Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Software

Dies ist ein Beitrag zum Thema Software im Unterforum Technik, Arbeitssoftware , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo zusammen, ich bin noch recht frisch im Job und auch im Forum. Werde übermorgen meinen ersten Betreuten übernehmen und ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Technik, Arbeitssoftware

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 25.01.2016, 23:55   #1
Forums-Azubi
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: Stolberg (Rhld.)
Beiträge: 30
Standard Software

Hallo zusammen,

ich bin noch recht frisch im Job und auch im Forum. Werde übermorgen meinen ersten Betreuten übernehmen und befinde mich mitten in der Existenzgründung (Zuschüsse usw.).
Nun würde ich gerne direkt zum Einstieg die für mich richtige Software einsetzen. Bin aber nach wochenlangen Testen immer noch unsicher.
.......ist fast schon zu umfangreich, hat eine geschlossene Textverarbeitung und wirkt bei den Vorlagen trotz großen Umfangs nicht bedienerfreundlich. Es kommt mir überladen vor.
Bei .......fehlen mir mehr Details bei den Angaben zur persönlichen Situation (Diagnosen, Krankenhausaufenthalte, Unterbringungen etc.). Dafür empfinde ich die Textverarbeitung überschaubarer. Bei ...... steht ja auch noch eine Büroverwaltung zur Verfügung. Eigentlich ganz gut, fehlt auch in .......
Wenn ich dann das Handbuch von ...... mit über 500 Seiten sehe, wird mir auch ein wenig schwindlig. Ich bin kein Dilettant in Bezug auf Computer, aber das wirkt schon massig.
Bei ..... habe ich Bedenken, weil alle Daten in deren Rechenzentrum liegen und man auf eine Internetverbindung angewiesen ist, um zu arbeiten. Zudem sind die Preise echt happig. Vor allem wenn man mehrere Services noch mitnutzt.
Auf jeden Fall ist trotz der Testphasen die Verwirrung noch gestiegen und die Entscheidung fällt mir immer schwerer. Ich habe Angst, den falschen ersten Schritt zu gehen.
Kann jemand mit einem Tipp meine Ängste zumindest abschwächen.
Ich wäre unendlich dankbar.

Dieter

Aller Anfang ist schwer.
DieterT. ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 07:43   #2
Routinier
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 1,882
Standard

Hallo.

Ich habe ..... und komme damit sehr gut zurecht. Stimmt, für kh und Diagnosen fehlt was. Aber dafür kannst du eigene Bereiche anlegen. Büroorganisation fehlt mir nicht.

Ich finde das Programm sehr übersichtlich, auch für nen pc Muffel wie mich. Und der Service ist spitze. Man erreicht immer sofort jemanden und Probleme werden direkt gelöst. Sehr freundlich und kompetent.
Boomer ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 07:56   #3
Schwaadlappe
 
Benutzerbild von Kölsche Jung
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Köln
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von Boomer Beitrag anzeigen
Hallo.

Ich habe ..... und komme damit sehr gut zurecht. Stimmt, für kh und Diagnosen fehlt was. Aber dafür kannst du eigene Bereiche anlegen. Büroorganisation fehlt mir nicht.

Ich finde das Programm sehr übersichtlich, auch für nen pc Muffel wie mich. Und der Service ist spitze. Man erreicht immer sofort jemanden und Probleme werden direkt gelöst. Sehr freundlich und kompetent.
Dem kann ich zustimmen.
Was mir fehlt, oder nicht noch nicht gefunden habe, ist so eine Art Stammdatenblatt...
Falls es das gibt, ich bin für jeden Hinweis dankbar
__________________
Ich hab jetzt weder die Zeit noch die Buntstifte um Dir das genau zu erklären.
Kölsche Jung ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 09:03   #4
Routinier
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 1,882
Standard

Nein sowas hab ich auch nicht gefunden. Wobei alles wichtige ja eigentlich in der Klientenübersicht eingetragen werden kann. Für die Handakte hab ich mir ne Vorlage über word gebastelt, welche dann vor Ort beim Klienten von Hand ergänzt wird.
Boomer ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 16:36   #5
Forums-Azubi
 
Registriert seit: 18.01.2016
Ort: Stolberg (Rhld.)
Beiträge: 30
Standard Danke

Vielen Dank für eure Antworten. Leider ist ja dadurch noch ein Mangel aufgefallen: das fehlende Stammdatenblatt.
Das ist wirklich ärgerlich.
Bei ..... gibt es ja sogar ein Protokoll für das Erstgespräch.

