Forum Betreuung

Diskussionsforum zum Thema

gesetzliche Betreuung

 

Versand von Rechnungslegungen

Dies ist ein Beitrag zum Thema Versand von Rechnungslegungen im Unterforum Technik, Arbeitssoftware , Teil der Offenes Forum gesetzliche Betreuung
Hallo Alle, weiß nicht, ob das hier rein gehört, ich probiere es mal: Wenn ich Rechnungslegungen habe, die umfangreich sind, ...


Zurück   Forum Betreuung > Offenes Forum gesetzliche Betreuung > Technik, Arbeitssoftware

Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Alt 29.03.2020, 15:52   #1
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 05.10.2016
Ort: RheinMain
Beiträge: 86
Standard Versand von Rechnungslegungen

Hallo Alle,


weiß nicht, ob das hier rein gehört, ich probiere es mal:


Wenn ich Rechnungslegungen habe, die umfangreich sind, dann verschicke ich die im Moment noch im Aktenordner mit speziellem Versandkarton. (Papierlos geht ja nicht). Das ist teuer.


Habt Ihr bessere Lösungen?


Bitte her damit.


Schönen Sonntag noch, Corona zum Trotz



Anette
Manavgat ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 16:40   #2
Admin/Berufsbetreuer
 
Benutzerbild von Imre Holocher
 
Registriert seit: 16.03.2004
Ort: Betreuungsbüro Herrlichkeit 6 in 28857 Syke
Beiträge: 7,485
Standard

Moin moin

Das mache ich bisher auch so. Und abgesehen vom persönlichen Abgeben der Unterlagen beim Gericht ist mir auch noch nichts besseres eingefallen.

Einem Kollegen ist es allerdings passiert, dass die ganze RL verschwunden ist. Ob auf dem Postweg oder im Gericht war nicht zu klären. Da ist beides möglich und ärgerlich.

Gibt es denn Gerichte, die eine RL auch per mail akzeptieren würden?

MfG

Imre
__________________
Fehler sind dazu da, um sie zu machen
und daraus zu lernen.
Fehler sind nicht dazu da, sie dauernd zu wiederholen.
Imre Holocher ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 19:58   #3
Forums-Azubi-Anwärter
 
Registriert seit: 17.05.2015
Beiträge: 26
Standard

Ich gebe solche RL immer persönlich bei Gericht ab. Dann bin ich auf der sicheren Seite.

LG Julemaja
Julemaja ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2020, 10:27   #4
FFB
Held der Arbeit
 
Registriert seit: 05.03.2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 400
Standard

Zitat:
Zitat von Manavgat Beitrag anzeigen
Wenn ich Rechnungslegungen habe, die umfangreich sind, dann verschicke ich die im Moment noch im Aktenordner mit speziellem Versandkarton. (Papierlos geht ja nicht).
Zitat:
Zitat von Imre Holocher Beitrag anzeigen
Gibt es denn Gerichte, die eine RL auch per mail akzeptieren würden?
Grundsätzlich wäre De-Mail eine Möglichkeit. Rechnungslegungen und andere Schriftstücke, die nur ein paar Seiten umfassen, reiche ich durchaus als PDF-Dokument per De-Mail ein.

Bei einer richtig umfangreichen Rechnungslegung kann das allerdings schwierig werden. Die Telekom begrenzt zum Beispiel die Größe einer De-Mail auf 20 MB. Wenn ich mehr als 100 Seiten teils eingescannter Belege habe, ist bei mir dieses Limit überschritten.
Außerdem weiß ich nicht, ob die Gerichte allzu begeistert davon wären. Ich vermute nämlich, dass dort (heute noch) jede De-Mail erst mal ausgedruckt wird...
FFB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2020, 18:22   #5
Forums-Gesellen-Anwärter
 
Registriert seit: 13.08.2018
Ort: im Wandel
Beiträge: 58
Standard Rechnungslegung papierlos

Korrektur: selbstverständlich geht es, die Rechnungslegung papierlos mit Butler 21 und EGVP ans Gericht zu übermitteln. Das lebe ich bereits seit einiger Zeit und bin damit sehr glücklich.
Betreuer-Berlin ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 09:37   #6
Forums-Geselle
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 264
Standard

Zitat:
Zitat von Betreuer-Berlin Beitrag anzeigen
Korrektur: selbstverständlich geht es, die Rechnungslegung papierlos mit Butler 21 und EGVP ans Gericht zu übermitteln. Das lebe ich bereits seit einiger Zeit und bin damit sehr glücklich.
Was ist EGVP???
sonnyblue3 ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 10:55   #7
FFB
Held der Arbeit
 
Registriert seit: 05.03.2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 400
Standard

Zitat:
Zitat von Betreuer-Berlin Beitrag anzeigen
selbstverständlich geht es, die Rechnungslegung papierlos mit Butler 21 und EGVP ans Gericht zu übermitteln.
Werden dabei auch eingescannte Belege mit übermittelt?
Wenn ja, wie groß kann eine solche EGVP-Nachricht werden?
Wie wird die Nachricht signiert?

