Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Fragen zur Insolvenz

Dies ist ein Beitrag zum Thema Fragen zur Insolvenz im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo an Alle, ich bin seit kurzem für ein Ehepaar ehrenamtlich zur Betreuerin bestellt wurden. Der Mann lebt im Heim ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 18.03.2010, 13:04   #1
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2010
Beiträge: 8
Standard Fragen zur Insolvenz

Hallo an Alle,

ich bin seit kurzem für ein Ehepaar ehrenamtlich zur Betreuerin bestellt wurden. Der Mann lebt im Heim die Frau zu Hause. Das Problem diese beiden haben gemeinsame Schulden bei fast 20 Gläubigern und man weiß wohl auch nicht was noch hinzukommt (Aussage d. vorherigen Berufsbetreuerin). Die Berufsbetreuerin hat schon ca. die Hälft der Fälle mit Vergleichen abgehandelt. Mir persönlich erscheint das zu Mühsam bzw. f. mich als ehrenamtliche sehr Zeitaufwendig. Ich war bereits bei einer Beratungsstelle und diese hat mir auch angeraten den Weg der Privaten Insolvenz zu gehen. Habe nächste Woche wieder einen Termin. Brauche ich eine Genehmigung seitens vom Amtsgericht f. die Einleitung einer privaten Insolvenz?

Wäre über hilfreiche Antworten sehr erfreut.

Grüße und einen schönen Tag
Fachwirt233 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 16:49   #2
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 11,613
Standard

Hallo Fachwirt233,

für die Einleitung des Insolvenzverfahrens brauchst Du keine gerichtliche Gemehmigung. Schuldenreguliereung gehört zum Job dazu- zumindest in vertretbarem Ausmass, wenn der überstiegen ist dann muss ein Profi ran.

Gruss Michaela
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2010, 19:55   #3
Berufsbetreuer / Verfahrenspfleger
 
Benutzerbild von Rudi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 1,404
Standard

Also ich habs mir abgewöhnt, Mehrfachverschuldungen in diesem Maße selbst zu bearbeiten. Das ist ein Aufwand, für den ich einfach keine Zeit habe.
Das mache ich dann mit einer Schuldnerberatung zusammen.
Rudi ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 08:29   #4
Berufsbetreuerin
 
Registriert seit: 16.12.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 592
Standard

Würde hier auch mit einer Schuldenberatung zusammen arbeiten. Es ist nur die Frage, wenn anscheinend immer wieder neue Schulden hinzu kommen, ob der Weg der Insolvenz dann der Richtige ist. Oder handelt es sich hier doch um Schulden aus der Vergangenheit, die nur allmählich bekannt werden?
BetrKl ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 09:24   #5
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.03.2010
Beiträge: 8
Standard Insolvenz

Hallo BetrKl,

ja das ist so eine Sache, ob wirklich noch Forderungen hinzukommen, weiß wohl Niemand richtig. Die Schulden sind aus den 90ziger Jahren. Die Forderungen werden meist gegenüber der Frau gemacht. Nun frage ich mich, ob ich nur für die Frau die private Insolvenz anmelde und den Mann außen vorlasse!? Die Schulden sind sicherlich von beiden gemeinsam gemacht wurden.

Danke schon mal für die Antworten.

Grüße
Fachwirt233
Fachwirt233 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2010, 11:21   #6
Berufsbetreuer / Verfahrenspfleger
 
Benutzerbild von Rudi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 1,404
Standard

Wieso willst du denn gleich ne Insolvenz machen?
Viell. weiß ich zu wenig über diese Sache, es hört sich aber für mich so an, als sei die Sache ohne Insolvenz reparierbar, die eine erhebliche Belastung für die Betroffenen darstellt. Ich denke bloß an die Einhaltung der Obliegenheitspflichten.
Ich würde die Sache erstmal versuchen über ne Schuldnerberatung im Vergleichswege zu regulieren. Wenn das nicht geht, können immer noch die Kanonen aufgefahren werden.

Geändert von Rudi (19.03.2010 um 11:28 Uhr)
Rudi ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
insolvenz, insolvenzverfahren, privatinsolvenz, schulden, schuldnerberatung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23