Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Ärger mit dem Vermieter

Dies ist ein Beitrag zum Thema Ärger mit dem Vermieter im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Was tun bei unzulässiger Kündigung des Vermieters? Mein Klient stand kurz vor einer Zwangsräumung die ein paar tage vorher abgewendet ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 13.07.2010, 11:12   #1
Einsteiger
 
Registriert seit: 21.06.2010
Beiträge: 13
Standard Ärger mit dem Vermieter

Was tun bei unzulässiger Kündigung des Vermieters?

Mein Klient stand kurz vor einer Zwangsräumung die ein paar tage vorher abgewendet werden konnte.

Jetzt kommt noch hinzu das Ihm im Feb. dieses Jahres eine Kündigung ausgebrochen wurde. Er wurde aufgefordert die Wohnung zu räumen.

Die Kündigung ist unzulässig ( war zu dem Zeitpunkt nicht erlaubt diese in dieser Form auszusprechen). Mein Klient hat aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes nicht widersprochen innerhalb der frist. Ist die Kündigung jezt rechtskräftig?

Und mein Klient "hängt ohne Mietsvertrag in der Luft"? Was kann man dagegen tun?

Es sind noch einige fragen offen und die Hausverwaltung ist auch nicht bereit einen Mietkontoauszug rauszurücken, trotz mehrmaliger Aufforderung.

Die Zwangsräumung wurde abgwendet, aber muss man jezt noch mit folgen rechnen in Bezug auf die nicht gerechte Kündigung des Vermieters?

Kann mein Klient die Wohnung trotzdem noch verlieren?
oder schützt Ihn, dass " die Tatsache das er betreut wird?

LG Luka
LukaB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 12:35   #2
"Räuberbraut"
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 779
Standard

hi luka,
da blick ich nicht ganz durch. wenns schon zu zwangsräumung fast gekommen wär, muss doch auch ne kündigung vorliegen, die wirksam war. das war dann aber wahrscheinlich nicht die besagte kündigung vom februar...?


Zitat:
Zitat von LukaB Beitrag anzeigen
Was tun bei unzulässiger Kündigung des Vermieters?
mülleimer oder gar nichts. wenn die kündigung nicht zulässig is, ist sie ja gar nicht wirksam. kann ja der vermieter doch auch nix damit anfangen...


Zitat:
Die Kündigung ist unzulässig ( war zu dem Zeitpunkt nicht erlaubt diese in dieser Form auszusprechen). Mein Klient hat aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes nicht widersprochen innerhalb der frist. Ist die Kündigung jezt rechtskräftig?
eine kündigung die gar nicht wirksam ist, weil eben gar kein wirksamer kündigungsgrund angegeben wurde, ist eben von anfang an nicht wirksam und da braucht man auch nicht widersprechen, weil ja sowieso nicht wirksam. und fristen spielen da auch keine rolle. und sie kann auch nicht nachträglich wirksam werden. also kein grund zur panik.

Zitat:
Und mein Klient "hängt ohne Mietsvertrag in der Luft"? Was kann man dagegen tun?
versteh nicht, wieso das? er wird ja wohl irgendwann mal einen mietvertrag bekommen haben. selbst wenn da nix schriftliches ist, ist ja ein mietverhältnis zustande gekommen, weil er ja bereits dort drin wohnt und die schlüssel hat. wo siehst du das problem?


Zitat:
Kann mein Klient die Wohnung trotzdem noch verlieren?
oder schützt Ihn, dass " die Tatsache das er betreut wird?
ich wüßte jetzt nicht, wieso er die wohnung verlieren könnte. wenn kein kündigungsgrund vorliegt, kann man ihn ja nicht einfach raus setzen. seinen mieterpflichten muss er natürlich nachkommen, damit er keinen kündigungsgrund liefert, da schützt ihn auch die betreuung nicht.

blöd, dass die diesen kontoauszug nicht rausrücken. ich weiß aber nicht, ob sie das tun müssen... hast du denn selbst keinen überblick, was dein betreuter da bezahlt hat. das wär blöd...

gruß, zeiten
zeiten ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 12:49   #3
Berufsbetreuerin / Rechtsanwältin
 
Benutzerbild von ronja
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 580
Standard

Ich verstehe jetzt erst mal auch nicht allzu viel. Ein Mietvertrag kann auch mündlich geschlossen werden. Wieso wohnt er ohne Mietvertrag?

