Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Software ja oder nein

Dies ist ein Beitrag zum Thema Software ja oder nein im Unterforum Technik, Arbeitssoftware , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Zitat: Zitat von michaela mohr Wie schickst du dann einen Eilantrag an`s Gericht? Digital geht in der Justiz derzeit noch ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Technik, Arbeitssoftware

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 19.11.2019, 16:26   #11
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 23.06.2017
Beiträge: 74
Standard

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
Wie schickst du dann einen Eilantrag an`s Gericht? Digital geht in der Justiz derzeit noch gar nix weswegen ich mich davor hüte Gerichtspost wie auch z.B. Beschlüsse zu vernichten.

Man kann (entsprechende soft- und hardware vorausgesetzt) direkt aus dem Rechner ein fax versenden, dazu braucht es kein externes Gerät.
Auf der Empfängerseite kann dann gerne auch ein Thermofax von 1987 stehen...



Wenn man papierarm arbeiten will - nicht papierlos - wird man im Moment die Originale von manchen Schreiben aufheben müssen. Jedoch sind gefühlt 95% aller Schreiben auch als Kopie nutzbar, da sie nie im Original vorgelegt werden müssen.



Christian Martens
Christian Martens ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 17:31   #12
CTK
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Städteregion Aachen
Beiträge: 4
Standard Vertretungen

Bin auch ein großer Fan von selbstgestrickten Lösungen, aber ein Problem damit ist m.E.:
Was, wenn dich jemand vertreten soll? Man möchte ja vielleicht auch mal Urlaub machen oder fällt aus weniger schönen Gründen aus (Unfall, Krankheit etc.).
Wenn dann alles in einer handelsüblichen Software dokumentiert und vorgehalten ist, geht ne Vertretung reibungslos. Wenn du aber erstmal ne Doku zu deinem Privat-System schreiben musst .... Und die Vertretung muss die lesen und und und
CTK ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 22:06   #13
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,822
Standard

Zitat:
Was, wenn dich jemand vertreten soll?
Das klappt wunderbar seit gut 8 Jahren.
Papierlos hin oder her. Was gibst du deinem Betreuten oder den Erben in die Hand? Ne CD abzugeben, nach dem Motto: sieh zu wie Du klar kommst, empfände ich als teilweise überheblich und anmassend.


Es sind nicht unsere Unterlagen, wir haben und nutzen die nur leihweise.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 08:21   #14
CTK
Ich bin neu hier
 
Registriert seit: 08.10.2019
Ort: Städteregion Aachen
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von michaela mohr Beitrag anzeigen
Das klappt wunderbar seit gut 8 Jahren.
Papierlos hin oder her. Was gibst du deinem Betreuten oder den Erben in die Hand? Ne CD abzugeben, nach dem Motto: sieh zu wie Du klar kommstk empände ich als teilweise überheblich und anmassend.


Es sind nicht unsere Unterlagen, wir haben und nutzen die nur leihweise.
Ich glaube, da hast du mich verwechselt, Ich war nicht die Fraktion "papierlos" und bin stolze Besitzerin eines Faxgeräts und einer Hängeregistratur ;-)

Aber gut zu wissen, dass eine Vertretung auch so gut klappt bzw. klappen kann.
CTK ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 08:40   #15
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,822
Standard

Zitat:
Ich war nicht die Fraktion "papierlos"
Das ist ja wie in der Politik. Ob "Fraktion papierlos" oder Fraktion "her mit den Blättern" stellt sich für mich nicht in der Form.


Wie im richtigen Leben macht es die gesunde Mischung zwischen klarem Eigennutz (der stellenweise durchaus berechtigt ist und sein kann) und (auch) Respekt vor den Fähigkeiten und dem Eigentum anderer.


PS:
Zitat:
Wenn du aber erstmal ne Doku zu deinem Privat-System schreiben musst .... Und die Vertretung muss die lesen und und und
Auch das ist nicht schwierig sondern ratsam wenn die Vertretung gut laufen soll. Bei der Urlaubsübergabe(dauert bei uns ne knappe Stunde) hat jeder ne Liste mit zusätzlichen Besonderheiten, evtl. anstehenden Problemen, "ausser der Reihe" Infos usw.
Für eine wahrhaft reibungslose Urlaubsvertretung ist das Ding eigentlichbislang immer Gold wert gewesen.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 22:28   #16
Forums-Geselle
 
Benutzerbild von Leuchtturm-H
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Zu Hause
Beiträge: 289
Standard

Moin,

Zitat:
Zitat von Mucken Beitrag anzeigen
Hallo,
ich bin ganz am Anfang meiner Karriere.
Ist es überhaupt erforderlich, eine Software anzuschaffen?
Gerade als Starter habe ich hohe Kosten ohne Einnahmen.
Hat jemand Erfahrung oder kann mir Tipps geben, wie ich meine Arbeit ohne spezielle Software starten kann?


Gruß
Ich hab in meiner Zeit schon einige Kollegen kommen und gehen gesehen. Diejenigen, die gegangen sind, waren Kollegen, die unvorbereitet Betreuungen geführt haben. Die meisten vergessen, das man ein Unternehmen gründet und das braucht Vorbereitung. Meiner Meinung nach müssen solche Fragen vor der Selbstständigkeit geklärt werden.

Und ja, ich halte eine gute Software für eine Grundbedingung um Betreuungen zu führen. Ohne Software sollte man schon Ahnung von Exel und Co haben und sich hinreichend vorbereiten.

