Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Umziehen

Dies ist ein Beitrag zum Thema Umziehen im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
HI Kati Sehr merkwürdig das das bei dir mit den avantar nicht klappt. Und das du immer wieder als "gast" ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 06.06.2005, 08:29   #11
"Betreuerschreck"
 
Benutzerbild von Momo
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 3,058
Standard umziehen

HI Kati
Sehr merkwürdig das das bei dir mit den avantar nicht klappt. Und das du immer wieder als "gast" erscheinst:O))))Ist so wie bei mir mit den Smilies hier die tun es auch nicht bei mir. Aber sind wir nicht immer alle "Gäste" hier auf erden?:O))))

Ja ist sicher so das wir manchne Dinge extremer wahrnehmen als andere..aber bei dieser Aussage würde wohl jeder hellhörig..ich empfinde sie als so nach dem Motto..machen sie was sie wollen aber dann sinsd sie auch alleine damit.

Ich finde auch wenn es mit dem einen "anbieter" gar nicht mehr klappt sollte mann schon versuchen zu wechseln.Gibt es bei euch denn mehrer <Alternativen?JA von dem Umgang mit psychisch Erkrankten kann ich auch ein Lied singen:O(((((

Nun ich wohne schon seit 20 Jahren alleine und einen einbreche rhab ich hier noch nie geshen:O))))Nee ist schon klar kann passieren so eine Einbruch..aber ich denke ich habe hier im HAus auch das Glück das es nur eine kleine Hausgemeinschaft ist und alle sehr aufeinander aufpassen. GIbt es aber leider nicht überall.

Kommt auch immer auf die Wohngegend an.

Aber ich finde es ist auch eine Art von Eigenverantwortung sich nicht mit Situationen abzufinden die einem nicht gut tun.Egal wie es die anderen sehen.Denn nur du selber empfindest was für dich gut ist oder nicht.

Was ich gelernt habe hie in meinem "kampf" mit den "Helfern" ist mich auch zu wehren und nicht immer nur "ja" zu allen zu sagen.Geht ja auch nicht um sich einander fertig zu machen sondern um den versuch einer konstruktiven Zusammenarbeit. Und mit manchen geht das eben nicht.Leider....

LG MOMO
Momo ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 09:31   #12
Heinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Avatar, Wohnung

Hallo Kati, hallo Momo,

* was das Avatar angeht, bin ich auch nicht schlauer. Wie schreibt sich es den richtig, mit oder ohne `n´, so wie es im Profil steht? Auch das mit dem Einloggen und den Smilies sind berechtigte Fragen an die Administratoren insbesondere Herrn Kirchmann. Vielleicht schickt Ihr ihm eure Fragen als private Nachricht oder setzt es ins entsprechende Forum.

* Wohngemeinschaft oder eigene Wohnung - beides hat Vor- und Nachteile und die lassen sich auch nicht exakt vorausdenken. So kann eine andere Wohngemeinschaft viel besser sein und auch besser als eine eigene Wohung. Es gibt Wohnbetreuungen, die nur zum Kaffeetrinken kommen und auf ausdrücklich Intervention des gesetzlichen Betreuers Probleme angehen. Und andere entwickeln mit dem/r Betreuten ein eigenes Konzept mit Zielen und konkreten Ergebnissen, wo dann der/die Betreute richtig stolz auf sich ist.

Und dann gibt es berechtigte Sorgen des Alleinelebens. Schon mal erlebt, dass die Privatsphäre (Wohnung, eigenes Zimmer, Geheimnis oder Körper) brutal verletzt wurde? Ich war erschrocken, wie lange es dauern kann, bis man/frau die Angst vor Einbrechern überwindet, obwohl die nur in Abwesenheit die Wohnung durchwühlt haben. Mitunter hilft nur ein Wohnungswechsel.

Oder steht die Angst vor Einbrechern für was anderes? Solltest vielleicht mal mit einer Person darüber sprechen, der du vertrauen kannst. Der Betreuer scheint es ja nicht zu sein. Aber eine/n Verbündete/n solltest du schon haben, auch auf deinem weiteren Weg, wenn der Auszug vom Betreuer nicht unterstützt wird.

