Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Frage zur Betreung

Dies ist ein Beitrag zum Thema Frage zur Betreung im Unterforum Forum für Angehörige und betreute Menschen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, habe seit Dezember mit meiner Schwester die Betreung meines Vaters bekommen. Er hatte einen Schlaganfall, der sehr schlimm ist. ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Forum für Angehörige und betreute Menschen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 14.03.2007, 18:31   #1
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 6
Standard Frage zur Betreung

Hallo, habe seit Dezember mit meiner Schwester die Betreung meines Vaters bekommen. Er hatte einen Schlaganfall, der sehr schlimm ist. Die Ärzte sage n, das er nicht wieder wird. Er ist im Altenheim.Ich hatte immer eine gute Beziehung zu meinem Vater.Meine Schwester war ca. 10 Jahre mit ihm böse.Bis vor zwei Jahren. Sie hat sich die Bankvollmacht erschlichen. Ich will jetzt nur sein bestes, gute Pflege und mehr.Sie hat ihn in ein Altenheim untergebracht, das mir wirklich nicht gefällt. Aber es ist nicht so teuer.Ich glaube sie denkt da bleibt dann wenn er stirbt mehr über. Meine Frage. Wenn mein Vater stirbt hat sie dann alleine wieder die Bankvollmacht und wie ist es danach mit dem Erben? Bin ich dann hilflos ihr gegenüber.
Ich hoffe, das ich auf meine Frage eine Antwort erhalte.Danke schon im vorraus. Hanna Im Moment haben wir beide die Bankvollmacht, wegen der Betreung
Hanna ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 15:51   #2
Roy
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 198
Standard

Auch ein befreiter Betreuer muss am Ende der Betreuung eine detaillierte Schlussrechnung aufstellen. Evtl. vorhandenen Haftungsansprüche des Betreuten gegen den Betreuer gehen auf die Erben über.

Grundsätzlich stellt sich hier aber die Frage, ob Sie oder ein anderer Verwandter nicht ggf. per Beschwerde dem Gericht vorschlagen sollte, dass Sie alleinige Betreuerin werden und die Schwester lediglich Kontrollbetreuerin bleibt. Also nichts zu entscheiden hat. Die wesentliche Frage ist, was ihr Vater bevorzugt.
Roy ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 19:30   #3
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 6
Standard Frage zur Betreung

Hallo Roy, rechte vielen Dank für deine Antwort. Mein Vater ist leider durch den Schlaganfall nicht mehr ansprechbar.Im Moment haben ja meine Schwester und ich die Betreung zusammen. Auch die Bankvollmacht.Sie hat vor seiner Krankheit ja die alleinige Bankvollmacht gehabt. Wie ist es wenn mein Vater stirbt, bekommt sie automatisch die Bankvollmacht wieder und kann ohne mich über alles verfügen.
Ich würde mich um einige Antwort freuen.
Hanna
Hanna ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2007, 19:52   #4
Heinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Hanna,

dass ihr beide die Betreuung habt, ist vom Gericht geschickt angeordnet. So sollt ihr euch gegenseitig kontrollieren. Wenn ihr euch jedoch nicht versteht, kann es sein, dass das Gericht, die Betreuung einem Dritten überträgt oder aber auch deiner Schwester alleine. Es passiert recht schnell, dass das Gericht sich aus Familienstreitigkeiten raushält und sich für eine Person entscheidet. Die andere, und das wärst du, wird, sobald sie sich beschwert und remonstriert und Eingaben macht und dgl. als Störenfried und cholerisch erachtet.

Soll heißen, wenn du zu offen gegen deine Schwester zu Felde ziehst, kann es sein, dass du aus der Betreuung draußen bist und hättest dann gar nichts.

Mit der Bankvollmacht verhält es sich so: zur Zeit kann sie nicht ohne dich entscheiden, wenn ihr die Betreuung wirklich gemeinsamt habt, also auch die Bankvollmacht. Heißt, ohne deine Zustimmung dürfte nichts laufen.

Wenn jedoch jede von euch eigenständig, also ohne die andere handeln könnt, wird es dir schwer fallen, Entscheidungen deiner Schwester zu korrigieren. Es liegt dann an dir, möglichst viele Beteiligte ins Vertrauen und auf deine Seite zu ziehen.

Nach dem Tod vom Vater ist die Betreuung zu Ende. Dann ist die Frage, wer ist Erbe. Gibt es ein Testament oder gilt die gesetzliche Erbfolge? Wo ist die Ehefrau eures Vater resp. eure Mutter? Gibt es noch andere Kinder eures Vaters oder wirst du mit deiner Schwester alleine erben? Wenn dem so ist, dann halt jede von euch die Hälfte. Wenn du der Meinung bist, dass deine Schwester bereits zu Lebzeiten eures Vater ihr Erbe zu deinen Lasten gestaltet, solltest du mit dem Gericht es klären. Doch sei vorsichtig. Im schlimmsten Fall ist die Betreuung bei einem BerufsbetreuerIn und der/dem ist euer Erbe völlig egal.