Meine Software kostet für 3 Nutzer ca. 20 Euro im Monat als Leasing-Version. Die sollte man als Gründer schon durch eingebrachtes Eigenkapital über haben. Dazu eine Banking Software und man kann vollumfänglich arbeiten.

Grüße
Der Leuchtturm
Leuchtturm-H ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 22:35   #17
Forums-Geselle
 
Benutzerbild von Leuchtturm-H
 
Registriert seit: 29.11.2009
Ort: Zu Hause
Beiträge: 289
Standard

Zitat:
Zitat von mirkosch Beitrag anzeigen
Der Trend geht ja weg vom Papier, da kommt keiner dran vorbei. Man darf auch nicht vergessen, dass das papierarme Büro (mit dem entsprechenden Programm und einem guten Scanner) auch Kosten spart. So habe ich bspw. keinerlei Ordner und brauche auch keinen Platz dafür. Ich muss nichts kopieren, brauche kein Faxgerät, nur wenig Porto, kein Archiv usw.
Wie sieht Deine Fax-Lösung aus? Meine Fritz-Box faxt nur eingeschränkt ( 2 Seiten max. laut Handbuch).
Leuchtturm-H ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 15:55   #18
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 03.07.2013
Ort: Oldenburg
Beiträge: 213
Standard

Icb bin zwar nicht angesprochen, gebe aber trotzdem meinen Senf dazu:

Guter Multifunktionsdrucker mit Faxmodem. Der ist als zusätzlicher Drucker in Windows eingebunden und faxt problemlos alles, was ich sonst auch drucken könnte, auch ganze Pflegegutachten aus dem elektronischischen Archiv. Die Fritz!Box - oder hier der Speedport - muss nur die Telefonbuchse bereit stellen und funzt auch am volldigitalen Anschluss.

Betreuungsanzeige oder andere Standardschreiben per Fax gehen so locker im Minutentakt von der Hand - einschließlich Erfassung des Kontaktes im Programm.

Obacht: Nicht jeder Multi druckt einen qualifizierten Sendebericht - so gesehen an einem mit "Sehr gut" getesteten Tinten Multi von HP.


Empfängerseitig bietet mein Provider eine eigene Faxnummer mit ortsunabhängiger Vorwahl an. Die Faxe werden mir als PDF ins Email-Postfach gestellt und können direkt im E-Archiv eingepflegt werden.


Läuft!
__________________
--> Das Leben bleibt spannend
K.Wagner ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2019, 23:50   #19
Forums-Azubi-Anwärter
 
Registriert seit: 14.08.2018
Ort: im Wandel
Beiträge: 27
Standard Papierlos durch den Tag

Zitat:
Zitat von mirkosch Beitrag anzeigen
Ohne spezielle Software kann man definitiv nicht mehr professionell arbeiten.

Ein gutes Programm ist nicht billig, aber meiner Ansicht nach die wichtigste Investition eines Berufsbetreuers.
Hier am Anfang zu sparen, kann später viel Stress und Aufwand bedeuten, wenn man dann erst auf eine Software bzw. ein anderes Programm umsteigt.
Der Trend geht ja weg vom Papier, da kommt keiner dran vorbei. Man darf auch nicht vergessen, dass das papierarme Büro (mit dem entsprechenden Programm und einem guten Scanner) auch Kosten spart. So habe ich bspw. keinerlei Ordner und brauche auch keinen Platz dafür. Ich muss nichts kopieren, brauche kein Faxgerät, nur wenig Porto, kein Archiv usw.
So sehe ich es auch. Ohne Software wäre auch eine notwendige Anzahl der Verfahren gar nicht händerlbar.

Ich habe zwar ein Multi-Faxgerät in Leasing, das ist aber den Besonderheiten der Kanzlei geschuldet. Ansonsten macht Butler21 es möglich auf so Sachen, wie Archiv, Faxgerät und hohe Portokosten zu verzichten.

Die eingegangene Post wird komplett gescannt, ja auch die Belege, dann in regelmäßigen Abständen an die Klienten herausgegeben oder versendet. Bei Übergabe gibt es eine DVD oder CD oder elektronische Übertragung als zip-Datei per E-Mail. Halte ich in heutiger Zeit für absolut ausreichend.
Betreuer-Berlin ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2019, 00:59   #20
Admin/ Berufsbetreuerin
 
Benutzerbild von michaela mohr
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Darmstadt
Beiträge: 10,822
Standard

Zitat:
Halte ich in heutiger Zeit für absolut ausreichend.

Nochmal, es ist nicht unser Eigentum sondern das der Betreuten.

Die Nonchalance mit der entschieden wird in welcher Form andere ihr Eigentum zurückerhalten erstaunt mich.
Ist sowas kein Thema bei Beginn der Betreuung?



Heutige Zeit? 5/6tel meiner Kunden haben weder PC noch sonst was in der Art. Damit, mit Übergabe einer CD hätte ich sie schön hinters Licht geführt bzw. die Möglichkeit eines Nachschauens und weiteren Nutzen, vom Überprüfen will ich gar nicht reden, verunmöglicht.
__________________
diese kommunikation wurde im rahmen der überwachungsgesetze auf ihre kosten dauerhaft gespeichert und wird jederzeit weltweit gegen sie verwendet werden. danke für ihre kooperation.
michaela mohr ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23