Sicherlich kann er sich dem Auszug nicht entgegen setzen. Wenn du dir eine eigene Wohnung suchst, dich mit dem Vermieter verständigst und den Vertrag unterzeichnest bzw. im Wohnheim kündigst, ist das verbindlich. Da macht der Betreuer nichts. Und vielleicht sind die im Wohnheim so nett, und helfen dir beim Umzug. Schließlich kriegen die vom Kostenträger (zumindest noch vom Landschaftsverband) für die Reintegration auch ihre Kosten erstattet und du auch Starthilfe, sei es für Möbel, Renovierungsmaterial u. dgl.

Gibt es im Wohnheim nicht jemand (Bezugstherapeuten oder -therapeutin), mit der du mal in Ruhe die Angelegenheit besprechen kannst. Mitunter sind die ja daran interessiert, dass der Platz neu belegt wird. Oder lebst du in einer Wohngemeinschaft (klassische WG) mit eigenem Mietvertrag nur mit mehreren in einer (Außen-) Wohnung. Wie wär es denn damit?

Ich denke, da sind noch einige Fragen zu klären und längst noch nicht das Entweder-Oder erreicht.

Ich wünsche dir, dass du den Weg in eine andere passende Wohnform erkennst und wie du ihn und mit wem du ihn schaffst.
Heinz
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 15:39   #13
Technischer Administrator
 
Registriert seit: 20.01.2004
Beiträge: 343
Standard

Hallo Kati, Momo und Heinz.

ich möchte nur mal eben kurz etwas zu den Avataren sagen. Das Hochladen sollte eigentlich klappen, die Einschränkungen sind aber das Bild darf max. 80x80 Punkte und max 6kb groß sein. Diese Beschränkungen sind einfach nur dazu da, die Ladegeschwindigkeit des Forums unter Kontrolle zu haben.

Was die Smilies angeht, solltet ihr darauf achten, dass beim Schreiben des Beitrags darunter "Smilies in diesem Beitrag deaktivieren" nicht angehakt ist. Außerdem solltet Ihr mal in euer Profil schauen. Dazu einfach am Forum anmelden und dann oben auf "Profil" klicken. Hier sehr ihr eure Einstellungen. Achtet bitte darauf, dass der Punkt "Smilies immer aktivieren" auf "Ja" gesetzt ist. Dann sollte es eigentlich klappen.

Was das Anmelden am Forum betrifft bin ich im Moment ratlos, da das anscheinend nur bei dir, liebe Kati, auftritt. Versuche doch mal beim nächsten Anmelden den Haken bei "Bei jedem Besuch automatisch anmelden" zu setzen. Das solltest du allerdings nur tun, wenn du einen eigenen Computer benutzt oder auf einem öffentlichen Computer ein einen eigenen Arbeitsbereich hast. Außerdem sollte zwischen dem Klick auf "Neues Thema" oder "Antwort erstellen" und dem Absenden des Beitrages die Internetverbindung nicht beendet wird.

Ich hoffe, etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben, ansonsten könnt ihr bei Problemem mir direkt auch eine Private Nachricht zukommen lassen.

Viele Grüße

Achim
Achim ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 17:36   #14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Das mit der Angst vor Einbrechern hat eher mit einer grundsätzlichen Angst vor fast allem zu tun, nicht mit einer konkreten Erfahrung in diesem Bereich. Ich hab einfach panische Angst, dass mir was passiert und mir jemand was antun will und dann niemand da ist der mir hilft. Wobei es hier in meiner WG wahrscheinlich auch nicht so viel anders wäre, würde wohl auch niemand mit bekommen wenn ich um Hilfe schreie, oder viel schlimmer noch, es würde keinen interessieren.

Das hier ist kein Wohnheim. Es ist eine normales Reihenhaus, dass dem Betreuungsverein gehört. Hier wohnen nur die Bewohner, 10 Leute,alles psychisch Erkrankte. Die Betreuer kommen nur zu Terminen vorbei oder man geht da hin.


