:23   #11
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 12.05.2009
Ort: Mörfelden-Walldorf
Beiträge: 214
Idee

Zitat:
Zitat von nura1 Beitrag anzeigen
Vor ca. 5 Jahren lag sein Vater im Krankenhaus und eine Krankenschwester hat sich angeboten ihn zu betreuen. Damals war schon klar, die Demenz schleicht sich so langsam ein! Da dieser ganz allein lebte, nahm er das Angebot dieser Dame an.
Sie gab sich ab sofort bei allen als Betreuerin aus. Sie nutzte das Auto rund um die Uhr, hat wie wir heute wissen ziemlich schnell dafür gesorgt, daß sie Bankvollmachten bekam und kümmerte sich angeblich um alles!
Mal dumme Fragen von mir:
Die Schwester hat doch hoffentlich daraufhin, den Job gekündigt, oder? Im Entlassungsbericht wurde als Diagnose keine Demenz genannt? Ferner die Angehörigen waren seit 5 Jahren in Urlaub?
Mal zynisch: Lustig

Gruß
M.
__________________
I need a fistfull of medication just to keep it in my pants (Monstermagnet)
Towerowitch ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 00:38   #12
Einsteiger
 
Registriert seit: 16.06.2009
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Hier wird sie als Testamentsvollstreckerin erwähnt und nach dem Ableben des Sohnes bekommt Sie das Haus! Sorry, daß gehört nicht unbedingt hier her.
Gehört unbedingt hierher, damit man weiß das sofort eingeriffen werden muss.

Rechtsberatung (ev. gibts schein vom Amtsgericht zur Befreiung wenn das Vermögen nicht genug ist von euch)

Dann schnell zum Anwalt - für einstweilige Verfügung das Sie nichts mehr machen kann.

Sozialgerichte sind kostenlos, gehört in dem Fall dazu, man selbst kann Verfügen erwirken - besser mit Anwalt wegen Formfehler ect.

1. Die Person stoppen,

2. dann mal schauen wegen den Schulden, mit den Gläubigern sprechen ect. Haus ev vermieten mit der Bank absprechen usw.

Geld von der Krankenschwester zurück zu bekommen, nicht wirklich möglich aber damit erstmal garnicht rechnen! Ev. kann das Gericht über einstweilige Verfügung Ihr Vermögen sperren.

Hoffe Heinz stimmt mir zu. Ups, ist ja ein älteres Thema
Netskater ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2009, 15:51   #13
ehrenamtliche Betreuerin
 
Registriert seit: 14.04.2009
Beiträge: 165
Standard

Hallo Nura,
Nur kurz zu Deiner Frage:

1.) Was können wir tun, es ist kein Geld mehr da für einen eigenen
Anwalt?

Gegebenenfalls kannst Du Prozesskostenhilfe beantragen. Der von Dir ausgewählte Anwalt hilft Dir dabei.
Grüße NaDa
NaDa ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 01:59   #14
Einsteiger
 
Registriert seit: 23.06.2009
Beiträge: 18
Standard

Hallo,
ich wollte nur sagen, daß ich nach mehr als 3 Monaten Kliniken- und Reha Aufenthalte wieder da bin. Ich bitte um Nachsicht, daß ich ich nicht auf das Thema eingehe,da ich noch nicht alle Unterlagen eingesehen habe. Eins kann ich aber vorab, schon mal schreiben das beantragte Testamensvolstreckerzeugnis wurde vom Nachlaßgericht noch nicht erteilt, da man auf die strittigen Gelder eingegangen ist. Bitte habt Nachsicht mit mir, wenn alles kleckerweise kommt, denn das schreiben fällt mir doch noch sehr schwer.
Ich wünsche alles Gute, melde mich so schnell und gut ich kann und wünsche uns noch einen interressanten Austausch.

Ich will auf keinen Fall, daß der Eindruck entsteht, alle Betreuer, egal ob weiblich oder männlich, Abzocker sind!

Im Gegenteil, ich möchte mit eurer Hilfe die schwarzen Schafe aus dem Verkehr zeihen und stoppen!
Nach Möglichkeit, an die Öffentlichkeit gehen und eine schwarze Liste erwirken.
Natürlich nur mit eurem Einverständnis und eurer Hlfe

LiebeGrüße

Nura1
nura1 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2009, 14:08   #15
Ehrenamtlicher Betreuer
 
Benutzerbild von Kohlenklau
 
Registriert seit: 28.03.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2,086
Standard

Hallo nura1,

hier aber bitte keine Klarnamen von Betreuern oder Institutionen, insbesondere in einem kritischen Kontext, nennen. Dies kann haftungsrechtliche Folgen für uns als Betreiber nach sich ziehen und es ist hoffentlich nachvollziehbar, daß wir dieses Risiko vermeiden werden.