Zitat:
Zitat von sonnyblue3 Beitrag anzeigen
Was ist EGVP???
EGVP = Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach [Wikipedia]
FFB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 11:26   #8
Forums-Gesellen-Anwärter
 
Registriert seit: 13.08.2018
Ort: im Wandel
Beiträge: 58
Standard Papierlos durch den Tag

Hier für benötigt man:
https://www.governikus.de/sichere-ko...justiz-edition
Governikus Justiz-Kommunikator

eine Signaturkarte mit fortgeschrittener Signatur
z. B. https://support.bundesdruckerei.de/s...lsignaturkarte

Ich arbeite ausschließlich mit butler 21, mehr brauche ich dafür nicht. Die Belege werde alle laufend gescannt und zugeordnet, danach erstelle ich digitale Rechnungslegung und kann sie als Datei samt Belegen und ebenfalls eingescannten Kontoauszügen und Jahresbericht oder was sonst noch in die Nachricht im Governikus (60 MB, 100 Dateien sind möglich)laden, mit der Signatur meiner Karte signieren und verschlüsselt ohne ein Papierstück an die Gerichte übermitteln.

Und es geht nicht nur in der Hauptstadt, das geht auch an so ziemlich allen Gerichten ungeachtet der Stadtgröße (ich erlebe es täglich selbst9.

Zurück erhalte ich witzigerweise die Ausdrucke meiner elektr. eingereichten Rechnungslegung vom Gericht zurück und die wandert direkt in den Reisswolf-Container.

Inspiration: https://www.youtube.com/watch?v=r61zT6YvMd0
Betreuer-Berlin ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:13   #9
FFB
Held der Arbeit
 
Registriert seit: 05.03.2018
Ort: Nürnberg
Beiträge: 400
Standard

Zitat:
Zitat von Betreuer-Berlin Beitrag anzeigen
Hier für benötigt man:
Governikus Justiz-Kommunikator
eine Signaturkarte mit fortgeschrittener Signatur
z. B. https://support.bundesdruckerei.de/s...lsignaturkarte
Das ist eine Karte für qualifizierte Signaturen. Die braucht man für diesen Weg auch; denn eine bloß fortgeschrittene Signatur reicht hier nicht, um elektronische Dokumente bei Gericht einzureichen.

Zitat:
Zitat von Betreuer-Berlin Beitrag anzeigen
Ich arbeite ausschließlich mit butler 21, mehr brauche ich dafür nicht. Die Belege werde alle laufend gescannt und zugeordnet, danach erstelle ich digitale Rechnungslegung und kann sie als Datei samt Belegen und ebenfalls eingescannten Kontoauszügen und Jahresbericht oder was sonst noch in die Nachricht im Governikus (60 MB, 100 Dateien sind möglich)laden, mit der Signatur meiner Karte signieren und verschlüsselt ohne ein Papierstück an die Gerichte übermitteln.
Im Prinzip sind also Erstellung und Versand voneinander unabhängig, d.h. erstellen könnte man die Rechnungslegung auch mit jeder anderen geeigneten Software, versenden könnte man sie z.B. auch per De-Mail.

Zitat:
Zitat von Betreuer-Berlin Beitrag anzeigen
Und es geht nicht nur in der Hauptstadt, das geht auch an so ziemlich allen Gerichten [...]
Seit Anfang 2018 sollte das generell bei allen deutschen Gerichten möglich sein (§ 14 Abs. 2 FamFG, § 130a ZPO).

Zitat:
Zitat von Betreuer-Berlin Beitrag anzeigen
Zurück erhalte ich witzigerweise die Ausdrucke meiner elektr. eingereichten Rechnungslegung vom Gericht [...]
Da die Gerichte meistens noch nicht mit elektronischen Akten arbeiten, werden eingehende EGVP-Nachrichten dort wohl als Erstes ausgedruckt. Und von da ab ist dann nichts mehr "papierlos". Ob die Gerichte das auch witzig finden...?
FFB ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2020, 13:34   #10
Forums-Gesellen-Anwärter
 
Registriert seit: 13.08.2018
Ort: im Wandel
Beiträge: 58
Standard Papierlos durch den Tag

Also, zur Klarstellung: https://de.wikipedia.org/wiki/Elektronische_Signatur

Ja, die Karte hat beides. Für die Einreichung ist fortgeschrittene Signatur ausreichend, qualifizierte kann von manchen Behörden nicht geprüft werden, z. B. Adobe Reader. Aber das ist nur am Rande interessant, denn mit der Karte kann man ohnehin beides.

Zitat:
Da die Gerichte meistens noch nicht mit elektronischen Akten arbeiten, werden eingehende EGVP-Nachrichten dort wohl als Erstes ausgedruckt. Und von da ab ist dann nichts mehr "papierlos". Ob die Gerichte das auch witzig finden...?

Das mag ja sein, dass die Gerichte irgendwas drucken müssen oder denken, es tun zu müssen. Das will und werde ich aber nicht zum Problem meiner Kanzleien machen und nur deswegen meine moderne und, wie Sie selbst schreiben, gesetzlich erlaubte Arbeitsweise auf eine klobige papierlastige, meinetwegen auch umweltbelastende, Arbeitsweise ummünzen. Und bisher hat sich keiner beschwert. Ich kann der Denkweise "Was werden sie denken, wie werden die anderen es finden" ohnehin nichts abgewinnen und richte mich nicht danach.

Zeichen der Zeit erkennen und im Interesse unserer Klienten und im eigenen unternehmerischen Interesse aufstellen ist überlebenswichtig. Corona demonstriert es uns sehr eindrucksvoll, wie ich finde.

Also, Kollegen, nur zu, trauen Sie sich.
Betreuer-Berlin ist offline  
Digg this Post!Add Post to del.icio.usBookmark Post in TechnoratiFurl this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS

SEO by vBSEO 3.2.0

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37