Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Betreuungspauschalen und Stundensätze

Dies ist ein Beitrag zum Thema Betreuungspauschalen und Stundensätze im Unterforum Situation der Betreuer/innen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Danke Böhmlach, der Bundespräsident hat das Gesetz am 22.06. unterzeichnet. Es tritt also, wie Herr Deinert oben ausgeführt hat, einen ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Situation der Betreuer/innen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 30.06.2019, 13:01   #201
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 84
Standard

Danke Böhmlach,

der Bundespräsident hat das Gesetz am 22.06. unterzeichnet. Es tritt also, wie Herr Deinert oben ausgeführt hat, einen Monat später in Kraft. Also am 22.Juli. Wir können also ab dem 23.Juli nach geändertem Recht abrechnen.
Ruby ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 13:14   #202
agw
Admin/ Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von agw
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 4,363
Standard

Hallo Ruby,

Wie kommst du auf den 22ten. Entscheidend ist die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt und nicht das Unterschriftsdatum.

Veröffentlicht wurde es am 27.6 und damit tritt es am 27.7 in Kraft.
Das ist doch zwischenzeitlich auch schon an genügend Stellen veröffentlicht worden.
__________________
----------------
agw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 13:48   #203
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 84
Standard

Hallo agw,

du hast recht! Sorry

LG
Ruby
Ruby ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 21:28   #204
Berufsbetreuer
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 869
Standard

Mal eine erste Bilanz meinerseits:


Die Änderungen des VBVG machen sich auf dem Konto dann doch deutlich bemerkbar. So weit, so gut.


Im Gesamtkontext gesehen wird das Ganze aber durch die Umständlichkeiten des BTHG, die sich immer feingliedriger und abstruser verzweigende Bürokratie und die zunehmenden Leistungsverweigerung der Sozialbehörden und sonstiger Insitutionen wieder komplett aufgefressen. Hinzu kommt, dass inzwischen eine Kultur entstanden ist (leider auch von unserer Seite her so gepflegt), in der erwartet wird, dass wer betreut wird, in allen denkbaren Rechtsgebieten letztendlich besser gestellt und vertreten sein muss, als bspw. jeder Nichtbetreute der in einem einzelnen Rechtsgebiet eine ganze Armada renommierter Staranwältinnen aufbieten kann. Naja.



Der Zeitaufwand für die Betreuungen ist bei mir in den letzten 4-5 Monaten jedenfalls nochmal deutlich angestiegen und hält sich stabil auf dem höheren Niveau.



Heißt unterm Strich: die einzelnen Betreuungen werden besser vergütet, die bisherigen Fallzahlen sind für mich aber nicht zu halten. Somit wird es nach der Fallreduzierung auf gleichviel Arbeit wie vorher und im Endeffekt gleichviel (bzw. gleichwenig) Geld wie vorher hinauslaufen.


Wie ist es bei den Kolleginnen und Kollegen?
Flafluff ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2020, 18:44   #205
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,784
Standard

Moin moin

Bei mir ist es in etwa auch so, wie bei Flafluff. Das BTHG hat für reichlich Mehrarbeit (14 Heimfälle) gesorgt, die zum sehr großen Teil völlig blödsinnig ist, weil die Behörden im Chaos abgesoffen und (einige davon) nicht einmal mehr erreichbar sind.
Beispiele:
- Weil noch so gut wie keine KÜs da sind, kann noch nicht verglichen werden, ob die Geldeingänge in Ordnung sind oder nicht (wenn Geld eingegangen sein sollte) - Trotzdem drängeln schon die Dienstleister...
- Weil pünktlich zum Jahreswechsel die Zahlungen des Landkreises eingestellt wurden, fehlen viele KV-Beiträge für Dezember, die üblicherweise erst mit der Januarzahlung rausgegangen ist. Da muss nachgehkt werden, aber keiner ist erreichbar.
- Einige Rentenumleitungen haben nicht schnell genug geklappt. Da muss jetzt auch hinterhergegangen werden, weil das Geld auf dem Konto fehlt (Die Rente ist ja naoch beim LK, der nicht erreichbar ist. Koma?)

Unabhängig vom BTHG ist die letzte Sicherungswelle der Banken vielfach in die Hose gegangen. Einige Bankverbindungen funktionieren immer noch nicht online.

Aktuell spinnt der LK, weil bei einem Auszug aus einem Heim in eine betreute Aussenwohnung zum 15.2.20 die Kosten des BW erst ab dem HPG (25.2.20) übernommen werden sollen, obwohl schon rechtzeitig vorher beantragt wurde. Die Heimkosten wurden natürlich schon zum 15.2.20 eingestellt. (Keksdose?)

Insgesamt gehe ich aber davon aus, dass der größte Streß vorbei ist und sich die Lage weiter entspannen wird und die Arbeitszeit bei gleicher Betreutenzahl wieder sinken wird.

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2020, 09:09   #206
Stammgast
 
Registriert seit: 25.01.2016
Ort: Ruhrpott / Niederrhein
Beiträge: 942
Standard

Bei meinen Betreuungsfällen komme ich im Schnitt unter den gelobten 15 % Erhöhung.


Es wird wohl vermehrt zu (Vergütungs-) taktischen Betreuerwechseln kommen.
__________________
Qualität in der Rechtlichen Betreuung ist: Helfen mit Händen in den Hosentaschen!
ufzeer ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2020, 20:23   #207
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,784
Standard

Moin Ufzeer

Es wird wohl kaum einen schon gut eingearbeiteten Betreuer geben, der aufmehr als 15% Vergütungssteigerung kommt. Das war aber auch absehbar, weil die deftige Vergütungssteigerung voll beabsichtigt im Bereich der neuen Betreuungen liegt. Damit soll auch und gerade für Neueinsteiger ein Anreiz geschaffen werden, diesen Job zu ergreifen.
Die Neueinsteiger werden sich zwar die Vergütungserhöhung freuen, sie werden sie aber nur bedingt auch als Vergütungssteigerung erleben, weil sie die alten Bedingungen nicht oder nicht sehr lange haben aushalten müssen.

Bei der Gelegenheit fällt mir doch was böses ein:
die Betreuervergütung ist doch unter dem Motto "auskömmlich" gestrickt worden.
These 1: "Auskömmlich" heißt: Man kann damit auskommen - Als Familienernährer/in mal eben gerade über dem ALG 2-Anspruch und fällt damit der Sozialkasse nicht anheim...
These 2: Die Erfinder des VBVG leben ja Diät und meinen bestimmt, dass ihr Salär angemessen sei.
These 3: So toll, wie das VBVG gestrickt ist, sollten deren Erfinder froh sein, von Diäten zu leben. Wäre ihre Vergütung auch ihrer Leistung angemessen (bemessen worden), dann wäre sie noch nicht einmal auskömmlich.
These 4: Ein Schelm, der böses dabei denkt...
MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23