Forum Betreuung

Forum Betreuung (https://www.forum-betreuung.de/)
-   Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts (https://www.forum-betreuung.de/rechtsfragen-rahmen-betreuungsrechts/)
-   -   klient ohne Geld (https://www.forum-betreuung.de/rechtsfragen-rahmen-betreuungsrechts/4146-klient-ohne-geld.html)

Momo 26.03.2010 18:39

klient ohne Geld
 
HI
Ich habe eine Freundin die wird vom BEWO betreut und bekommt von denen seit 8 Jahren kein Geld ausgezahlt. also die haben ihre KOntokarte einbehalten und händigen ihr auch kein Taschengeld aus mit der begründung die betreute würde sich sonst schnaps oder rasierklingen dafür kaufen. die betreuute ist keine alkoholikerin.wenn lebensmitel eingekauft werde müssen geht immer eine von diesen Bewobetreuerinnen mit und zahlt dann.wen meine Freundin sich dagegen wehrt das sie kein Geld bekommt auf die hand droht mann ihr das sie dann eine gesetzliche Betreuung bekommen würde.also ich kann mir nicht vorstellen das dieser bewoverein da rechtens handelt oder? und kann auch eine gesetzliche betreung wenn sie denn eine bekämne ihr auch keinen cent geld auf die hand geben?

lg MOMO

zeiten 26.03.2010 18:57

hi momo,
nein, das ist überhaupt nicht rechtens. und außerdem eine sauerei.
diese drohung, sie würde eine betreuung bekommen, dass ist nötigung. das ist ne straftat. und dass sie ihr, ihr eigenes geld nicht geben, bzw. ihre kontokarte nicht aushändigen, das ist wahrscheinlich so was wie diebstahl oder freiheitsberaubung! wie auch immer, es ist eine sauerei. das steht keinem bewomitarbeiter zu und auch keinem betreuer. und das ganze seit acht jahren....? ich find das so dermaßen ungeheuerlich. und es wär wirklich gut, wenn das zur anzeige käme. wer weiß, wievielen menschen diese bewos noch so behandeln.

und jeder mensch kann sich schnaps und rasierklingen kaufen, soviel er für sein geld bekommt! fertig! und das bruacht sie auch nicht vor irgendjemandem zu rechtfertigen. denn deine freundin ist erwachsen und sie ist auch nicht eine gefangene (obwohl das ja anscheinend fast so gehalten wird!!!)

ich könnt mich echt voll aufregen, weil es so eine gemeine, unverschämte, übergriffige behandlung ist.

gruß, zeiten

Imre Holocher 27.03.2010 14:27

Hallo Momo

Die Leute vom Betreuten Wohnen dürfen Dener Bekannten wirklich kein Geld vorenthalten. sie würden sich strafbar machen.
Allerdings dürfen sie ihr die Wohnbetreuung aufkündigen und sie rauswerfen, wenn sie sich tatsächlich nur was zu trinken oder selbstverletzen kauft.
Falls sie tatsächlich so wenig in der Lage ist mit Geld umzugehen, muss man schon fragen, warum bisher kein rechtlicher Betreuer bestellt ist.

Andererseits: Wurden zwischen ihr und dem Betreuten Wohnen eventuell Vereinbarungen über die Handhabe des Geldes getroffen - oder ist das einseitig gelaufen? Kann ja sein, dass sie damit in halbwegs krisenfreien Zeiten mit dieser Handhabe einverstanden ist und sich auch bereit erklärt hat, dass das so gehalten werden soll, wenn es ihr nicht so gut geht. Dass sie das genau in Krisensituationen gründlich nervt ist eigentlich selbstverständlich.
Hier sollte aber schon besser eine rechtliche Betreuung mit im Spiel sein.

Hier muss ich mich etwas outen: Ich habe genau das bei Betreuten auch schon so gehandhabt und mich mit ihnen darüber unterhalten. Wenn sie in klaren Momenten begreifen, dass sie ihre Lebensgundlage duch ihr Verhalten in Krisensituationen riskieren, sind sie durchaus einverstanden gewesen, wenn sie kein Geld mehr bekommen haben. Nach längerer Zeit der Geldabstinenz wurden aber auch immer wieder Versuche gestartet das Taschengeld auszuzahlen. Wenn es geklappt hatt war es gut, wenn nicht, dann war wieder Pause angesagt.
Natürlich war ich in Krisensituationen der Arsch, aber wenn die Krisen vorbei waren, waren die Betreuten sogar dankbar dafür, dass ich nicht eingeknickt bin.

MfG

Imre

Momo 28.03.2010 19:31

HI zeiten HI imre

nun sowas hab ich mmir auch shcon gedacht. laut aussage meiner freundin betät da keine abspache
mit dem bewo allerdings ist es nicht auszuschliessen das die sie emotiola unter druck gesetzt haben. so nach dem Motto dann betreuern wir dich eben nicht mehr. und meine freundin sagt selber das sie auf die angewiesen ist auch emotional. eigentlich genau der richtige nährboden für missbrauch. nein auch in krisenfreien zeiten kriegt sie kein geld auf die had. nun ich befürchte meine freundin wirfd sich von diesem bewoverein nicht trennen können eben weil sie von denen emotional angewiesenist.und einen anbieterwechsel wohl nicht verkf´raften würde. also ich würd mir das auch in so einer konsteööation nicht gefallen lassen. mann kann denen ja sagen das sie sonst gute arbeit leisten aber das mit dem geldentzug so nicht dulfet. aber ic h möchte nicht wissen was da im sozialen bereich alles so am schweinereien abläuft. den auhc da gibt es schwarze schaFE: ICH WAR AUCH MAL BEI DIESEM BEWOVEREIN WO MEINE FREUNDIN JETZT IST DIE HABEN MIR BEIM VORSTELLEUNGSGESPRÄCH GESAGT EIEGENTLICH BRÜChte ich ja keine betreuung aber mann könnte mich ja mal ne Zeitlang betüdeln...

na ja bei diesem verein bin ich jetzt schon lange nicht mehr. da ging es mir zu sehr nach dem sich wohlverhalten.

lg MOMO

zeiten 28.03.2010 23:51

hi momo,
ja, kann ich auch verstehen, wenn deine freundin es sich nicht mit denen verscherzen will, wenn sie da emotional auf die leuts angewiesen ist.

vielleicht is es wirklich ne idee, mal über ne betreuung nachzudenken. denn dann braucht deine freundin sich nicht mit den bewo leuten rumstreiten, das muss dann die betreuerin machen. und dann wird sie recht schnell ihr geld bekommen, davon geh ich mal aus. und sie kann trozdem bei dem verein bleiben und eben ganz ohne, dass sie sich mit denen streiten muss... vielleicht wär das für sie gar nicht so schlecht....

gruß, zeiten:winke:

Momo 29.03.2010 16:40

ja Zeiten ich hoffe auch das sie sich für diesen schritt entscheiden wird.

lg MOMO


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.


SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23