Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Checkliste

Dies ist ein Beitrag zum Thema Checkliste im Unterforum Situation der Betreuer/innen , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Ich arbeite gerade an einer strukturierten Checkliste, die für Alt- und Neufälle verwendet werden soll. Dabei habe ich erstmal aufgeteilt ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Situation der Betreuer/innen

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 16.12.2010, 15:09   #1
mungo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Checkliste

Ich arbeite gerade an einer strukturierten Checkliste, die für Alt- und Neufälle verwendet werden soll.

Dabei habe ich erstmal aufgeteilt nach
  • Gericht
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Wohnen
  • Soziales
Da gerate ich dann doch an Grenzen, weil ich z.B. Wohngeld oder GEZ sowohl bei "Wohnen" als auch bei "Finanzen" unterbringen könnte.

Vielleicht muß ich das Rad gar nicht neu erfinden, sondern es gibt brauchbare Ansätze: Hat jemand einen Tip?
 
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2010, 15:35   #2
Berufsbetreuer / Verfahrenspfleger
 
Benutzerbild von Rudi
 
Registriert seit: 16.03.2010
Beiträge: 1,404
Standard

Ich fummle grade auch an meiner Checkliste, folge darin aber meiner Aktenordnung um hier einheitliche Strukturen zu haben. Das kann ja jeder basteln wie ist er lustig. Bei mir gehts so:

1. Juristische Unterlagen
- Beschlüsse (ggf. noch untergeordnet Unterbingungsb.)
- Schriftverkehr mit RP

2. Einkommen und Ansprüche
- Renten, Grusi, ARGE etc. - alles untergeordnet
- Schwerbehinderung

3. Forderungen (soweit sie nicht in andere Bereiche gehören)
- Versicherungen
- FA
- solvente Forderungen

4. Insolvente Schulden

5. Unterkunft (alles was damit zu tun hat)
- Mietvertrag
- Heimvertrag
- Mietbescheinigung
- GEZ
- BKA usw.

6. Jahresabrechnung (alles, was ich für die nächste Jahresabr. brauche - die steht auch in meiner Checkliste)

7. Vermögen
- Kto,.-Ausz,
- Barbetragsauszahlungen
usw.

8. Krankenkassen und Gesundheitssachen
- Kassenbescheide
- Zuzahlungsbefreiung
- Gutachten etc.

9. Sondersachen
- Strafsachen z.B.

Hilfts dir ?

Gr. R
__________________
"Wenn jeder akzeptiert, was ich tue, mache ich irgendwas falsch!"

Geändert von Rudi (16.12.2010 um 15:40 Uhr)
Rudi ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2010, 16:21   #3
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,642
Standard

ich habs ähnlich aufgeteilt:

1. Einkommen
-Grusi, Sozialamt, Wohngeld , Rente

2. Wohnung
- Miete, Strom, Heizung, GEZ

3. Gesundheit
- Arztberichte, ärztliche Unterlagen, Atteste u.ä, Schwerbehinderung

4. Versicherungen
-KV, Haftpflicht

5. Rentenunterlagen, Zeugnisse

6. Bankverträge

8. Diverses, z.B. Schulden wenn vorhanden

7. Gerichtssachen

Für die Rechnungslegung abe ich eigene Hängeordner in einem extra Schrank. Da kommen Kontoauszüge unbd alle bezahlten Rechnungen einfach übereinander geheftet rein. Bei der R Leg geh ich das langsam von vorne nach hinten durch und bin komplett.

Einmal im Jahr, meistens im Januar, lasse ich von meiner Bürokraft
"entschlanken", d.h. abgesehen von immer benötigen Bescheiden wird alles überflüssige und abgearbeitete auf Reitern archiviert. Macht die Akte handlicher und gibt keine Muckis.

Grüsse Michaela
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2010, 19:15   #4
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,458
Standard

Moin Moin

Wer mit Programmen wie atwork oder Butler arbeitet kann ja die dort angebotenen Checklisten nutzen. Wie weit die praktisch sind, bleibt jedem selbst überlassen. Zum ersten durchgehen sind sie aber auf jeden Fall OK.

