Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Falsches Konto bei AOK angegeben

Dies ist ein Beitrag zum Thema Falsches Konto bei AOK angegeben im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, ich habe einen Fehler gemacht und bei der AOK im November 2017 das Konto des Vaters meines Klienten statt ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 23.05.2018, 10:47   #1
Forums-Azubi
 
Registriert seit: 09.05.2016
Ort: Ich wohne in NRW, in Hagen
Beiträge: 32
Standard Falsches Konto bei AOK angegeben

Hallo,
ich habe einen Fehler gemacht und bei der AOK im November 2017 das Konto des Vaters meines Klienten statt seines angegeben. Nun bekam der Vater das Krankengeld statt seiner und kann es nicht zurück zahlen. Dieser will mich nun verklagen weil ich sein Konto benutzt habe. Was tun?
Danke,
Anna Lena
Anna Lena ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 11:30   #2
agw
Admin/ Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von agw
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 4,218
Standard

Zitat:
bei der AOK im November 2017

Und das fällt heute erst auf????


Zitat:
Dieser will mich nun verklagen weil ich sein Konto benutzt habe. Was tun?

Keine Ahnung ob er mit einer solchen Klage Erfolg hätte, aber dein Betreuter dürfte durch dich einen Vermögensschaden erlitten haben. Da solltest du dir mal Gedanken um die Erstattung des Krankengeldes machen.
__________________
----------------
agw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 13:20   #3
Held der Arbeit
 
Benutzerbild von mimi91
 
Registriert seit: 17.07.2015
Ort: Südwesten
Beiträge: 443
Standard

Der Vater hat das Geld zu Unrecht erhalten und ist verpflichtet, es zurückzuzahlen. Er hätte auch schon von sich aus beri Geldeinang tätig werden müssen. Wie kommt er dazu, das Krankengeld seines Sohnes zu verbrauchen. Wahrscheinlich denkt er, Angriff ist die beste Verteidigung, wenn er droht, dich zu verklagen.
Lass dich anwaltlich beraten.
mimi91 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 16:15   #4
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,060
Standard

Zitat:
Dieser will mich nun verklagen weil ich sein Konto benutzt habe.
Das wird wahrscheinlich nur gesagt weil er denkt sich damit vor einem Rückzahlungsanspruch schützen zu können vermute ich.


Mal ganz vorsichtig gefragt (auch wegen dem neuen Datenschutzgedöns) wieso hattest du eigentlich die Kontonummer des Vaters deines Betreuten?
Wenn der Vater mit Entreicherung argumentiert ist die Kohle wohl erst mal futsch. Ich kann mich da nur Andreas anschliessen und würde deine Haftpflicht auf jeden Fall informieren.



Zitat:
Er hätte auch schon von sich aus beri Geldeinang tätig werden müssen.
Dabei bin ich mir nicht sicher aber ich würde zuerst meine Hausbank mal freundlich nach der geltenden Rechtslage dazu befragen. Die sollten das ja wissen.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 16:26   #5
FFB
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 05.03.2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 138
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Lena Beitrag anzeigen
ich habe einen Fehler gemacht und bei der AOK im November 2017 das Konto des Vaters meines Klienten statt seines angegeben. Nun bekam der Vater das Krankengeld statt seiner und kann es nicht zurück zahlen. Dieser will mich nun verklagen weil ich sein Konto benutzt habe. Was tun?
Will dich wirklich der Vater verklagen? Welchen Grund hätte er dafür?

Verklagen könnte dich eher dein Klient, denn dem ist ja ein Schaden entstanden. Deswegen würde ich den Fall auch schleunigst deiner Versicherung melden, bei der du (hoffentlich) eine Vermögensschaden-Haftpflicht hast.
FFB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23