Hab´s gestern erneut mit einem Avatar versucht, aber anscheinend, find ich wohl keines, was den notwendigen Kriterien entspricht. Schade, aber auch nicht so tragisch.

Viele Grüsse Kati
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 19:43   #15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Momo,

hab Dein posting erst gar nicht gesehen.

Ich hab hier echt schon sehr viel Stress mit den Betreuern gehabt, weil ich mir eben einfach nicht meine eigene Meinung verbieten lasse. Aber gerade die ist hier nicht sonderlich gefragt. Das Schlimme ist aber, dass dann die Tatsache, dass man in Streit gerät, dass man bestimmte Dinge nicht hin nehmen will und dass man sich wehrt, hier immer dann so hin gestellt wird, als sei das Teil der Erkrankung. Es kann nicht sein, dass man einfach mit etwas nicht einverstanden ist, sondern das hat dan immer was mit der eigenen Geschichte oder Problematik zu tun. Man geht fast in die Luft, weil hier wieder so eine Scheisse passiert und dann heisst es nur "Ach Frau Kati, mit sowas haben sie doch immer Probleme, dass ist Ihre Masche, Ihr Abwehrverhalten" usw., usw. Und dann gehe ich natürlich erst recht an die Decke und kriege dann gesagt, ich kann mit meiner Wut und meinen Agressionen nicht umgehen und so schaukelt sich das dann immer weiter hoch und ich stehe am Ende immer als der "Verlierer" da, weil die Betreuer auch nicht nur einen Hauch von Kritik akzeptieren. Echt ätzend.

Der Verein der mich betreut, ist generell recht umstritten, aber dennoch völlig imun gegen Kritik. Leute, die in der Vergangenheit gerichtlich gegen den Verein vor geangen sind, wurden vor allen Bewohnern als "asoziale Persönlichkeiten" bezeichenet. Echt zum Kotzen.

Wenn ich umziehe, dann würde ich schon gerne den Anbieter wecheseln, auch wenn meine Verein jetzt auch Einzelbetreuung macht. Ich hatte da zum Beispiel an die Diakonie gedacht. Mal sehen. Ist ja eh alles noch Theorie.

Grüsse von Kati, die bestimmt wieder nur Gast ist
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 20:43   #16
"Betreuerschreck"
 
Benutzerbild von Momo
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 3,058
Standard umziehen

HI Kati HI Heinz HI achim

Also das mit den Smilies ist bei mir alles richtig angekreuzt Oh solte es jetzt geklappt haben....

Ja KAti du bist echt wieder mal GAst

Kati ich kann das gut nachmempfinden was du meinst und ich bin auch der Meinung das man nicht alles als krankheitsbedingt erklären kann. DAs es sehr wohl konkrte Misstände geben kann(Erfahre ich fast täglich selber)
Nur wird e swohl eher so sein das die eben nicht ans Tagestlicht kommen dürfen tja und deshalb wohl so nach dem Motto:Wer glaubt dem schon einem psychisch kranken:O((((
Einerseits wird uns eine sensibilität für Dinge nachgesagt also das wir schon sehr früh spüren(und es auch selbsschutz wohl auch müssen) was abläuft andererseits aber gerade diese Fähigkeit wenn sie nicht in den kram past dann eben krankheaft ist.

Ich werd noch mal verrückt darüber:O(((

Wäre das denn eine Möglichkeit zu der Diakonie zu wechseln?Weisst du was über die wie die arbeiten?

Du der Punkt das du Angst hast das wenn du Hilfe brauchst und es ist niemand da,oder es tut niemand was.muss ich leider aus eigener Erfahrung bestätigen. Ok sind nicht alle so...und es ist auch nicht immer unsere Schwartz weiß sicht der Dinge.Ich zB bin schon seit Wochen krank mann sieht es mir auch an..sie sagen auch oh Gott dir geht es aber richtig dreckig. Du musst zum Arzt. Ok ist richtig traue ich mir aber nicht zu weiil ich zu schlapp bin mich dorthin zu begeben bzw mich stundenlang ins Wartezimmer zu setzten.Heute bin ich fast umgefallen war kreidebleich..nun ich solle halt zum Arzt. Ha? Wie soll ich denn da hinkommen?Was hab cih gemacht ich bin trotz meines Schwindels alleine wieder nach HAuse gefahren von der Angst das ich in aller Öffentlichkeit jetzt umfallen könnte mal ganz zu schwiegen.

