Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Einwilligung Medikamentengabe

Dies ist ein Beitrag zum Thema Einwilligung Medikamentengabe im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo zusammen, ich betreue mehrere Personen in einer stationären Einrichtung. Jetzt werde ich von dieser Einrichtung angeschrieben und soll für ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 15.04.2019, 11:41   #1
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 18.11.2008
Beiträge: 63
Standard Einwilligung Medikamentengabe

Hallo zusammen,


ich betreue mehrere Personen in einer stationären Einrichtung.
Jetzt werde ich von dieser Einrichtung angeschrieben und soll für jeden Bewohner für jede Medikamentengabe schriftlich mein Einverständnis erteilen. Dies sowohl für rezeptpflichtige wie auch frei verkäufliche Medikamente. Außerdem soll ich unterschreiben, dass mich für jedes Medikament der entsprechende Arzt über Notwendigkeit, Wirkung und Nebenwirkung aufgeklärt hat.
Wenn ein Arzt en Medikament wie angebracht hält, kann ich als Betreuer ( und medizinischer Laie ) doch wohl kaum widersprechen.
Wie seht Ihr das?
Gibt es entsprechende Erfahrungen?
niederrheiner ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 20:05   #2
Stammgast
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 550
Standard

Hallo, mit jede Medikamentengabe meinst du jetzt die Verschreibung insgesamt? Und nicht die einzelne Pillengabe? Wenn der Patient einwilligungsunfähig ist, muss der Betreuer der Behandlung doch zustimmen und dazu aufgeklärt werden (§§ 630d, e BGB). Da gehts auch um Therapieziele (wozu dienen die einzelnen Medikamente), waren sie bisher erfolgreich, wenn nein, woran kann es liegen, was gibts für Nebenwirkungen (vor allem, wenn schon welche aufgetreten sind, das muss man zuvor beim Heimpersonal klären). „einfach“ blind unterschreiben, ohne sich vergewissert zu haben, was da eigentlich läuft (nur weil „der Arzt es seiner Familie gibt“) ist etwas dürftig. Und im übrigen sind ja auch manchmal mehrere Ärzte im Spiel und verordnen unabhängig voneinander Sachen, die sich gar nicht vertragen. Sowas muss man doch auch ansprechen.
__________________
Mit vielen Grüßen
Horst Deinert

Weitere Infos:
http://www.bundesanzeiger-verlag.de/...iki/Hauptseite
HorstD ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 20:46   #3
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,252
Standard

Moin moin

Die haben aber ganz schön Schiss in der Einrichtung...

Was Horst Deinert geschrieben hat, trifft es auf den Punkt.
Allerdings wird das erst Deine Aufgaben, wenn der betreute Mensch selber nicht mehr in der Lage ist, die Krankheit und die dazugehörende Behandlung zu verstehen. Er muss also einwilligungsunfähig sein.
Ist er das doch, dann soll er das auch selber tun.
Die Gesundheitssorge ist schließlich nicht dazu da, Betreute zu entmündigen.
Das passiert nämlich gerne mal eben so aus Bequemlichkeitsgründen. Ist doch toll, wenn da ein Betreuer ist. Dann kann der Arzt sich mit dem unterhalten (oder auch nicht) und der Betreute hat gefälligst als Objekt der Begierde herzuhalten und sonst nix.
So also nicht!

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23