Forum Betreuung

Forum Betreuung (https://www.forum-betreuung.de/)
-   Situation der Betreuer/innen (https://www.forum-betreuung.de/situation-betreuer-innen/)
-   -   HELP Akademie München - besucht jemand den Betreuerkurs? (https://www.forum-betreuung.de/situation-betreuer-innen/16349-help-akademie-muenchen-besucht-jemand-betreuerkurs.html)

Alexa2018 17.03.2019 08:07

Hallo, ich bin nicht aus München. Ich habe mich im Landkreis OAL beworben und habe Ende Mai das Vorstellungsgespräch. Dann hab ich nur noch ein Modul und bin dann fertig. Hier bei uns ist es wohl üblich zuerst 10 ehrenamtliche Betreuungen zu machen um dann rechtliche zu bekommen. Aber wie das dann tatsächlich ist, wenn ich diese Fortbildung vorweisen kann, kann ich erst im Mai sagen. Im Vorfeld hab ich schon einen Kurs für ehrenamtliche Betreuer absolviert. Also ich bin dran.....

Und schnell geht bei Betreuungen eh nix. Das zieht sich.... Aber ich habe Zeit und stehe nicht unter Druck.

Bei der Help Akademie hab ich letzte Woche das erste von 5 Modulen bewältigt. Top muss ich sagen, tolle Dozenten.

Lg

Alexa2018 17.03.2019 08:08

Hallo, ich bin nicht aus München. Ich habe mich im Landkreis OAL beworben und habe Ende Mai das Vorstellungsgespräch. Dann hab ich nur noch ein Modul und bin dann fertig. Hier bei uns ist es wohl üblich zuerst 10 ehrenamtliche Betreuungen zu machen um dann rechtliche zu bekommen. Aber wie das dann tatsächlich ist, wenn ich diese Fortbildung vorweisen kann, kann ich erst im Mai sagen. Im Vorfeld hab ich schon einen Kurs für ehrenamtliche Betreuer absolviert und eine Woche beim Weinsberger Forum. Also ich bin dran.....

Und schnell geht bei Betreuungen eh nix. Das zieht sich.... Aber ich habe Zeit und stehe nicht unter Druck.

Bei der Help Akademie hab ich letzte Woche das erste von 5 Modulen bewältigt. Top muss ich sagen, tolle Dozenten.

Lg

michaela mohr 18.03.2019 05:43

Zitat:

Hier bei uns ist es wohl üblich zuerst 10 ehrenamtliche Betreuungen zu machen um dann rechtliche zu bekommen.
Kleine Korrektur, rechtlich betreut man auch ehrenamtlich. Du meintest sicher beruflich betreuen.

Alexa2018 18.03.2019 12:29

Zitat:

Zitat von michaela mohr (Beitrag 116995)
Kleine Korrektur, rechtlich betreut man auch ehrenamtlich. Du meintest sicher beruflich betreuen.

ja beruflich

Jo-Meile 30.10.2019 16:40

Ausbildung zum Betreuer bei der HELP Akademie
 
Also ich bin jetzt angemeldet. Die Beratung war wirklich erste Klasse und drauf vertaue ich jetzt auch. Bei Weinsberger ist das doch echt teurer wenn man genau nachrechnet. Und bei Help sind die Dozis viel hochkarätiger.
Die Vergütung in München wird wohl die mittlere Stufe sein, aber wer bei Help ausgebildet ist und in Mü tätig sein will, braucht da keine ehrenamtliche Wartezeit, das ist doch auch wichtig.
Meine Informationen von ein paar bei Help ausgebildeten Betreuern waren auch durchweg positiv. Wobei auch von denen die Qualität der Dozenten besonders hervorgehoben wurde.
Bei Help ist in dem Modul 1 oder 2 die Vermögenssorge ausührlich mit dabei und wird auch wohl für säter bestätigt.
Das Zertifikat muss natürlich die AZAV-Zulassung drin stehen haben.
Kann nur empfehlen sich da mal telefonisch beraten zu lassen.
Gruß
Jo-Meile
Info an Michaela: das heißt rechtlicher oder gerichtlicher oder Berufsbetreuer: http://https://www.familienrecht.net...cher-betreuer/

Forenfuchs 02.11.2019 20:11

Hallo,
nein, dass heißt es nicht. Jeder Betreuer ist "rechtlicher" Betreuer und gerichtlich bestellt, unabhängig davon, ob er ehrenamtlicher oder beruflicher Betreuer ist.


