Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Wer berät Vorsorgebevollmächtigte?

Dies ist ein Beitrag zum Thema Wer berät Vorsorgebevollmächtigte? im Unterforum Fragen zur Vorsorgevollmacht , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, ich werde voraussichtlich in einem Betreuungsfall bestellt, bei dem ein paar Aufgabenkreise Thema sind, die restlichen bleiben weiterhin bei ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Fragen zur Vorsorgevollmacht

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 18.12.2018, 21:49   #1
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 95
Standard Wer berät Vorsorgebevollmächtigte?

Hallo,
ich werde voraussichtlich in einem Betreuungsfall bestellt, bei dem ein paar Aufgabenkreise Thema sind, die restlichen bleiben weiterhin bei 2 vorsorgebevollmächtigten Schwestern.


An welche Beratung können sich Vorsorgebevollmächtigte wenden mit ihren Fragen, zB Hausverkauf o.ä. Ist da der Betreuungsverein Ansprechpartner?


Lieben Gruß
Clavinova
clavinova ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 22:11   #2
Berufsbetreuer
 
Registriert seit: 21.02.2008
Ort: Hessen
Beiträge: 1,190
Standard

Zitat:
Zitat von clavinova Beitrag anzeigen
Ist da der Betreuungsverein Ansprechpartner?

Lieben Gruß
Clavinova

Ja.



Kleiner Tipp am Rande: wenn Du nicht ganz dringend neue Kundschaft brauchst, prüfe sehr genau, ob Du Dir die beschriebene Konstellation wirklich antun willst.
Flafluff ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 22:40   #3
FFB
Stammgastanwärter
 
Registriert seit: 05.03.2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von clavinova Beitrag anzeigen
An welche Beratung können sich Vorsorgebevollmächtigte wenden mit ihren Fragen, zB Hausverkauf o.ä. Ist da der Betreuungsverein Ansprechpartner?
Zur Beratung von Bevollmächtigten stehen die Betreuungsvereine zur Verfügung (§ 1908f Abs. 1 Nr. 2 BGB) und auch die Betreuungsbehörde (§ 4 Abs. 3 BtBG).
FFB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2018, 22:45   #4
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 28.08.2018
Beiträge: 235
Standard

Darf ich fragen, welche AK Du bekommen sollst?
LG
Stefanie78 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 21:00   #5
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 95
Standard

Hallo,
Danke für die Hinweise.
Ich habe nun alle AK's, die ich benötige, um arbeiten zu können. Ich habe bei der Zusage bei der Betreuungsbehörde auch informiert, was ich benötige, um zusagen zu können.



Nun sind die Verwandten überrascht.

Wie handhabt Ihr die Gespräche mit Verwandten, die nun vor der Aufgabe stehen, 'loszulassen'?


Liebe Grüße
Clavinova
clavinova ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2018, 22:06   #6
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 8,631
Standard

Moin moin

Zitat:
Zitat von clavinova Beitrag anzeigen
Wie handhabt Ihr die Gespräche mit Verwandten, die nun vor der Aufgabe stehen, 'loszulassen'?

Völig unterschiedlich. Es kommt darauf an, ob die Verwandten bereit sind konstruktiv mitzuarbeiten. die Verwandtschaftliche Beziehung hört ja nicht dadurch auf, dass jemand zum Betreuer bestellt wurde.
Die einen Verwandten sind durchaus bereit gut mitzuarbeiten und es kann die eigene Betreuungsarbeit erleichtern und unterstützen.
Andere Verwandte ziehen sich zurück - da würde ich auch nicht unbedingt hinterher rennen.
Und es gibt auch Verwandte, die es nicht verwinden können, dass da jetzt jemand anderes - und auch noch von aussen - in der suppe rührt. Die können richtig nervig sein. Man kann sie aber auch auf Abstand halten und muss sie gepflegt ausbremsen, wenn sie zu nervig werden.

Es gibt also keine Antwort, die auf alle Verwandten zutrifft. Da muss jede/r BetreuerIn einen eigenen Weg des Umganges mit den Verwandten finden.

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39