Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Rückkauf Lebensversicherung, wird was angerechnet?

Dies ist ein Beitrag zum Thema Rückkauf Lebensversicherung, wird was angerechnet? im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, meine mittellose Betreute im Pflegeheim (Erwerbsunf.-rente; Pflegegeld usw. wird vom Sozialamt mit mtl. ca. 650 EUR aufgestockt, sie bekommt ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 24.05.2018, 18:12   #1
Forums-Azubi
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 44
Standard Rückkauf Lebensversicherung, wird was angerechnet?

Hallo,


meine mittellose Betreute im Pflegeheim (Erwerbsunf.-rente; Pflegegeld usw. wird vom Sozialamt mit mtl. ca. 650 EUR aufgestockt, sie bekommt ihre 115 EUR Taschengeld mtl.) hat noch eine beitragsfrei gestellte Lebensversicherung (keine Sterbe- oder Beerdigungsversicherung; Auszahlung nicht ausschließlich auf den Tod, sondern auch im Erlebensfall 2038) mit einem Rückkaufswert von 1600 EUR.



Die möchte sie nun kündigen, um ihre restlichen Schulden bei der Bank (noch ca. 2000 EUR aus einem Darlehn, dass sie nicht mehr bedienen kann, die Bank macht da auch Druck) zu tilgen. Ansonsten hat sie keine Schulden.



Geht das so einfach oder kommt dann vorher noch das Amt und hält die Hand auf? Bin ich verpflichtet, denen das mitzuteilen? Könnten die mich später evt. in Regress nehmen bei unterlassener Information???


Vielen Dank für eure Hilfe!!!



Harry
HarryTuttle ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 19:02   #2
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,252
Standard

Moin moin

Es kommt wohl darauf an, was sie sonst an Vermögen hat.
Damit ist nicht das Einkommen gemeint, dass sie Monatlich hat, sondern das, was am Ende vom Monat noch übrig ist zzgl. Sparbücher etc.
Ihre Lebensversicherung gehört ebenfalls zum Vermögen.
Ist das Vermögen geringer als der Freibetrag, dann kann das Sozialamt nicht darauf zugreifen.

Wenn die Betreute die LV selber kündigt, ist das OK. Wenn Du die LV für die Betreute kündigen wolltest, müßtest Du Dir das vom Betreuungsgericht genehmigen lassen.
Um spätere Rückfragen des Gerichtes zu vermeiden, kannst Du Dir ja von der Betreuten bestätigen lassen, dass sie die LV kündigen will, um Schulden zu begleichen. Das Ganze in Kopie zum Betreuungsgericht und bei der nächsten Rechnungslegung gibt es deshalb keine Probleme.

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lebensversicherung, sozialamt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23