Für die praktische Arbeit habe ich mir zumindest für die Anträge ein Kleinprogramm (eigentlich nur eine Datei) auf Excel entworfen. Da habe ich dann auf einer Seite sämtliche Betreute und Anträge, die in diesem Monat gestellt werden müssen. So ein Überblick auf einer Seite ist richtig gut, das habe ich bei den Massenprogrammen noch nicht so handlich gefunden. Da gibt es dann den Terminkalender, aber nicht für einen ganzen Monat auf einer Seite.
Sozusagen eine Monats-Checkliste - man sollte sich aber zumindest etwas in Excel auskennen.
Wenn sich' mal jemand ansehen will - PN

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 11:19   #5
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 04.10.2010
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 63
Standard

Ich liebe dieses Forum Da bastle ich gerade an einer Aufteilung in meinen Akten herum und schwupps schau ich ins Forum und habe, dank Euch, mehrere Vorschläge! Danke für die Zeitersparnis
__________________
Ein guter Rat ist nur ein guter Rat für den, der ihn braucht.
Bill Cosby

Newbie ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 23:35   #6
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 87
Standard

Hallo,


ganz alte Anfrage, aber vielleicht interssiert meine Antwort noch:


Ich habe auch ein Excel-Blatt, auf dem ich meine Basics habe. Das habe ich immer geöffnet.


- Name der Klienten
- Frist des Gerichts (in rot), zB RL oder Fristen zu Antworten/Anfragen
- Beginn der Betreuung
- Geburtsdatum
- letzter persönlicher Kontakt
- geplanter nächster Kontakt, in Fettdruck vereinbarter Kontakt
- Richter
- Rechtspfleger
- Geschäftsstelle
- wo ist der Personalausweis
- Haftpflicht

- Zuzahlungsbefreiung (sehr praktisch ab Herbst: Formular angefordert, beantragt...)
- GdB
- Pflegegrad
- Wohngeld


dadrunter dann die Anfragen der Betreuungsstelle (Klient*in, Mitarbeiterin, Datum)


Für mich sehr praktisch für meine Planungen und die Übersicht.


LG Clavinova
clavinova ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 09:30   #7
Routinier
 
Benutzerbild von HorstD
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 1,001
Standard

Hallo, habe den Bogen (etwas erweitert) ins Online-Lexikon übernommen:

https://www.bundesanzeiger-verlag.de..._Personenbogen
__________________
Mit vielen Grüßen
Horst Deinert

Weitere Infos:
http://www.bundesanzeiger-verlag.de/...iki/Hauptseite
HorstD ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 18:48   #8
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 6,458
Standard

Moin moin

Dafür habe ich eine Excel-Datei mit mehreren Tabellen. U.a. eine für alle Anträge, die so anfallen können:
ALG Betreuung, BW / Heim, EU-Rente, GEZ, GruSi, Hausbesuch, KiGe, Med. zuz., Reha, RL/Bericht)Rente, Schufa, SchweBi, Tagesstätte, Unterbringung, WfbM, Wohngeld

und eine zweite Tabelle mit der Auswertung, die mir für den kommenden Monat nur noch die Sachen anzeigt, die anstehen.
Das ist dann nur noch eine Seite für sämtliche Anträge bei allen Betreuten und damit reichlich handlich.

So ein bisschen sollte man mit Excel aber auch schon umgehen können dafür, sonst hilft die Tabelle nicht lange.

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2019, 23:34   #9
Berufsbetreuer
 
Registriert seit: 21.02.2008
Beiträge: 804
Standard

In meiner digitalen Akte sind die Kunden-/Geschäftsnummer Bestandteil der Dateinamen. Muss nur einmal eingepflegt werden, im weiteren Verlauf kann man mit den Windows- und Officefunktionen alles entsprechend weiterverwenden und nur Datum und ggf. Rubrum im Dateinamen abändern. Kostet kaum Zeit und man findet jederzeit alles.
Flafluff ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23