Besten Gruß
Heinz
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2007, 14:01   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 6
Standard

Hallo, recht vielen Dank für die Antwort.
Unsere Mutter ist schon lange tot. Meine Schwester und ich sind nach deinen Angaben die Erben. Es gibt kein Testament.Meine Frage ist.
Die Betreung und die Bankvolmacht und alles was sonst noch ist haben meine Schwester und ich.Wie sieht es aber aus wenn mein Vater stirbt aus?Meine Schwester hatte vor der Betreung die Bankvollmacht.
Wäre dankbar,da eine Antwort zu erhalten.
Mfg. Hanna
Hanna ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2007, 16:51   #6
Heinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hallo Hanna,

deine Frage lässt sich nicht so leicht beantworten. Wie wurde die Bankvollmacht eingerichtet? Soll sie über den Tod hinausgelten?

Andererseits ersetzt eine gerichtliche Betreuung eine zuvor erteilte Vollmacht, erst recht, wenn du jetzt mit deiner Schwester zusammen die Vollmacht habt. Das würde bedeuten, dass die vorherige Vollmacht für deine Schwester nicht mehr existiert.

Ich würde mich einfach mal mit der Bank in Verbindung setzten und nachfragen, in wie weit die alte Vollmacht allein für deine Schwester gelöscht wurde. Das dient auch der Rechtssicherheit für den Moment, wo euer Vater verstorben ist. Dann ist das Konto eh erst einmal geschlossen und ihr müsst einen Erbschein beantragen, um wieder an das Konto zu kommen. Und wenn ihr beiden die einzigen Erben seid, dann werdet ihr das Konto wohl auch nur gemeinsam aufgelöst bekommen.

Gruß Heinz
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2007, 21:44   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 19.01.2007
Beiträge: 6
Standard Frage zur Betreung

Hallo, habe kurz mal wieder eine Frage.
Wie ich schon geschrieben habe, haben meine Schwester und ich bei meinem Vater die Betreung.Vom Amtsgericht habe ich heute eine Schreiben erhalten, das sie am 5.6.o7 meinen Vater anhören wollen.Er hatte ja einen schweren Schlaganfall und kann immer noch nicht richtig sprechen. Da ich schon lange meine Vater im Altenheim nicht besucht habe , da ich nicht zufrieden bin mit diesem Heim.Meine Schwester findet dieses Heim gut, ist nicht so teuer.Mein Vater könnte sich bestimmt ein besseres leisten, was er auch verdient hat. Aber ich komme dagegen nicht an. Meine Frage:Was erwartet mich an diesem Tag, kann ich meine Betreung verlieren nur weil ich ihn nicht besucht habe.
Ich hoffe auf Antwort Gruss Hanna
Hanna ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2007, 11:59   #8
Stracciatellamaus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag!
Offensichtlich handelte es sich bei der Einrichtung der Betreuung im Dezember 2006 um eine vorläufige Betreuung, wobei nunmehr durch das Vormundschaftsgericht geprüft wird, ob die Betreuung in eine endgültige Betreuung übergeht und wer das Amt des Betreuers letztlich ausüben soll.
Bei dieser Anhörung verschafft sich das Gericht einen persönlichen Eindruck über den Gesundheitszustand Ihres Vaters und seinen Willen. Man wird ihn fragen, ob er damit einverstanden ist, dass Sie und Ihre Schwester die Betreuung fortführen.
Im Übrigen finde ich es überhaupt nicht gut, wenn Sie Ihren Vater im Heim nicht besuchen, nur weil SIE das Heim nicht gut finden. Das ist die schlechteste Ausrede, die ich je gehört habe. Möglicherweise wird dies Ihr Vater oder Ihre Schwester oder auch das Pflegepersonal im Heim, das gegenüber dem Gericht äussern. Ob Sie dennoch weiterhin Betreuerin bleiben, kann ich nicht sagen. Zur Führung der Betreuung gehört neben einer gewissenhaften Regelung der schriftlichen Angelegenheiten auch der Besuch des Vaters, denn woher wollen Sie denn wissen, wie es ihm geht und was er möglicherweise braucht?

Mit freundlichen Grüssen

Stracciatellamaus
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angehörige, bankvollmacht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu

Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu Einwilligungsvorbehalt Rudi S. Beiträge zu Rechtsfragen bis 2015 2 24.12.2007 00:09
Betreung beantragt. Fragen zum Gerichtstermin Meg Forum für Angehörige und betreute Menschen 17 07.09.2006 22:48
Betreung ohne Vermögensangelegenheiten sonne Vermögensverwaltung/Geldangelegenheiten 4 24.10.2004 01:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38