Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Betreuungsgericht Vermögensaufstellung

Dies ist ein Beitrag zum Thema Betreuungsgericht Vermögensaufstellung im Unterforum Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Schönen Sonntag alle zusammen, ich habe vom Betreuungagericht eine Vermögensaufstellung des Nachlasses meines Vaters bekommen. Sie wurde von seinem Betreuer ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Rechtsfragen im Rahmen des Betreuungsrechts

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 25.07.2010, 18:24   #1
Forums-Azubi
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 39
Standard Betreuungsgericht Vermögensaufstellung

Schönen Sonntag alle zusammen,

ich habe vom Betreuungagericht eine Vermögensaufstellung des Nachlasses meines Vaters bekommen. Sie wurde von seinem Betreuer erstellt. Es gibt dort ein paar Punkte mit denen ich nicht einverstanden bin, z.B. der Wert der Münzsammlung, laut Betreuer ist sie geschätzt worden. Als ich ihn telef. bat mir die Belege zu zeigen, hat er gesagt, "Gibt es nicht." Mein Schwager hat die gleiche Sammlung 1/2 Jahr früher schätzen lassen und die fiel wesentlich höher aus.
Im Fall der Fälle, wenn ich mein Pflichtteil geltend mache werde ich dann auf diese Vermögensaufstellung festgelegt und wäre es deshalb wichtig ihr jetzt schriftlich zu widersprechen und die Belege zu fordern?
Habe ich dazu denn ein Recht als durch den Erbvertrag (es ist doch kein Berliner Testament , sondern ein EVertrag indem sich meine Eltern gegenseitig als Erben einsetzen und wir Kinder erst nach dem Tod beider Eltern erben)Enterbte?

Geändert von Nora (25.07.2010 um 18:33 Uhr)
Nora ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2010, 18:54   #2
Ehrenamtlicher Betreuer
 
Registriert seit: 23.02.2004
Ort: im Norden
Beiträge: 1,577
Standard

Hallo,

es gibt Marktschwankungen, und es gibt Gutachter, die selten einer Meinung sind.

Ich würde meine Bedenken dem Gericht schriftlich mitteilen. Es wäre aber interessant zu wissen, von welchen Beträgen wir hier sprechen. Das Gericht kann anordnernd, dass ein Wertgutachten von einem amtlich bestellten Sachverständigungen eingeholt wird. Das kostet aber richtig Geld. Und diese Kosten sind aus dem Vermögen des Betreuten zu entrichten. Lohnt das ?

Gruss

Andreas
AndreasLübeck ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2010, 19:05   #3
Forums-Azubi
 
Registriert seit: 19.04.2010
Beiträge: 39
Standard

Danke für Deine Antwort.

Ja es lohnt sich, der Unterschied ist erheblich.
Nora ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
erbanspruch, erbe, vermögensaufstellung, vermögensverzeichnis

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23