Die "11er Regel" für vorherige ehrenamtliche Betreuungen wird nur selten angewandt und sollte auch hinterfragt werden. Die Betreuungsstelle kann genauso gut eine entsprechende Prognose abgeben, d. h. dem Interessenten wird bescheinigt dass er innerhalb von einer gewissen Zeit (i.d.R. 6 Mon.) für 11 Betreuungen zur Übernahme vorgeschlagen wird. So handhaben wir das vor Ort, da uns sonst gut qualifizierte Interessenten abspringen würden.


Was AZAV heißt, musste ich googlen. Ist Betreuungsstellen ziemlich wurscht. Man bringt "im Kern betreuungsrelevante Kenntnisse" mit, entweder durch eine Ausbildung oder ein Studium erworben. Alles andere ist notwenige Fortbildung, die gerne gesehen und z. T. ergänzend vorausgesetzt wird (je nach beruflichem Zugang und Erfahrung).



Über HELP kann ich nichts sagen, dafür sind sie zu neu. Die Betreuer*innen, die beim Weinsberger Forum waren, waren trotz der Kosten sehr begeistert. Da dort z. B. Prof. Fröschle unterrichtet, sind die Dozent*innen sicher hochkarätig.


Euch viel Erfolg beim Einstieg.

agw 02.11.2019 21:50

Zitat:

Über HELP kann ich nichts sagen, dafür sind sie zu neu.
Wohl so neu das sie hier mit Jo-Meile hier Werbung machen müssen. Es fällt doch etwas auf das die einzigen Beiträge von ihm hier in diesem Thread sind.
Wenn er sonst keine fachlichen Fragen hat scheint er ja schon super Kenntnisse zu haben.

michaela mohr 04.11.2019 18:26

Zitat:

Und bei Help sind die Dozis viel hochkarätiger.

Ho Ho, da hat es mich doch jetzt mal interessiert wer die Diamanten sein sollen?
Ich habe nur no names gefunden, nirgendwo engagiert, nirgendwo präsent. Stichwort: Concierge im Luxushotel:giggleswe:
Das erinnert mich an einen ehemaligen User hier hier der sich als pädagogische Fachkraft vorstellte- hinterher kam raus, er war Hausmeister an einer Schule.



Was besseres wie unseren Herrn Deinert, Lütgens, Fröschle, Spanl usw. gibt es ja wohl weltweit nicht.:nein::a040:

Imre Holocher 04.11.2019 22:12

Moin moin

Zitat:

Zitat von michaela mohr (Beitrag 121988)
Was besseres wie unseren Herrn Deinert, Lütgens, Fröschle, Spanl usw. gibt es ja wohl weltweit nicht.:nein::a040:

Na, na! Michaela! Die Welt ist groß und vor allen Dingen: international.

Die von Dir genannten Personen finde ich auch richtig klasse. Da bin ich ganz bei Dir.
Aber "deutschlandweit" reicht als Lob. Über die hiesigen Grenzen hinaus können wir das doch gar nicht beurteilen. Innerhalb dieser Grenzen schon. (Und jetzt bitte keinen Nationalismus unterstellen)

MfG

Imre

michaela mohr 05.11.2019 07:05

Na, na! Imre! ....... reicht als Lob?

Beim Schreiben ist mir einmal mehr aufgegangen wie oft wir das Engagement dieser Herren eigentlich als fast selbstverständlich hinnehmen.

Horst Deinert z.B. ist, wie man überall nachlesen kann wirklich gut ausgelastet mit Seminaren, Büchern, usw.

Trotzdem nimmt er sich doch viel Zeit um in unserem kleinen Forum für einzelne TN sogar z.b. deren einzelne Vergütungstage nachzurechnen, zu korrigieren und die Grundlagen zu vermitteln. So gut wie alle Fragen werden uns fachkundigst beantwortet.
Man muss nicht mal Tage und Monate warten um Aufklärung für sein Problem zu bekommen, in der Regel ist die Lösung innerhalb von Stunden da (Letztlich gilt das auch für die Experten in der RUB)
Nötig hat er (und die anderen Genannten) das sicher nicht, in keiner Form.

Ich bin dafür endlos dankbar und weiss das wirklich sehr zu schätzen. Das gibt einem ein Gefühl von Sicherheit im manchmal wackeligen Job.
Hut ab vor solchen Menschen die zudem fachlich unumstritten sind. Da darf ich verbal schon mal bißchen übers Ziel hinausschiessen- meiner Meinung nach.

Das bei uns hier andere Dozenten als "viel hochkarätiger" bezeichnet werden ohne jeglichen Widerspruch trotz der täglich gezeigten Hilfsbereitschaft ohne dass jemand explizit halt, stopp gerufen hat fand ich insgesamt schon auch bißchen ärmlich.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.


SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23