Hier könnte ........ wirklich noch einmal nacharbeiten.

Es scheint aber, dass das die meisten in der alltäglichen Arbeit nicht so sehr einschränkt, oder täuscht der Eindruck?

Bis dahin.

Dieter
DieterT. ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 16:38   #6
Schwaadlappe
 
Benutzerbild von Kölsche Jung
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Köln
Beiträge: 316
Standard

Ich hab mir mit access eins gebaut, und versuche nun aus ..... darauf zu verweisen...
__________________
Ich hab jetzt weder die Zeit noch die Buntstifte um Dir das genau zu erklären.
Kölsche Jung ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 18:08   #7
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 7,820
Standard

Moin moin

Leute denkt daran, dass alle Computer und Computerprogramme eigentlich dazu da sind, die Arbeit zu erleichtern - und nicht um ihrer selbst Willen nur gefüttert zu werden.

Jeder muss seine eigene Art zu Arbeiten entwickeln und kann den PC und die zur Verfügung stehenden Programme als Unterstützung nutzen.
Für jemand, der gerade als Betreuer anfängt, sind die Programme große Hilfen, aber auch eine große Gefahr:
Man kann darin auch versinken und kaum noch Zeit für die Betreuten übrig haben.
Spätestens bei der Fallmanagemantgeschichte von atwork ist bei mir die Klappe gefallen: Ich will nicht 30% meiner Arbeitszeit nur für die Doku verschwenden, um das Programm glücklich zu machen.
Also aufgepaßt und auch auf sich selber und die eigene Arbeit(sweise) achten. ...und dass von der eigenen Arbeit immer genug bei den Betreuten ankommt.

IT ist nicht alles!

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 19:17   #8
Forums-Geselle
 
Benutzerbild von Aiwala
 
Registriert seit: 07.02.2014
Beiträge: 200
Standard

Da kann ich Imre nur zustimmen!

Ich nutze ......., aber eben nur für die arbeitserleichternden Sachen. Meine Text-Dokument-Vorlagen habe ich eh selbst gebastelt und ändere die nach Bedarf halt ab.

Das Stammdatenblatt, Listendrucke etc., Aktennotizen und Rechnungslegung/ Vergütungsverwaltung nutze ich, den Rest einfach nur nach Bedarf.

Zitat:
Zitat von Imre Holocher Beitrag anzeigen
Moin moin

Leute denkt daran, dass alle Computer und Computerprogramme eigentlich dazu da sind, die Arbeit zu erleichtern - und nicht um ihrer selbst Willen nur gefüttert zu werden.

Jeder muss seine eigene Art zu Arbeiten entwickeln und kann den PC und die zur Verfügung stehenden Programme als Unterstützung nutzen.
Für jemand, der gerade als Betreuer anfängt, sind die Programme große Hilfen, aber auch eine große Gefahr:
Man kann darin auch versinken und kaum noch Zeit für die Betreuten übrig haben.
Spätestens bei der Fallmanagemantgeschichte von atwork ist bei mir die Klappe gefallen: Ich will nicht 30% meiner Arbeitszeit nur für die Doku verschwenden, um das Programm glücklich zu machen.
Also aufgepaßt und auch auf sich selber und die eigene Arbeit(sweise) achten. ...und dass von der eigenen Arbeit immer genug bei den Betreuten ankommt.

IT ist nicht alles!

MfG

Imre

Geändert von Aiwala (26.01.2016 um 19:21 Uhr)
Aiwala ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 19:20   #9
Forums-Geselle
 
Benutzerbild von Aiwala
 
Registriert seit: 07.02.2014
Beiträge: 200
Standard

Zitat:
Zitat von DieterT. Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,



Wenn ich dann das Handbuch von at Work mit über 500 Seiten sehe, wird mir auch ein wenig schwindlig.

Dieter

Aller Anfang ist schwer.

Da hab ich übrigens noch nie reingeschaut, geht auch prima ohne
Aiwala ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2016, 20:07   #10
Schwaadlappe
 
Benutzerbild von Kölsche Jung
 
Registriert seit: 14.04.2014
Ort: Köln
Beiträge: 316
Standard

Zitat:
Zitat von DieterT. Beitrag anzeigen
...
Wenn ich dann das Handbuch von ....... mit über 500 Seiten sehe, wird mir auch ein wenig schwindlig. ...

Dieter

Aller Anfang ist schwer.
http://homeyourself.de/bilder/produk...us-Vintage.jpg

__________________
Ich hab jetzt weder die Zeit noch die Buntstifte um Dir das genau zu erklären.
Kölsche Jung ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37