Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Schlussbericht

Dies ist ein Beitrag zum Thema Schlussbericht im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo zusammen, ich habe eine kleine Frage zum Schlussbericht. Bestellung zum 22.10.19 (alle AK's). Betreute am 30.11.2019 verstorben. Muss ich ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 02.12.2019, 22:49   #1
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 12.05.2019
Beiträge: 5
Standard Schlussbericht

Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Frage zum Schlussbericht.

Bestellung zum 22.10.19 (alle AK's). Betreute am 30.11.2019 verstorben.

Muss ich jetzt zwei Vermögensverzeichnisse - einen per 22.10. (Betreuerbestellung) und einen per 30.11. (Tod der Betreuten) - erstellen?

Hintergrund ist, dass die VV's trotz der kurzen Zeit enorm voneinander abweichen würden, weil meine B. beihilfeberechtigt war und noch einige Rechnungen im fünfstelligen Bereich offen sind. Für die möglichen Erben ist das natürlich nicht unerheblich.

Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Danke und Gruß
noma1984 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2019, 22:53   #2
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,524
Standard

Moin moin

Wenn Du über das Vermögen verfügt hast, dann mußt Du ein Vermögensverzeichnis zu Beginn der Betreuung aufstellen und dann die Rechnungslegung bis zum Ende der Betreuung anfertigen. Die ist dann das, was Du den Schlussbericht genannt hast.
Du kannst in den Bemerkungen zur Rechnungslegung reinschreiben, das wg. der Beihilfesachen noch eine Reihe von Rechnungen i.H.v. Gesamtsumme offen sind.

Der eigentliche Schlussbericht geht weniger um das Vermögen als viel mehr um das was so im Rahmen der Bettreuung sonst so gelaufen ist.

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2019, 23:45   #3
Stammgastanwärter
 
Registriert seit: 06.03.2018
Beiträge: 464
Standard

Zitat:
Zitat von Imre Holocher Beitrag anzeigen
Der eigentliche Schlussbericht geht weniger um das Vermögen als viel mehr um das was so im Rahmen der Bettreuung sonst so gelaufen ist.

Das Thema Schlussbericht wurde schon mehrmals in der RUB diskutiert. Es fehlt an einer Rechtsgrundlage, diesen einzufordern. Daher erstelle ich auch keinen Schlussbericht, nur noch eine Schlussrechnungslegung.
Michael77 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23