Gruß
Kohlenklau
__________________
Ich trinke nur an Tagen, die auf 'g' enden,
und mittwochs

They tried to make me go to rehab, but I say no - no - no (Amy Winehouse)
Kohlenklau ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 01:59   #16
nam
Stammgast
 
Benutzerbild von nam
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: leider noch deutschland
Beiträge: 615
Standard @nura1

bei deiner schwarzen liste mache ich mit.....!

ich habe nach 9 monaten gesetzlicher betreuung schon zwei berufsnieten über das amtsgericht entlassen, die richterin fragt sich mittlerweile auch schon was da qualität sein soll.......mal sehen wie die nächste betreuung wird.....immerhin hätte ich schon zwei namen, die man mit inkompetenz verbinden kann

sehr sinnvoll!

lg und viel erfolg!

nam
__________________
Der Barbar, erkennen wir, hat es leicht gesund zu sein, für den Kulturmenschen ist es eine schwere Aufgabe. Sigmund Freud
nam ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 08:00   #17
Routinier
 
Benutzerbild von thomzim
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Region Hannover
Beiträge: 1,965
Standard Abzocke

natürlich wäre ein schwarze Liste sehr hilfreich, aber wo die Liste bekannt machen (siehe Kohlenklau) ?
Ich habe eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes zur Anzeige gebracht, die eine Betreute um über 8.000,00 € erleichterte. Sie behauptete im Beisein des Leitungsteams und Personalrats, alles für die 93jährige verwendet zu haben. So kaufte sie für die alte Dame "String-Tanga" und "Brax Hosen" usw.
Die Mitarbeiterin ist seit dem krank geschrieben, aber eben immer noch angestellt. Verfahren läuft noch.
In einen weiteren Fall bot sich eine Dame als Einkaufshilfe an. Fahrtkosten innerhalb des Ortes mal 300,00 €, mal 600,00 €. Sie fuhr mit der dementen Dame zur Sparkasse, und eine freundliche Mitarbeiterin brachte den Beleg zur Unterschrift und das Geld zum Auto.
Das ist Service.
Allerdings hat das ein Ende, da jetzt ein Einwilligungsvorbehalt besteht.
thomzim ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 08:54   #18
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,736
Standard

Guten Morgen zusammen,

die Idee mit einer schwarzen Liste hier in diesem Forum solltet ihr bitte wieder verwerfen.
Manchmal entsteht der Eindruck dass Betrugsversuche sich häufen, das ist absolut schlecht und verwerflich. Thomzins Beispiele entsprechen dem vollständig. Das kann und sollte man anzeigen und Strafverfolgung wird einsetzen.

Auf der anderen Seite soll hier aber hauptsächlich die Möglichkeit geboten werden sich angemessen mit Fragen aus dem Betreuungsrecht auseinanderzusetzen. Das Forum kann keine Plattform bieten Anklage zu erheben, es handelt sich um ein Diskussionsforum.
Abgesehen von der wirklich wichtigen Haftungsfrage für die Betreiber kann man aus der Ferne, ohne objektive Kenntnis aller Einzelheiten, sowieso keine abschliessende Beurteilung abgeben.

Ganz grundsätzlich noch: Betrug und Inkompetenz sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
Und auch bei sog. Inkompetenz kommt es auf die Sichtweise an. Was manchmal, oft von Betreuten und/oder Angehörigen, als Inkompetenz empfunden wird entspricht ab und an deutlich erhöhter Qualität.

Gruss Michaela
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2009, 12:54   #19
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.04.2004
Ort: NRW
Beiträge: 2,294
Standard

Hallo,

Michaela hat es auf den Punkt gebracht.

In dem Fall von Nura 1 handelt es sich nicht um eine Berufsbetreuung, sondern um eine Bevollmächtigte! In dem Fall von Thomzim um eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes. Das hat rein gar nichts mit Berufsbetreuung zu tun.


Ich habe zig Prozeße hinter mir, wo Angehörige, Nachbarn ect. Vollmachten hatten und lange Finger gemacht haben, aktuell werden 2 Fälle die in den nächsten Tagen vor dem Gericht verhandelt. Auf was für eine Liste sollten diese Leute kommen, sie müsste schwärzer als schwarz sein.

Das Leid was jene Menschen teilweise erlebt haben würde wohl hier den Rahmen sprengen, denn neben dem Betrug und anschließender Armut, gab es auch körperliche und psychische Gewalt.

Was wäre aus diesen Leuten geworden, wie viele gibt es, bei denen es nicht auffällt, weil es schließlich unter dem Deckmantel der Nächstenliebe passiert.

Man kann sicherlich unter den Berufsbetreuern immer wieder das Haar in der Suppe suchen, aber mir sind mehr Fälle bekannt, wo es vielmehr die nächsten Vertrauten sind, die sich skrupellos über jedes Recht und Gesetz hinwegsetzen.

Nam, wofür brauchst Du eigentlich einen Betreuer? Du machst überhaupt nicht den Eindruck Dich nicht auszukennen. Ich habe das Gefühl, dass es keinen Betreuer geben kann, der es Dir recht machen könnte. Natürlich weiß ich nicht was genau passiert ist, aber 2 Betreuer in 9 Monaten finde ich schon sehr heftig und vielleicht hat es nicht unbedingt nur mit Inkompetenz zu tun.
Tina L. ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2009, 19:18   #20
Einsteiger
 
Registriert seit: 23.06.2009
Beiträge: 18
Standard

Liebe Gemeinde,

vielen Dank für die Fragen und Antworten. Bevor ich jetzt loslege möchte ich mich mal als Egoist bezeichnen. Während meiner Genesung ist natürlich nicht alles liegen geblieben, sondern meine Familie und ganz enge Freunde haben weiter geforscht und wir wissen jetzt auch mehr. Damit aber nicht immer alle Personen namentlich erwähnt werden müssen und noch mehr Verwirrung in die ganze Sache kommt wird die ICH oder WIR Version beibehalten.

Ich werd versuchen alles einzeln zu beantworten, da ich sonst selbst wohl nicht mehr durch blicke.

Ich wünsch allen einen schönen Abend und viel Spaß beim Lesen.


Liebe Grüße


Nura1
nura1 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
auto, betrug, haus, hausverkauf, schadenersatz, vollmacht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23