Nun allerdings will der vom Bewo mit mir dann Morgen doch zum Arzt fahren..ok aber ich hätte heute hin gemusst..aber ging ja nicht weil er hatte ja andere Termine. NA ja ok aber dann brauchen die siich nicht zu wundern wenn ich immer sage ist alles ok...nützt ja nix es zusagen bin ja doch alleine im Notfall. Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht irgendwie geschockt..wolte nur verdeutlichen das es auch bei mir so läuft.Noch mal angemerkt es geht nicht um alltägliche Dinge sondern um Notfallsituationen.

Ach ja heinz appropo KAffetrinken von den Betreuern.Meiner beglückt mich manchmal mit seinen Sorgen oder den Sorgen anderer Klienten.Compternachhilfe muss ich auch schon mal geben.Ist ja auch manchmal ok,aber ist es denn wirklich ok das ein Betreuer(Bewo) mehr seine eigenen Belange bei den Klienten loslässt als für den Klienten da zu sein?Oder habe ich da jetzt ein falsches Weltbild :?

Ich finde das ein wenig mehr Einfühlungsvermögen manchmal schon ganz nützlich wäre.

So nun bin ich ja mal gespannt was der Arzt morgen sagt
LG MOMO
Momo ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2005, 23:56   #17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

das mit dem Arzt kommt mir übrigens total bekannt vor, ich geh auch oft nicht, weil ich denke, dass ich das einfach nicht schaffe und es leichter ertragen kann krank zu bleiben.

Zum Thema Kaffee trinken, muss ich sagen, dass bei mir das Problem eher so ist, dass ich mir wünschen würde, dass einfach jemand mal nur mit mir einen Kaffee trinkt und sich ein bisschen Zeit für micht nimmt. Wenn es dann um solche Dinge geht, wie dass ich keine Ausbildung habe und beruflich was passieren muss, dann stelle ich selber immer auf Durchzug und will davon nix wissen, weil das Thema bei mir die totale Panik hervor bringt. Von Seiten der Betreuer gibt es da schon Bemühungen mit mir über solche Dinge zu sprechen, aber da mache ich es ihnen nicht so leicht.

Naja, zur Zeit werden neue Hilfepläne für den LVR gemacht und man muss grosse Pläne und Erfolgschancen suggerieren um genug Stunden bewilligt zu bekommen.Und auch ich musste wieder schreben, dass ich Betreuung zum Beispiel im Bezug auf Arbeitsperspektiven will. Wenn es nach mir ginge, dann würde ich eigentlich gerne nur betreutes Kaffeetrinken beantragen.

Mir ist klar, dass das jetzt ein bisschen bescheuert geklungen haben mag aber in diesem Falle, kann man dann wirklich sagen, dass das Teil meiner Krankheit ist. Wenn für einen selbst einfach ALLES unschaffbar erscheint und man die Hoffnung auf gegeben hat, dann will man mit diesen, eigentlich schon wichtigen Punkten, gar nicht konfrontiert werden und blockt total.

Grüsse vom Dauergast Kati
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 00:01   #18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Momo, viel Glück beim Arzt, halt die Ohren steif.
So kannste wenigstens die neue Gala umsonst lesen.

Gute Besserung.
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 00:02   #19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das kam auch von Kati,
bin ja nur Gast :x
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2005, 00:47   #20
Kati
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

So!!!

Die Kati hat jetzt ein avatar.
Zwar ein Kompromis, aber immerhin.

Kati, deren avatar ja meist eh nicht erscheint, weil Gast
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
umzug, wohngemeinschaft, wohnungsangelegenheiten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ein Betreuter in's Ausland umziehen? Marion Betreuung: Bestellung - Abgabe - Wechsel - Ende 18 14.07.2021 21:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37