Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Wie nennt ihr eure Betreuten?

Dies ist ein Beitrag zum Thema Wie nennt ihr eure Betreuten? im Unterforum Off Topic Bereich , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, ich bin ehrenamtlicher Betreuer. Wie nennt ihr eure Betreuten vor anderen (z.B. Behörden)? "Klienten" oder "Betreute"? Wie sagt man ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Off Topic Bereich

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 21.01.2020, 14:04   #1
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 17.10.2019
Beiträge: 9
Standard Wie nennt ihr eure Betreuten?

Hallo,


ich bin ehrenamtlicher Betreuer. Wie nennt ihr eure Betreuten vor anderen (z.B. Behörden)? "Klienten" oder "Betreute"? Wie sagt man denn so?


Grüße
Andreas111 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 17:51   #2
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.12.2018
Ort: Da, wo bald alles unter Wasser stehen wird.
Beiträge: 136
Standard

Meiner Interpretation zufolge sind Klienten ratsuchende oder -benötigende Menschen, ob beim Arzt, Anwalt oder bei einem Handwerker…
Erst wenn ein Auftrag durch den Klienten oder einer übergeordneten Stelle erfolgt, wird er zum Patienten, Mandanten oder Kunden…
Übertragen auf die Tätigkeit eines amtlichen Betreuers sind Klienten mögliche Betreute. Sie sind auch keine Mandanten, weil sie dem Betreuer kein Mandat erteilen. Und sie sind auch keine Kunden, weil sie keine Dienstleistung erkaufen. Menschen, die verschiedenartige Lebenshilfen benötigen und bekommen sind, so wie es der Gesetzgeber definiert, Betreute!

Geändert von Susi K (21.01.2020 um 18:07 Uhr) Grund: zum besseren Verständnis
Susi K ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 10:55   #3
FFB
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 05.03.2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 293
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas111 Beitrag anzeigen
Wie nennt ihr eure Betreuten vor anderen (z.B. Behörden)? "Klienten" oder "Betreute"?
Eigentlich verwende ich nur bei Schreiben an das Betreuungsgericht den Begriff "Betreute". Sonst nenne ich grundsätzlich den Namen, also etwa "Frau Müller" oder "Herr Meier".
FFB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2020, 11:19   #4
Club 300
 
Benutzerbild von Leuchtturm-H
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Zu Hause
Beiträge: 334
Standard

Moin,


meine Anschreiben enthalten in der Kopfzeile den Namen des Betreuten nebst Aktenzeichen des Betreuungsverfahrens (macht mein Programm automatisch).


Bei mir heissen sie daher zivil- und sozialrechtlich "Betroffener". Strafrechtlich "Beschuldigter" "Geschädigter" etc.


Grüße
Der Leuchtturm
Leuchtturm-H ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 16:19   #5
Einsteiger
 
Registriert seit: 13.02.2020
Beiträge: 12
Standard

Klient finde ich auch etwas unpassend. Ich bleibe immer bei dem "Betreute"
Helena20 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2020, 22:25   #6
Routinier
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 1,875
Standard

Und ich finde das Wort "Betreute" furchtbar. Es klingt für mich herabwürdigend.

Für mich sind es Herr Müller, Meier, Schmidt und wenn es eine Bezeichnung braucht Klient oder Kunde. Mag nicht völlig korrekt sein, klingt in meinem Ohren aber positiver.
__________________
Die meisten Probleme lösen sich von selbst - man darf sie nur nicht dabei stören
Boomer ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2020, 22:34   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.12.2018
Ort: Da, wo bald alles unter Wasser stehen wird.
Beiträge: 136
Standard

Zitat:
Zitat von Boomer Beitrag anzeigen
Und ich finde das Wort "Betreute" furchtbar. Es klingt für mich herabwürdigend.

Du wirst aber im allgemeinen Schriftverkehr nicht darum herum kommen, deutlich zu machen, dass es sich bei dem Herren X oder der Dame Y um die von dir betreuten Personen handelt. So furchtbar sich dies auch anhören mag.


Selbstverständlich beachte ich bei der direkten Ansprache die Persönlichkeitsrechte (der betreuten Personen).
Susi K ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2020, 10:06   #8
Routinier
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 1,875
Standard

Im öffentlichen Schriftverkehr lautet der Anfang ".... ich wurde zur rechtlichen Betreuerin für (nicht von!) Herrn/ Frau xyz bestellt". Im folgenden wird dann die Person nur noch mit ihrem Namen genannt.

Ich weiß nicht warum ich das Wort "Betreuter" so schrecklich finde. Ich mag es einfach nicht und in meinem Ohren klingt es herabwürdigend. Das ist aber nur meine persönliche Meinung und soll niemanden angreifen, der dieses Wort verwendet.
__________________
Die meisten Probleme lösen sich von selbst - man darf sie nur nicht dabei stören
Boomer ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2020, 11:56   #9
Stammgast
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: Südwesten
Beiträge: 576
Standard

Ich empfinde "Kunde" als unpassend, das ist mir zu unspezifisch. Ich muss dabei auch immer an Verkäufer denken und als das sehe ich mich nicht, meine persönliche Ansicht. Manchmal verwende ich "Klient", kommt auf das Gegenüber an. In meinen Schreiben verwende ich, wenn über die Kopfzeile, s. o., hinaus notwendig, die Formulierung "die/der von mir gesetzlich betreute Frau/Herr...", da mir die Bezeichnung "Betreuter" auch zu pauschal wenn nicht gar nach "Mündel" klingt und den Menschen dahinter unsichtbar macht.
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 21:37   #10
Einsteiger
 
Registriert seit: 29.11.2018
Ort: Bonn
Beiträge: 18
Standard

Meine Betreuten möchten als Betreute bezeichnet werden und ich bin die Betreuerin.

Meine Betreuten sprechen auch nicht von Beratung oder stellvertretender Ausführung durch mich, sondern sie möchten von mir betreut werden. Das gibt einigen von ihnen nach eigener Aussage ein gutes Gefühl.
Mir ist der Name des Vorgangs egal. Ich möchte gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit herstellen und wenn es gelingt, sind alle zufrieden
Frankreichfahrer ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23