Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Als Berufbetreuer mit 100% Stelle als Pflegekraft arbeiten?

Dies ist ein Beitrag zum Thema Als Berufbetreuer mit 100% Stelle als Pflegekraft arbeiten? im Unterforum Situation der Betreuer/innen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo, ich stell mir gerade die Frage, ob ich zu meiner 100% Stelle als Altenpfleger zusätzlich die Tätigkeit als Betreuer ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Situation der Betreuer/innen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 12.01.2006, 10:46   #1
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.01.2006
Beiträge: 1
Standard Als Berufbetreuer mit 100% Stelle als Pflegekraft arbeiten?

Hallo,
ich stell mir gerade die Frage, ob ich zu meiner 100% Stelle als Altenpfleger zusätzlich die Tätigkeit als Betreuer aufnehmen soll?

Vorab will ich eines vorausschicken:
Als Betreuer setze ich mir einen max. mtl. Zeitaufwand von 30-40 Stunden.
Ich möchte meine Stelle als Altenpfleger auf 75% reduzieren, um dann Zeit für diese 30-40 Stunden mtl. zu haben. Ich sollte für diese Zeit mind. 400€ mtl. verdienen können?

Jetzt stelle ich mir die Frage, ob ich dies mit einer ehrenamtlichen oder Berufsbetreuung so realisieren kann?
Bei einer Berufsbetreuung verpflichtet man sich doch für mind. 11 Betreute? Wieviel Zeitaufwand kommt da in etwa auf mich zu?
Reicht eine Tätigkeit als ehrenamtlichen Betreuer um für max. 30-40 Stunden mtl. etwa 400€ Netto verdienen zu können?

Um Antworten würde ich mich sehr freuen!
altenpflegeexamen.de ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2006, 14:09   #2
Heinz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

es gibt da mehrere praktische Bedenken:
1. es werden nicht mehr so schnell Betreuungen eingerichtet und wenn, dann wird verstärkt geprüft, ob diese nicht ehrenamtlich geführt werden können,

2. ist unter den Berufsbetreuern eine verstärkte Konkurrenz, so dass notwendige Betreuungen an Berufsbetreuer vorrangig an die bereits tätigen vergeben werden, die bereits ihren Lebensunterhalt damit sichern müssen;

3. unterliegen die Berufsbetreuern derzeit einem erheblichen Qualifizierungsdruck von den Berufsverbänden, bei denen sie sich auf eigenen Kosten zukünftig registieren und zertifizieren lassen müssen mit dem Nachweis von Fortbildungen mehrmals im Jahr auf eigene Kosten.

Von der Wahl zum Berufsbetreuer ist zur Zeit eher abzuraten. Leider.
Gruß Heinz
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beginn der betreuung, berufsbetreuer, berufsbetreuung, einkommen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23