Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Steuer Betreuer/Zuordnung Steuerjahr

Dies ist ein Beitrag zum Thema Steuer Betreuer/Zuordnung Steuerjahr im Unterforum Situation der Betreuer/innen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, wie verteile ich mein Einkommen, das teilweise auf 2020 (z.b. Nov-Jan) und teilweise auf 2021 fällt oder von 2019 ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Situation der Betreuer/innen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 18.01.2021, 18:55   #1
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 12.10.2018
Beiträge: 125
Standard Steuer Betreuer/Zuordnung Steuerjahr

Hallo,
wie verteile ich mein Einkommen, das teilweise auf 2020 (z.b. Nov-Jan) und teilweise auf 2021 fällt oder von 2019 auf 2020 weil die Betreuungsmonate jahresübergreifend sind.


Muss ich das taggenau splitten, oder geht es nach den tatsächlichen eingeganenen Vergütungen im Steuerjahr?


Lg
Pfingstrose ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 19:15   #2
Stammgast
 
Registriert seit: 28.12.2014
Ort: München
Beiträge: 548
Standard

Ich denke, es zählt der Tag, an dem die Zahlung bei dir eingegangen ist.
Annegret ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 19:16   #3
Moderator
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg, Ruhrgebiet, NRW
Beiträge: 2,405
Standard

Hallo, das kommt darauf, ob du bilanzierst (GuV, Jahresbilanz) oder ob du die vereinfachte „ Trinkhallenbuchführung“ (Einnahme-Überschussrechnung) verwendest. Als Selbständiger hast du ja die Wahlmöglichkeit. Ich unterstelle mal, dass Berufsbetreuer in der Regel Letzteres gewählt haben.

In diesem Fall kommt es nur auf das Datum des Zahlungseingangs an. Egal für welchen Zeitraum etwas beantragt wurde.
__________________
Mit vielen Grüßen
Horst Deinert

Weitere Infos:
http://www.bundesanzeiger-verlag.de/...iki/Hauptseite
HorstD ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 20:05   #4
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 12.10.2018
Beiträge: 125
Standard

vielen Dank,
ja ich mache die EÜR.
Pfingstrose ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 21:30   #5
agw
Admin/ Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von agw
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Mitten in Hessen
Beiträge: 4,464
Standard

Hast du denn überhaupt schon den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausgefüllt?
Deine Steuererklärung wäre ja schon lange fällig gewesen wenn du in 2019 Einnahmen hattest.

Entweder solltest du dich mal beim Finanzamt beraten lassen oder Dir einen Steuerberater suchen.
__________________
----------------
agw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 23:04   #6
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 12.10.2018
Beiträge: 125
Standard

2019 war ich hauptberuflich noch angestellt. Trotzdem habe ich den Fragebogen (ich denke du meinst den, wo geschätzt wird, wieviel man glaubt zu erwirtschaften) ausgefüllt. Meine Einkünfte der Betreuung dagelegt mit EÜR
Dann wird die Gesamtsteuerlast berechnet. So war das. Damals hab ich jedoch nur 7/8 Betreuungen gehabt und da war es mit den 3 monatigen Vergütungen nicht so relevant wann die waren. Ehrlich gesagt ist mir das gar nicht aufgefallen. Aber da ist höchstens eine Betreuung über den Jahreswechsel gegangen.
Pfingstrose ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2021, 23:35   #7
agw
Admin/ Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von agw
 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Mitten in Hessen
Beiträge: 4,464
Standard

Zitat:
Aber da ist höchstens eine Betreuung über den Jahreswechsel gegangen.
Es ist völlig unerheblich wann die Betreuungsmonate waren.
Es kommt steuerrechtlich auf den Geldeingang der Vergütung an.
__________________
----------------
agw ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36