Wieso wurde eine Kündigung ausgesprochen, wenn es keinen Vertrag gibt?

Wieso Räumung? Gibt es einen gerichtlichen Räumungstitel?

Wurde irgendwann mal Miete oder Nutzungsentgelt bezahlt? Bis wann?

Handelt es sich um eine Wohnung oder ein Zimmer? Wohnheim?

usw. usw.
__________________

Die gefährlichsten Unwahrheiten sind die Wahrheiten, mäßig entstellt.
(Georg Christoph Lichtenberg)


ronja ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 14:56   #4
Einsteiger
 
Registriert seit: 21.06.2010
Beiträge: 13
Standard

Hallo,

Ja es gibt einen alten Mietvertag.

Und es gibt ein Titel.

In einem Schreiben vom Rechtsanwalt steht zb. Die Mandantschaft lässt ihn, wenn Mieten ab jetzt wieder pünklich gezahlt werden aus sozialen gründen da wohnen.

Dies sezt aber kein neues Mietverhältnis vorraus.

Alles kompliziert........naja wird sich schon klären

Und ich bin der Meinung man hat ein recht auf ein Mietenkontenauszug vom Vermieter damit man weiss welche mieten gezahlt wurden.

LG Luka
LukaB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 15:38   #5
"Räuberbraut"
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 779
Standard

Zitat:
Zitat von LukaB Beitrag anzeigen
Und ich bin der Meinung man hat ein recht auf ein Mietenkontenauszug vom Vermieter damit man weiss welche mieten gezahlt wurden.
hi,
ich denk eher umgekehrt. wenn man da uneins is, hat eher der vermieter ein recht drauf, dass du nachweist, dass du deine mieten gezahlt hast... so ein kontoauszug is ein freundlicher service, aber nen recht darauf, kann ich mir schlecht vorstellen.
gruß, zeiten
zeiten ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 17:50   #6
Forums-Gesellen-Anwärter
 
Registriert seit: 12.02.2010
Ort: im Norden
Beiträge: 55
Standard

Hallo,

Miete ist eine Bringschuld. Der Mieter muss nachweisen, dass er die Mieten gezahlt hat. Es ist natürlich schön, wenn die Hausverwaltung einen Mietkontoauszug übersenden würde.

Es scheint so, dass jetzt ein Nutzungsverhältnis zwischen Vermieter und Mieter entstanden ist.

Aus welchem Jahr ist denn der Räumungstitel? Wie oft wurde denn schon versucht, aus diesem Titel zu vollstrecken/zu räumen?

Lg,
tervall19
tervall19 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 19:35   #7
Einsteiger
 
Registriert seit: 21.06.2010
Beiträge: 13
Standard

meine frage läuft in die Falsche Richtung glaube ich ist wie gesagt nicht einfach zu erklären hatte dazu schon mal nen beitrag geschrieben mieterkonto.

Den die Mietschulden wurden gezahlt und ich möchte nur sehen ob alle mieten bezahlt sind und für welchen monat weil nicht eindeutig klar ist ob alle mietschulden bezahlt sind da der anwalt seine rechnung nicht ordentlich auflistet nur auf grund dessen möchte ich einen Mieterkontoauszug. Weil nicht klar ist was sind anwaltskosten was wurde für die Miete verwendet.
LG Luka
LukaB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2010, 22:47   #8
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,815
Standard

warst Dui denn jetzt mal beim Mieterverein? Als Mitglied hast Du anwaltliche Vertretung kostenlos.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 12:53   #9
Einsteiger
 
Registriert seit: 21.06.2010
Beiträge: 13
Standard

Hallo Zusammen.

Danke hat sich soweit alles geklärt bzw wird geklärt hab jezt rechtlichen Beistand.

LG Luka
LukaB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
miete, mietvertrag, mietzahlungen, nutzungsvertrag, wohnungsangelegenheiten, wohnungskündigung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23